Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Webentwicklung: Bau Dir Dein eigenes Fragen-Portal! 7 Tools und Dienste

    Webentwicklung: Bau Dir Dein eigenes Fragen-Portal! 7 Tools und Dienste

Frageportale wie t3n Fragen oder Stack Overflow sind beliebt und so mancher fragt sich, wie diese Seiten umgesetzt wurden. Das Gute: Mittlerweile gibt es zahlreiche, fertige Lösungen für diese Aufgabe – darunter auch viele Open-Source-Varianten. Sieben interessante Tools und Dienste haben wir aufgespürt und stellen sie hier vor.

Answers from Wikia

Answers from Wikia“ ist die neueste Variante eines Frage-Antwort-Portals. Der von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales gestartete Dienst ermöglicht es, innerhalb weniger Minuten ein eigenes Fragen-Portal zu starten. Der Dienst überzeugt durch seine einfache Bedienung, ist jedoch stark eingeschränkt im Vergleich zu anderen Lösungen. So kann keine eigene Domain benutzt werden, der User muss stets auf eine Subdomain von Wikia zurückgreifen. „Answers from Wikia“ bietet sich an, wenn schnell ein Fragenportal erstellt werden soll und die Anforderungen gering sind.

OSQA

OSQA ist ein Open-Source-Fragenportal, das mit Django umgesetzt ist. Dank dieses MVC-Frameworks auf Basis von Python können Entwickler die Software sehr gut an eigenen Bedürfnisse anpassen. Fragen können in dem Tool mit relevanten Keywords getaggt und so gruppiert werden. Vorteil von OSQA ist die Freiheit bei der Entwicklung – so lässt sich die Software auf einem eigenen Server mit eigenständiger Domain betreiben.  Erschienen ist OSQA unter der GNU GPL-Lizenz.

Shapado

Shapado ähnelt OSQA und kommt dem Vorbild „Stack Overflow“ sehr nahe. Anders als OSQA ist Shapado mit Ruby on Rails sowie mongomapper und MongoDB umgesetzt. Die Features sind sehr umfangreich, so können Fragen beispielsweise auch hier mit Schlagworten versehen werden. Für alle, die keinen eigenen Server nutzen möchten, bietet Shapado eine gehostete Lösung an. Hierbei kann man zwar eine eigene Domain nutzen, kann die Software jedoch nur beschränkt an eigene Bedürfnisse anpassen. Shapado ist unter einer GNU Affero General Public License veröffentlicht.

Question2Answer

Question2Answer lässt sich nach eigenen Angaben innerhalb von fünf Minuten installieren und bietet dem Nutzer anschließend ein vollständiges Fragen-Portal auf Basis von PHP und MySQL. Als besondere Features sind eine Suchmaschine sowie ein Punktesystem integriert. Auch kann man externe Authorisierungssysteme wie OpenID oder OpenAuth relativ problemlos integrieren. Question2Answer kann frei verwendet werden, allerdings muss stets ein Backlink gesetzt sein.

qhub

qhub ist ein Startup aus Norfolk in England, das innerhalb kürzester Zeit die Erstellung eines Q&A-Portals ermöglicht. Der Dienst bietet sich an, um eine Seite für ein temporäres Ereignis, wie etwa einen Kongress einzurichten. Nachteil ist die Verwendung einer qhub-Domain und die fehlende Möglichkeit, den Dienst an eigene Wünsche anzupassen.

Symfony/Askeet

Unser Portal t3n Fragen wurde mit Hilfe des Web-Frameworks Symfony realisiert. Als guter Einstieg in die Programmierung eignet sich hierbei ein von den Symfony-Entwicklern verfasstes Tutorial namens „askeet“. In Form eines Adventskalenders angelegt, wird der interessierte Entwickler in 24 Kapiteln durch die Erstellung eines Frage-Portals geführt und lernt nebenbei das Web-Framework Symfony kennen. Vorteil dieser Methode sind die großen Anpassungsmöglichkeiten, allerdings sind fortgeschrittene PHP- und Programmierkenntnisse notwendig.

SmartR

Als weitere Alternative zu den genannten Systemen bietet sich SmartR an. Das von der Webagentur d.k.d mit Ruby on Rails entwickelte Tool kann für den internen Wissensaustausch verwendet werden. Besonderes Highlight ist die integrierte Apache Solr-Suche. Nachteil ist allerdings der durch die geringe Verbreitung fehlende Support. SmartR steht unter einer MIT-License und findet sich bei Github.

Bildnachweis für die Newsübersicht: Foto von © luckylight - Fotolia.com verwendet

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, Magento

5 Reaktionen
Frank

Hallo!

Bin gerade dabei so etwas als Wordpress Plugin zu erstellen.
Nur wird das bei so einem großen Aufwand nicht kostenlos gehen.

Besteht generell Bedarf für ein solches Plugin auf WP Basis? Wenn ich mehr als einen Abnehmer habe reduziert sich der Endpreis für den Kunden.

VG
Frank

Antworten
Keleo
Keleo

Vor kurzem habe ich selbst einige Q&A Systeme zum selber Hosten evaluiert, ergänzend zu der Liste hier wäre noch das auf PHP basierende System Qwench zu nennen.

Ich selbst bin beim OSQA gelandet. Da dessen Installation nicht ganz so trivial war, habe ich dies ausführlich dokumentiert:
http://www.keleo.de/blog/open-source-frage-antwort-skripte-installation-osqa.html

Antworten
David

Wie sieht es mit SEO-Features der einzelnen Lösungen aus?

Antworten
Alexander Bernhardt
Alexander Bernhardt

Das würde ich auch interessieren: hab eine Typo3-Seite, da würde sowas gut reinpassen. Welche Xtension gibt es da?

Danke,

Alexander

Antworten
Philipp
Philipp

Hi,

habt ihr ein Vorschlag wie man vielleicht eines dieser Fragenportale mit typo3 kombiniert, oder kennt ihr eine Extension die sich damit befasst?

Die besten Grüße und vielen Dank im Vorraus

Philipp

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen