Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitale Gesellschaft

Neues Wikimediaprojekt: Mitmach-Reiseführer Wikivoyage

    Neues Wikimediaprojekt: Mitmach-Reiseführer Wikivoyage

Am 12. Geburtstag der englischsprachigen Wikipedia stellt die Wikimedia Foundation ihr neuestes Projekt Wikivoyage vor. Der Reiseführer liefert Informationen zu Reisezielen samt persönlichen Empfehlungen und bietet viele nützliche Reisetipps. Wie üblich werden alle Beiträge von ehrenamtlichen Nutzern zusammengestellt und bearbeitet. Das Wiki lässt sich gut auf dem Smartphone lesen, kann aber auch ausgedruckt werden.

Wikivoyage: "praktisch anwendbare" Reisetipps

Alles, was es an „praktisch anwendbaren“ Reise-Tipps geben kann, soll bei Wikivoyage gebündelt werden: spannende Reiseziele, Empfehlungen für Orte und Aktivitäten und wichtige Hinweise zu Themen wie Visa, Telefonieren im Ausland und Gesundheitsfragen. Eine Besonderheit des Angebotes sind thematischen Reiserouten, zum Beispiel „Friendship Highway (Tibet)“ oder „Die Straße der Könige“. Wie auch bei der Online-Enzyklopädie Wikipedia sind alle Beiträge werbefrei und werden von Ehrenamtlichen erstellt. Das Projekt finanziert sich über Spenden.

Die Wikivoyage-Startseite - auf der trotz offiziellem Start noch von "Beta-Stadium" die Rede ist.

Die ursprüngliche Version von Wikivoyage existiert bereits seit Ende 2006 und ist aus dem noch älteren Angebot Wikitravel hervorgegangen. Seit Herbst 2012 gehört das Projekt organisatorisch zur Wikimedia Foundation, existierte bisher aber nur in einer Betaversion. Heute startet die Seite nun offiziell und hofft auf viele Reisebegeisterte, die ihre Erfahrungen einbringen. In der englischsprachigen Version stehen bereits rund 27.000 Artikel zu Reisethemen zur Verfügung, in der deutschsprachigen immerhin über 12.000.

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst

1 Reaktionen
Sebastian Winkelmann

Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen