Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Voll auf Strom: Ab 2019 setzt Volvo auf Elektromotoren

    Voll auf Strom: Ab 2019 setzt Volvo auf Elektromotoren
(Foto: Volvo)

Volvo steigt groß ins Elektroauto-Geschäft ein. Ab 2019 soll jedes neue Volvo-Modell mit Elektromotor bestückt sein.

Volvo: Ab 2019 wird es keine neuen Modelle mehr ohne Elektromotor geben

Håkan Samuelsson - President und CEO der Volvo-Car-Group. (Foto: Volvo)

Der Premium-Autohersteller hat am Mittwoch angekündigt, alle Modelle, die ab 2019 vom Band laufen, mit Elektromotor auszustatten. Volvo läute damit den Abschied von Fahrzeugen ein, die ausschließlich mit einem Verbrennungsmotor bestückt sind, erklärt das Unternehmen. Die Elektrifizierung des Antriebs werde damit in den Mittelpunkt der Aktivitäten gerückt.

Das künftige Portfolio soll dabei nicht nur aus reinen Elektrofahrzeugen bestehen, auch Plug-in-Hybrid- und Mildhybrid-Modelle werden produziert. Das Unternehmen plane zwischen 2019 und 2021 insgesamt fünf reine Stromer einzuführen. Drei der Elektroauto-Modelle werden dabei unter der Marke Volvo gefertigt, zwei Elektrofahrzeuge werden von der Volvo-Performance-Marke Polestar produziert. Konkrete Details zu den Modellen sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

Anzeige

Volvo: „Immer mehr Kunden kommen zu uns und fragen nach elektrifizierten Autos.“

Volvo: Ab 2019 wird jedes Auto elektrifiziert sein. (Foto: Volvo)

Dass Volvo es mit der Abkehr von Verbrennern ernst meint, zeigte das Unternehmen schon im Mai, als sie ankündigten, keine neuen Diesel-Motoren mehr entwickeln zu wollen. Laut Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo-Car-Group, höre man mit diesem Schritt auf die Kundenwünsche:„Immer mehr Kunden kommen zu uns und fragen nach elektrifizierten Autos.“

Mithilfe des Portfolios bestehend aus Stromern, Plug-in-Hybridfahrzeugen (Benziner und Diesel) und Autos mit 48-Volt-Mildhybridsystem werde das Unternehmen „eine der umfangreichsten elektrifizierten Modellpaletten der gesamten Automobilbranche anbieten“, so Volvo.

Mit der neuen Produktstrategie läute Volvo das Ende von Fahrzeugen ein, die ausschließlich mit Verbrennungsmotor angetrieben werden, bestätigt Samuelsson. Bis 2025 beabsichtige Volvo insgesamt eine Million elektrifizierte Fahrzeuge zu verkaufen.

Weitere Artikel zum Thema Elektromobilität:

Finde einen Job, den du liebst

4 Reaktionen
EUCLID
EUCLID

In Schweden / China hat man offensichtlich noch nicht realisiert, dass Deutschland und weitere Länder eben nicht über die Auflade - Infrastruktur verfügen wie Skandinavien. Wo bitte sollen denn die Stromautos zukünftig in den Hauptreisewellen unterwegs aufgeladen werden? Muss man dann zum Stromtanken auf halber Strecke direkt eine Übernachtungsmöglichkeit buchen weil die hochgelobten Stromautos an den Ladestationen in Kolonnen warten? Und wie bitte laden Leute die in Wohnungen wohnen die Stromautos demnächst Zuhause auf? An 300 Metern langen Ladekabeln, oder mit dieselgetriebenen Stromgeneratoren welche in den Garagen, oder unter den Carports stehen? Laternenparker hätten dann etwas Pech. Wäre es nicht überhaupt sinnvoller Immobilien heizungstechnisch zu verstromen, anstatt mobile Gerätschaften wie Autos? Vielleicht etwas einfacher.

Antworten
Jayy
Jayy

Volvo führt nur noch Elektroautos ein und feiert sich selbst als Umweltengel! Was für ein Irrglaube.

Antworten
STEVE G. WINNER
STEVE G. WINNER

IST VOLVO DENN DOOF?
WOHER GLAUBEN DIE DENN DASS BIS DAHIN DER STROM KOMMT?
"UMWELTFREUNDLICH" IST DER STROM AUS DEN AKWs JA SICHERLICH SCHON, ABER OB DAS SO IM INTERESSE DES ERFINDERS UND DER GESELLSCHAFT IST ...

Antworten
Lars
Lars

In den Skandinavischen Heimat von Volvo werden mittlerweile mehr Elektrofahrzeuge als Verbrenner neu verkauft. Nur weil Deutschland ein technophobes dritte Welt Land ist, heißt das nicht dass andere uns nicht überholen dürfen. Vom seit Jahrzehnten in Skandinavien produzierten Ökostromüberschüssen und den dortigen Strompreisen mal abgesehen. Und noch etwas: Volvo gehört mittlerweile den Chinesen und ist im wesentlichen kein Hersteller mehr, sondern Entwicklungs- und Praxisversuchsbude.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot