Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Web-Statistik: Statistik-Plugins für WordPress

Zum erfolgreichen Bloggen gehört auch die Auswertung von Besucherstatistiken, schreibt Peer Wandiger vom Blogprojekt und stellt dazu sechs verschiedene Statistik-Plugins für WordPress vor. Alle vorgestellten stellen die Statistik bereits im WordPress-Admin bereit und können ohne den Umweg über eine externe Webseite angesehen werden. So bekommt man schnell und einfach einen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen seines WordPress-Blogs.

Vorgestellt werden von ihm zum Beispiel Google Analyticator und Analytics360, die jeweils Daten aus einem Google-Analytics-Account übernehmen. WordPress Stats visualisiert die integrierten Statistiken von , StatPress wiederum erhebt eigene Zahlen, speichert diese aber direkt in der WordPress-Datenbank. WP Piwik schließlich stellt eine Verbindung zum Open-Source-Analysetool Piwik her und zu guter Letzt stellt Peer noch Wassup vor, das zeigt, was gerade in diesem Moment auf der eigenen Seite los ist.

Peer Wandiger wird sich auch in seinen nächsten Beiträgen mit Statistiken beschäftigen und will einige wichtige Kennzahlen für Blogs erklären.

Hänge dich jetzt an unsere Facebook-Seite und sichere dir deinen #Wissensvorsprung!

t3n gefällt mir!
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema WordPress
WordPress-Themes und -Plugins erkennen: Mit diesen Tipps und Tricks klappt's
WordPress-Themes und -Plugins erkennen: Mit diesen Tipps und Tricks klappt's

WordPress lebt von der Vielzahl an Themes und Plugins. Wie du rausfindest, welche davon eine WordPress-Webseite einsetzt, verraten wir dir in diesem Artikel. » weiterlesen

WordPress macht sich fit für E-Commerce: Automattic übernimmt WooCommerce
WordPress macht sich fit für E-Commerce: Automattic übernimmt WooCommerce

Das Unternehmen hinter Wordpress.com hat die E-Commerce-Lösung WooCommerce gekauft. Für die Entwickler des Wordpress-Plugins soll Automattic rund 30 Millionen US-Dollar gezahlt haben. » weiterlesen

Twitter stellt offizielles WordPress-Plugin vor
Twitter stellt offizielles WordPress-Plugin vor

Twitter hat jetzt ein offizielles Plug-in für das beliebte Content-Management-System WordPress vorgestellt. Die Erweiterung generiert unter anderem Twitter-Cards für jede eurer Seiten und erlaubt … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen