t3n News Entwicklung

Webseiten vor unserer Zeit: Eine Zeitreise zurück in der Vergangenheit

Webseiten vor unserer Zeit: Eine Zeitreise zurück in der Vergangenheit

Das Internet ist wohl eines der schnelllebigsten Medien, die es gibt. Die Technik und Möglichkeiten erweitern sich ständig und alte Webseiten versinken im WWW. Klasse wäre es doch, wenn wir die Zeit zurückdrehen und in alten Erinnerungen schwelgen könnten. Wir zeigen euch, wie wir zusammen in die Vergangenheit des Internets reisen können.

Webseiten vor unserer Zeit: Eine Zeitreise zurück in der Vergangenheit
Eine Zeitreise zurück im WWW. (Bild: Shutterstock)

Alte Webseiten und Projekte haben etwas Nostalgisches. Blinkende GIF's, Frames oder Tabellen-Layouts werden gerne als Technik des frühen Internets bezeichnet. Aber auch genau diese Technik macht eine alte Webseite zu etwas besonderem. Die damaligen Möglichkeiten waren begrenzt und es ist schön zu betrachten, wie wir uns damals bemüht haben, eine ansehnliche Webseite zu erstellen.

In der ganz frühen Zeit des Internets ging es primär gar nicht um den Look-&-Feel oder die Einhaltung von Gestaltungsregeln, soweit es diese überhaupt gab,  sondern jeder wollte die Aufmerksamkeit des Betrachters für sich gewinnen und hat probiert, mit den meisten Effekten und Farbkombinationen am meisten aufzufallen – eine Zeit in der HTML <marquee> das absolute Must-Have war.

oldweb.today: Zurück in die Zukunft und noch viel weiter!

t3n aus dem Jahre 2005 im iE 4.01 (Screenshot: <a href="http://oldweb.today/">oldweb.today</a>)
t3n aus dem Jahre 2005 im iE 4.01 (Screenshot: oldweb.today)

Mit dem Projekt oldweb.today haben wir nun die Möglichkeit uns in die Vergangenheit zu teleportieren und alte Webseiten anzuschauen. Dabei können wir aber nicht nur eine alte Webseite ansteuern, sondern auch zugleich unseren Browser auswählen. Aktuell gibt es Netscape, den Internet Explorer oder auch aktuelle Browser wie Firefox und Google Chrome.

Die alten Webseiten sind somit nicht nur einfache Screenshots, sondern können mit einem gewählten Browser aufgerufen werden und natürlich auch navigiert werden. Zu der gewünschte URL und dem Browser können wir auch die explizite Zeit wählen. Rundum macht es Spaß, sich in der Vergangenheit fortzubewegen und alte Erinnerungen wieder in das Bewusstsein zu rufen.

Wer sich für die Technik hinter oldweb.today interessiert, kann sich auch das GitHub-Repo anschauen. Grundsätzlich ist der Aufbau recht simpel. Der Service verknüpft verschiedene Web-Archive, lässt die nötigen Browser auf einem Docker Container emulieren und gibt den Output über HTML-Canvas aus – noch Fragen?

Welche Webseiten haben euch damals schon begeistert?

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Marc am 18.03.2016 (08:21 Uhr)

    Mit archive.org funktioniert das ganze auch. Und früher war es eigentlich auch irgendwie cooler. Siehe z.B. hier: http://kevinvoigt.de/private-portfolio-szene-00er/

    Ich finde es gut das es solche Archive gibt, eine Art Museum :-)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
„Webseiten? Ich besuch kaum noch Webseiten!“: Was zwei Teenager am Zukunftstag bei t3n machen
„Webseiten? Ich besuch kaum noch Webseiten!“: Was zwei Teenager am Zukunftstag bei t3n machen

Was macht die Jugend von heute eigentlich im Internet? Heute, am 28. April, ist in Deutschland Zukunftstag, wo Schülerinnen und Schüler in die Berufswelt schnuppern können. Und wir in die Welt … » weiterlesen

Sebastian Thrun: „Künstliche Intelligenz macht uns zu Supermenschen“
Sebastian Thrun: „Künstliche Intelligenz macht uns zu Supermenschen“

Er hat das selbstfahrende Auto bei Google mitentwickelt und in Stanford gelehrt: Der Solinger Sebastian Thrun gilt als eines der Superhirne unserer Zeit. Jetzt hat er sich eines neuen Projekts … » weiterlesen

Zurück aus der Zukunft: DeLorean wird wieder gebaut
Zurück aus der Zukunft: DeLorean wird wieder gebaut

Der DeLorean DMC-12 soll wieder in Produktion gehen. Etwa 300 Stück des Kultautos sollen gebaut werden, mit dem Marty McFly in „Zurück in die Zukunft“ durch die Zeit reiste. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?