Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Web-Design: Farbschemata online erstellen mit dem Color Scheme Designer

Mit dem Color Scheme Designer gibt es eine webbasierte Lösung als Alternative zu Adobe Kuler, dass im Bereich Farbschemata lange das Maß aller Dinge war. Allerdings muss man auch sagen, dass die Bedienung der Flash-Anwendung von Adobe verbesserungswürdig ist. Erschwerend kam hinzu, dass bei Kuler eine Zeit lang die Suche nach RGB-Codes nicht mehr funktionierte. Der Vorteil der Anwendung ist, dass man zu einer bereits vorhandenen Farbe schnell und einfach 4 weitere Farben findet, die designtechnisch dazu passen.

Wesentlich intuitiver und weiter entwickelt erscheint dagegen der Color Scheme Designer. Neben einem intuitiv erlernbarem und sehr fortschrittlichem User Interface, glänzt das Tool vor allem durch viele zusätzliche Features. Allen voran die Möglichkeit sich die erstellten Farbschematas auf Beispiel-Webseiten entweder mit einem hellen oder einem dunklen Hintergrund anzuschauen.

Die Erstellung eines Farbschemas ist denkbar einfach und es lassen sich wesentlich mehr Farben in mehr Abstufungen definieren, als bei Kuler. Auch Copy&Paste gehört der Vergangenheit an, da der Color Scheme neben Paletten für Photoshop und Gimp auch direkt CSS erstellt. Über eine Undo-Funktion können Änderungen in beliebig vielen Schritten rückgängig gemacht werden. Die Eingabe eines RGB-Codes als Grundfarbe ist ebenfalls möglich.

Alles in allem präsentiert sich der frei verfügbare Color Scheme Designer als sehr sinnvolle Flash-Anwendung, die durchaus das Potenzial besitzt Adobe Kuler den Rang abzulaufen.

Beispielseite mit hellem Hintergrund

Beispielseite mit dunklem Hintergrund
Autor:
15 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
Eine Antwort
  1. von Welche Farben passen zusammen? Onlinetoo… am 01.11.2011 (01:40Uhr)

    [...] Eins der schönsten Tools zur Farbwahl das man im Internet findet ist wohl der Color Scheme Designer von Petr Stanicek. Der kostenlose Farbberater ist ein exzellenter Helfer für Menschen die kein natürliches Gefühl für Farbharmonie haben. Der Umgang mit dem Interface des Color Scheme Designer ist intuitiv erlernbar, benötigt aber einen bisschen Übung. Hat man einmal raus wie es funktioniert findet man unter anderem die Möglichkeit vor, sich die selbst erstellten Farbkombinationen auf Beispiel-Webseiten anzuschauen. Weitere Infos zu diesem Tool findet man übrigens in einem Artikel bei t3n.de [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Design
Photoshop-Tutorials: Adobe-Video für Anfänger erleichtert den Einstieg
Photoshop-Tutorials: Adobe-Video für Anfänger erleichtert den Einstieg

Ein Photoshop-Tutorial von Adobe richtet sich explizit an Anfänger und soll einen schnellen Einstieg in Photoshop CC bieten. Neben anderen Einführungen bietet Terry White auch ein Video-Tutorial... » weiterlesen

Context: Schnell und einfach fotorealistischen Prototyp erstellen
Context: Schnell und einfach fotorealistischen Prototyp erstellen

Mit Context kann man Entwürfe direkt aus Adobe Illustrator auf fotorealistische Objekte übertragen. So kann man beim Arbeiten bereits einen echten Eindruck davon bekommen, wie ein fertiger Prototyp. ... » weiterlesen

Webdesign: 12 spannende und interaktive Storytelling-Webseiten, die Scroll-Activated-Animations nutzen
Webdesign: 12 spannende und interaktive Storytelling-Webseiten, die Scroll-Activated-Animations nutzen

Scroll-Activated-Animations – durch Scrollen aktivierte Animationen – entwickeln sich derzeit zu einem Trend der Web-Entwicklung. Wir zeigen euch zwölf spannende Beispiele für die Anwendung... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen