Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Weg mit jQuery: Wie das Vanilla-Javascript-Repository und PlainJS euren Workflow schlanker macht

(Foto: Pixabay)

Javascript kennt man ja dieser Tage vornehmlich nur noch als Grundlage des führenden Frameworks jQuery. Plugins zu diesem Boliden sind in rauen Mengen verfügbar. Wenn man indes nur Javascript für eine spezielle Funktion einsetzen will, ist jQuery deutlich überdimensioniert. Die beiden Projekte, die wir euch heute vorstellen werden, beherbergen ausschließlich Lösungen in Vanilla-Javascript, kommen also ohne jede Abhängigkeit aus – quasi Javascript in schlank.

PlainJS: Javascript-Directory der Pixabay-Macher

„PlainJS“ stammt aus deutschen Landen, nämlich von den Machern der rasant erfolgreichen Website „Pixabay“, die frei verwendbare Fotos anbietet. PlainJS sammelt nicht nur Projekte, die abgeschlossene Tasks vollumfänglich abwickeln können, sondern ebenso alltagstaugliche Funktionen zum Einbau in eigenen Code.

PlainJS: Startseite (Screenshot: t3n)
PlainJS: Startseite (Screenshot: t3n)

Die Zahl gelisteter Lösungen liegt bei rund 120 Projekten, die nach unterschiedlichen, nachvollziehbaren Kategorien wie Navigation, Effects oder Media sortiert sind. Zu den einzelnen Funktionen sind umfangreiche Informationen hinterlegt, die Plugins müssen mit den nötigsten Hintergrundinformationen auskommen. Ihr erhaltet kaum mehr als eine Kurzbeschreibung in einem Satz, einen Link zur Projekt-Homepage und eine Demo.

PlainJS: Details zum jeweiligen Projekt (Screenshot: t3n)
PlainJS: Details zum jeweiligen Projekt (Screenshot: t3n)

Plugins und Funktionen findet ihr zum einen über die bereits erwähnte Kategorisierung und zum anderen über eine Freitextsuche, die von jeder Seite zugänglich ist. PlainJS selber basiert auf Vanilla-Javascript und stellt sich optisch zurückhaltend, dafür aber hochperformant dar.

PlainJS: JavaScript-Funktionen (Screenshot: t3n)
PlainJS: JavaScript-Funktionen (Screenshot: t3n)

Ich würde mir von einem Javascript-Repository etwas mehr wünschen, als PlainJS derzeit anbietet. Wünschenswert wären ausführlichere Informationen und eine Kommentarfunktion, um ins Gespräch mit der Community zu kommen. Was die Plugins angeht, bietet mir das System nur wenige Vorteile gegenüber der manuellen Suche per Google oder Github.

Bei den gesammelten Funktionen sieht die Sache anders aus. Hier werden auch Beispiele für den korrekten Einsatz gegeben.

Anzeige

Das Vanilla-Javascript-Directory

Eine Alternative zu PlainJS ist das ebenfalls recht junge Projekt namens „The Vanilla Javascript Repository“ (TVJR) von einer mir bislang unbekannten Instanz, die als The jQuery Police auftritt.

The Vanilla JavaScript Repository: Startseite (Screenshot: t3n)
Das Vanilla-Javascript-Repository: Startseite (Screenshot: t3n)

Vom Umfang her ist TVJR insoweit nahezu identisch zu PlainJS – zumindest, was die Zahl der Plugins betrifft. 121 Lösungen sind auf TVJR verfügbar. Ebenso wie bei der Konkurrenz sind die gelisteten Projekte per Freitextsuche zugänglich. Kategorien bietet TVJR nicht, dafür sind die Lösungen mit Schlagworten bzw. Tags versehen und erreichbar. Auch hier gibt es eher wenige Informationen zu den Plugins. TVJR beschränkt sich auf einen knappen Satz zur Beschreibung sowie Links zu Github, zur Demo und eventuellen weiteren Anlaufstellen.

The Vanilla JavaScript Repository: übersichtlich, aber informationsarm (Screenshot: t3n)
Das Vanilla-Javascript-Repository: übersichtlich, aber informationsarm (Screenshot: t3n)

Anders als PlainJS beschränkt sich TVJR auf Plugins, bietet also keine Übersicht zu Funktionen. Grafisch ist TVJR etwas ansprechender gestaltet als PlainJS, was aber ansonsten keine Vorteile bietet.

„Vanilla-Javascript: Ist PlainJS das nächste Hotscripts?“

Macht man einen Strich unter den Vergleich beider Dienste, schneidet PlainJS besser ab. Bei der Zahl der gelisteten Projekte liegen beide Dienste gleichauf, PlainJS bietet aber zusätzlich haufenweise Alltagsfunktionen an, die man bei TVJR vergeblich sucht.

Ich werde mich also eher bei PlainJS umsehen und hoffe auf eine baldige Beseitigung der Kritikpunkte. Dann könnte PlainJS vielleicht das nächste HotScripts werden.

Übrigens: Verwechselt Vanilla Javascript nicht mit VanillaJS, das wir euch hier vorstellen.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot