let's
play
china
Panda ausblenden

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Test

Facebook ohne Facebook: Mit Whaller erstellt ihr kleine soziale Netzwerke für Beruf und Freizeit

    Facebook ohne Facebook: Mit Whaller erstellt ihr kleine soziale Netzwerke für Beruf und Freizeit

(Screenshot: Whaller)

Mit Whaller könnt ihr kleine soziale Netzwerke für den geschäftlichen oder privaten Einsatz erstellen. Wir haben uns die Plattform für euch angeschaut.

Whaller: Soziale Netzwerke für jeden Einsatz

Whaller erlaubt die Erstellung geschlossener Netzwerke, über die ihr euch beispielsweise mit Freunden und Bekannten austauschen könntet. Dazu habt ihr eine Pinnwand, aber auch Chat und Videokonferenzen sind über Whaller möglich. Damit wäre das werbefreie Angebot eine Art Facebook für Facebook-Hasser, allerdings gehen die Funktionen des Dienstes noch deutlich weiter.

Über den kostenpflichtigen Premium-Account stehen euch auch ein gemeinsamer Kalender, ein Kanban-Board und einige Funktionen zur Anpassung zur Verfügung. So positioniert sich Whaller auch als Alternative zu Social-Enterprise-Tools wie Microsofts Yammer oder Workplace von Facebook. Zahlende Kunden bekommen natürlich auch gewisse Freiheiten bei der Anpassung der Whaller-Oberfläche, bei der Verwaltung verschiedener Nutzerberechtigungen und bekommen außerdem Anlytics-Funktionen an die Hand.

Wer Facebook kennt, der dürfte sich auch auf Whaller recht schnell zurechtfinden. (Screenshot: Whaller)
Wer Facebook kennt, der dürfte sich auch auf Whaller recht schnell zurechtfinden. (Screenshot: Whaller)

Whaller bringt eigenes CMS mit

Premium-Kunden erhalten außerdem Zugriff auf ein integriertes CMS. Darüber lassen sich Artikel für den firmeninternen Gebrauch über ein WYSIWYG-Interface erstellen und mit den Arbeitskollegen teilen. Außerdem lassen sich bestehende Inhalte per RSS einbinden und der Dienst unterstützt IFTTT.

Die kostenfreie Variante von Whaller dürfte für so ziemlich alle Unternehmen relativ unbrauchbar sein. Immerhin könnten aber Privatpersonen daran gefallen finden, die sich partout nicht über Facebook austauschen wollen. Firmen greifen hingegen eher zu einem Premium-Account. Der schlägt mit zwei Euro pro Monat und Nutzer zu Buche.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, PHP

Eine Reaktion
Uwe Keim
Uwe Keim

Muss ich mal meine Französischkenntnisse heraus kramen, um die "deutsche" Sprachversion wenigstens halbwegs verstehen zu können.

Beta-Qualität FTW!

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden