t3n News Software

Wird WhatsApp in den Facebook-Messenger integriert? Neuer Button bei Android-Apps aufgetaucht

Wird WhatsApp in den Facebook-Messenger integriert? Neuer Button bei Android-Apps aufgetaucht

experimentiert mit einer tieferen Whatsapp-Integration in die . Nutzer spekulieren, was Facebook langfristig vorhat.

Wird WhatsApp in den Facebook-Messenger integriert? Neuer Button bei Android-Apps aufgetaucht

Als Facebook den WhatsApp-Messenger im vergangenen Jahr für rund 16 Milliarden US-Dollar aufgekauft hat, versprach Gründer Jan Koum selbstbewusst, dass sich für die WhatsApp-Nutzer nichts ändern werde. Mit einem jetzt aufgetauchten „Send“-Button in einer nicht-offiziellen Version der Facebook-App sollen jedoch Nachrichteninhalte auch in WhatsApp übermittelt werden können – wie unter anderem das Tech-Blog Geektime schreibt.

WhatsApp-Integration in Facebook: Nutzer sind irritiert

WhatsApp-Integration in Facebook: Send-Button aufgetaucht. (Screenshot: Geektime)
WhatsApp-Integration in Facebook: Send-Button aufgetaucht. (Screenshot: Geektime)

Für Beobachter ist das Grund genug, über eine endgültige Integration von in die Facebook-Applikation zu spekulieren. Dabei wird vor allem über den weiteren Sinn und Unsinn einer Zwei-Marken-Strategie gesprochen. Einige Nutzer lassen aber auch ihre Misstrauen gegenüber Facebook laut werden.

So kommentiert Geektime-Leser OFI: „This is hardly signs of an integration of the apps.“ Ein anderer Leser namens Evans Cedar Beehives entgegnet daraufhin: „Off to vibr I guess. Facebook will ruin WhatsApp.“

Dass die beiden Produkte ein Jahr nach der Übernahme stärker miteinander verschmelzen, ist jedoch nicht weiter verwunderlich und muss keineswegs das frühzeitige Aus für den eigenständigen WhatsApp-Dienst sein. Ob Facebook die Aktualisierung zumal tatsächlich umsetzt, ist ebenso noch fraglich. Die Verantwortlichen in der Zentrale im kalifornischen Menlo Park haben sich noch nicht offiziell dazu geäußert.

Wird der WhatsApp-Dienst geschluckt?

Der Send-Button ist laut den veröffentlichten Screenshots neben den üblichen Like-, Comment- und Share-Buttons eingebunden. Die neue Funktion wird durch das mit einem Telefonhörer versehene Symbol dargestellt.

Was glaubt ihr? Wird Facebook den WhatsApp-Dienst nach und nach schlucken? Oder wird Mark Zuckerberg an der Zwei-Marken-Strategie festhalten?

via www.geektime.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Hendrik am 07.04.2015 (13:15 Uhr)

    Sollten sie WhatsApp mit dem FB-Messenger fusionieren, sehe ich schwarz - das wird viele Nutzer kosten.

    Antworten Teilen
  2. von Anonym am 07.04.2015 (14:41 Uhr)

    Ich sehe es als eine kleine nützliche Erweiterung: Wenn ich zuhause am Rechner sitze und nicht immer auf mein Handy achten muss, sondern die Nachrichten direkt über FB bekomme.

    Antworten Teilen
  3. von Wormel am 03.05.2016 (19:00 Uhr)

    Hab heute auf meinem Note 4 das Datum 1 Jahr in die Zukunft gesetzt und plötzlich wurde aus Whatsapp "Facebook Messenger wird aktualisiert", diesen hab ich deaktiviert und Whatsapp war weg, nach der Datums Korrektur hab ich dann wieder Whatsapp installiert.

    Ist immer recht interessant was an Updates und Infos kommt wenn man in die Zukunft reist :)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source
Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source

Facebook stellt seinen Bytecode-Optimierer für Android unter eine Open-Source-Lizenz. Das Tool soll die Größe der Facebook-App nicht nur um 25 Prozent verringert, sondern auch die Startzeiten um … » weiterlesen

Millionen Android-Apps für Chromebooks: Chrome OS erhält Zugriff auf den Google-Play-Store [Update]
Millionen Android-Apps für Chromebooks: Chrome OS erhält Zugriff auf den Google-Play-Store [Update]

Googles Chrome OS wird in Kürze einen wahren App-Regen erhalten, denn das cloudbasierte Betriebssystem bekommt Zugriff auf das komplette Angebot an Android-Apps per Google Play Store. » weiterlesen

Android-Apps für Windows 10: Microsoft gibt seine Android-Bridge nach wenigen Monaten auf
Android-Apps für Windows 10: Microsoft gibt seine Android-Bridge nach wenigen Monaten auf

Ende für das „Project Astoria“: Microsoft stellt seine Android-Bridge ein, weil zwei Technologien zu verwirrend seien. Das Portieren von iOS-Apps zu Windows 10 soll weiterhin vereinfacht werden. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?