Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Wetten auf den Bitcoin-Kurs: US-Behörde gibt grünes Licht für Futures

Bitcoin. (Foto: Shutterstock/Julia Tsokur)

Die US-Aufsichtsbehörde CFTC hat am Freitag die Ausgabe von Bitcoin-Futures an drei Börsen erlaubt. Damit können Händler jetzt auf den Bitcoin-Kurs wetten.

US-Aufsichtsbehörde erlaubt Bitcoin-Futures an drei US-Börsen

Anfang November hatte der weltweit größte Börsenbetreiber Chicago Mercantile Exchange Group (CME) angekündigt, schon bald Bitcoin-Futures anbieten zu wollen – und damit den Kurs der Kryptowährung auf den damaligen Rekordwert von 6.500 US-Dollar getrieben. Jetzt hat die US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) grünes Licht für die Ausgabe von Bitcoin-Futures an der CME und zwei weiteren Börsen gegeben.

Mit Bitcoin-Futures können Händler in Kürze auf die Entwicklung der Kryptowährung wetten. (Foto: Shutterstock)

Der Bitcoin-Kurs hat – möglicherweise auch aufgrund der Futures-Freigabe – nach den Turbulenzen der vergangenen Tage am Freitag wieder um mehr als 1.000 US-Dollar auf aktuell rund 10.500 US-Dollar (laut Coindesk) zugelegt. Insgesamt hat sich der Bitcoin-Kurs seit Jahresbeginn damit mehr als verzehnfacht, begleitet von manch heftigem Kursrückgang. Die CFTC hatte in ihrer Entscheidung zudem davor gewarnt, dass es sich bei Bitcoin um einen großteils unbeaufsichtigten Markt handele, schreibt Business Insider.

Das sind die fünf wertvollsten Krypto-Währungen der Welt
Immer noch unbestritten die Nummer eins unter den Kryptowährungen: Bitcoin mit einer Marktkapitalisierung von rund 280 Milliarden Dollar. (Stand: Anfang Dezember 2018) (Foto: Shutterstock/Julia Tsokur)

1 von 5

Mit einer virtuellen Währung wie dem Bitcoin habe die CFTC es bisher noch nicht zu tun gehabt, erklärte der Chairman der Aufsichtsbehörde, J. Christopher Giancarlo, in einer entsprechenden Mitteilung. Die CFTC gehe demnach davon aus, dass die ausgebenden Börsen den Handel überwachen und mögliche Marktmanipulationen oder Crashes, die Auswirkungen auf die Preise der Futures haben, im Blick haben werden.

Anzeige

Bitcoin-Futures: Wetten auf die Kursentwicklung

Die Aussichten auf schnelle Gewinne dürfte dennoch viele Investoren locken. Die Bitcoin-Futures ermöglichen es Händlern, auf die Entwicklung der Kryptowährung – etwa Kursgewinne oder -verluste – zu wetten, ohne dass sie selbst in Bitcoin investieren müssten. Der Börsenbetreiber CME hat am Freitag bekanntgegeben, dass die von ihm ausgegebenen Bitcoin-Futures am 18. Dezember in den Handel gehen.

Mehr zum Thema:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot