Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Webworker Dashboard gestartet: Alle Projekt- und SEO-Daten auf einen Blick

    Webworker Dashboard gestartet: Alle Projekt- und SEO-Daten auf einen Blick

Mit dem Webworker Dashboard ist ein interessantes Online-Tool gestartet, das die wichtigsten Kennzahlen eigener und fremder Webprojekte aggregiert. Website-Betreiber bekommen so wichtige Zahlen und Trends auf einen Blick serviert.

[Update 10.07.2013]Gestern haben die Macher in ihrem Newsletter bekanntgegeben, dass das Webworker Dashboard ab sofort die Beta-Phase verlassen hat. Passend dazu sind die Preise auf der Website einzusehen. Zum Start gibt es einen kostenlosen 14-tägigen Test-Account.[/Update]

Das Webworker Dashboard richtet sich in erster Linie an Nutzer, die parallel mehrere Webprojekte betreiben. Hier fehlt es oftmals am nötigen Überblick, weil mehrere Programme die einzelnen Datensätze zur Auswertung liefern. Das Webworker-Dashboard will Seitenbetreibern den regelmäßigen Wechsel zwischen Tools wie Google Analytics, der Sistrix Toolbox oder Xovi ersparen. In einer tabellarischen Ansicht listet es die wichtigsten Kennzahlen der eingetragenen Projekte. Hinter dem Webdienst stehen Ralf Bohnert, Macher des Webworker Magazins bohncore, und Andreas Müller von Datenservice Hannover.

Webworker Dashboard listet alle relevanten Projektdaten

Das Webworker Dashboard sorgt für Übersichtlichkeit.

Laut Bohnert führt der regelmäßige Wechsel zwischen Tools und Projekten zu einer unnötigen Detailverliebtheit, bei der Zeit verloren geht. Das Webworker Dashboard listet deshalb die wichtigsten Kennzahlen auf einen Blick:

  • ROI: Einnahmen, Ausgaben und Zeitinvestition (Manuelle Eintragung)
  • UI: Eindeutige wöchentliche Besucher (via Google Analystics)
  • KW: Wöchentliche Keywords, die Besucher brachten (via Google Analystics)
  • PR: Aktueller Google PageRank
  • DPop: Domain Popularität (SEO-Kicks)
  • GI: Anzahl der indexierten Seiten
  • OVI: Online Value Index aus dem Hause XOVI
  • SI: Sistrix Sichtbarkeitsindex
  • Alexa: Alexa Traffic Rank
  • FB: Likes der Startseite/ Nach Eintragung des Profils die Fans der Fanseite
  • TW: Tweets der Startseite/ Nach Eintragung des Profils die Follower
  • G+: Anzahl +1 der Startseite/ Nach Eintragung des Profils die Anzahl der Kreise

Welche Kennzahlen angezeigt werden, kann der Nutzer selbst entscheiden. Einige Kennzahlen haben über die grundlegenden Informationen hinaus erweiterte Detailseiten. So lassen sich unter anderem die wöchentlichen Keywords und alle generierten Links anzeigen. In Form von grünen und roten Pfeilen macht das Webworker Dashboard außerdem auf Tendenzen aufmerksam. Direktlinks am Ende jeder Spalte führen Nutzer zu Tools wie Xovi oder Sistrix. Dank Responsive Design sieht das Dashboard auch auf mobilen Endgeräten gut aus.

Die Beta-Phase des Webworker Dashboard soll in Kürze starten. Wer von Anfang an dabei sein möchte, kann sich auf der Projekt-Website für den Newsletter anmelden, der über den Starttermin der Beta-Phase informiert.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Online Marketing, SEO

11 Reaktionen
Onlinemarketing_Agentur
Onlinemarketing_Agentur

Ich frage mich nun bloß, was aus dem schönen Projekt geworden ist...

Antworten
Mediatouch
Mediatouch

Interessantes Tool das ihr hier vorgestellt haben. Ich werde mich damit nun mal ausführlicher befassen!

Antworten
bohncore
bohncore

@Daniel - Den Newsletter gibt es so Stand-Alone nicht mehr. Den erhaltest du auf Wunsch, wenn du einen Account registrierst. Dort kannst du den Haken bei Newsletter setzen.

Der Artikel oben bezieht sich (bis auf den Abschnitt "Update") auf die Beta-Phase, die ja nun vorbei ist. Stimmt also so nicht mehr ganz was da steht ;)

Antworten
Daniel
Daniel

Interessant - allerdings finde ich die Newsletter-Anmeldung nicht... Bin ich noch zu müde?

Antworten
Mandrenke
Mandrenke

Ja. Öhmmm... :)

Antworten
Frank
Frank

"Google Analystics"? Und das gleich mehrfach? Öhmmm....

Antworten
Samuel
Samuel

Das Webworker Dashboard sieht sehr interessant aus. Für alle, die etwas vergleichbares für Ihre Affiliate Umsätze suchen, die sollten sich unser https://affiliate-dashboard.de ansehen.
Dort hat man alle Umsätze aus den verschiedenen Affiliate Netzwerken in einem Dashboard zusammengefasst, auch Google AdSense wird unterstützt.

Antworten
florian
florian

klar, wir nutzen sistrix und majestic seo.
searchmetrics hat jetzt ein eigenes api-kosten-modell nur für diesen zweck. xovi hat seit kurzer zeit auch eine richtige api, davor konnte man nur den ovi wert ziehen.

hier mal ein paar beispiele wenn man die werte der verschiedenen tools in einem eigenen system hat. ist teilweise schon sehr interessant: http://www.online-solutions-group.de/blog/suchmaschinenoptimierung-seo/sistrix-xovi-co-fluch-und-segen-der-seo-tools/

Antworten
Sebastian Gebert
Sebastian Gebert

SEOkicks daten...
gibt es hier nicht eine möglichkeit eine api von xovi searchmetrics etc anzuzapfen wenn ein api schlüssel vorhanden ist?
seokicks daten sind doch einfach uninteressant...

Antworten
florian
florian

Macht auf jeden Fall Sinn! deshalb haben wir so etwas schon selbst gemacht.

Für OSG-Kunden exklusiv schon verfügbar inkl. Analytics, Adwords, SEO, etc.
http://www.online-solutions-group.de/online-marketing-technologien/osg-reporting-center.html

Antworten
bohncore
bohncore

Vielen lieben Dank für die Vorstellung ;-)
Freut mich wirklich sehr!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen