t3n News Entwicklung

Webentwicklung: 15 Alternativen für Tags, die von HTML5 nicht mehr unterstützt werden

Webentwicklung: 15 Alternativen für Tags, die von HTML5 nicht mehr unterstützt werden

bringt nicht nur viele neue Möglichkeiten, sondern räumt auch mit überflüssigen oder veralteten Elementen kräftig auf. Dazu gehören auch einige Tags, die mit der Einführung von HTML5 verschwinden werden. Der Phil-B. Berndt hat sich dazu einmal in der HTML5-Tag Reference der W3Schools.com umgesehen und 15 Tags gefunden, die in HTML5 nicht mehr unterstützt werden.

Webentwicklung: 15 Alternativen für Tags, die von HTML5 nicht mehr unterstützt werden

Die schöne Übersicht der HTML-Elemente, die bald nicht mehr zur Verfügung stehen, wird ergänzt durch alternative Lösungen, die man dann auch unter HTML5 nutzen kann. Wie sinnvoll das im Einzelfall ist, muss jeder selbst entscheiden, denn die Tags wurden nicht ohne Grund aussortiert.

Hier geht es zur Übersicht.

Weiterführende Links zu aktuellen HTML5-News auf t3n.de:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema HTML5
HTML auf der Autobahn: Wie du mit Jade deine Webentwicklung beschleunigst
HTML auf der Autobahn: Wie du mit Jade deine Webentwicklung beschleunigst

Viele Entwickler fragen sich, wie sie die Entwicklung von HTML beschleunigen können. Heute zeigen wir euch Jade – eine auf Node basierende Template-Engine, die genau das verspricht. » weiterlesen

Teilaus für Flash: Facebook wechselt bei Videos auf HTML5
Teilaus für Flash: Facebook wechselt bei Videos auf HTML5

Facebook hat den Wechsel von Flash auf HTML5 vollzogen – vorerst allerdings nur bei Videos. Bei Spielen setzt das Social Network weiterhin auf Flash und will mit Adobe zusammenarbeiten. » weiterlesen

Weiterer Sargnagel für Flash: Google setzt bei Display-Ads bald voll auf HTML5
Weiterer Sargnagel für Flash: Google setzt bei Display-Ads bald voll auf HTML5

Der nächste Todesstoß für Adobes Flash: Google hat für sein Werbenetzwerk einen Zeitplan veröffentlicht, demzufolge innerhalb der nächsten Monate komplett auf HTML5 umgestellt werden soll. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?