Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Windows 10 Creators Update: Microsoft gibt Startschuss für den weltweiten Rollout

    Windows 10 Creators Update: Microsoft gibt Startschuss für den weltweiten Rollout
Windows 10 Creators Update. (Bild: mspoweruser)

Das Creators-Update für Windows 10 ist da. Microsoft hat die neue Version zum Download und zur manuellen Installation freigegeben. Zudem gibt es Update-Details zu Windows-10-Mobile-Smartphones.

Windows 10 Creators Update kommt ab dem 11. April per Auto-Update

Microsofts großes Windows-10-Update mit dem Namen Creators Update wird ab dem 11. April für alle schubweise ausgerollt. Schubweise bedeutet, dass ab dem Tag der Freigabe nicht alle Besitzer eines Windows-10-Rechners mit der neuen Software versorgt werden. Stattdessen machen neuere Geräte den Anfang, die zusammen mit Microsoft getestet wurden. Anschließend sind – basierend auf dem Nutzerfeedback aus der ersten Freigabe-Phase – weitere Geräte an der Reihe. Durch diesen Sicherheitspuffer dürfte es einige Monate dauern, bis alle Systeme mit der neuen Software versorgt sind.

Anzeige

Windows 10 Version 1703: Creators-Update zu manuellen Installation seit 5. April verfügbar

Wie vorab berichtet, steht die finale Version des neuen Windows-10-Updates seit dem 5. April für alle Nutzer zur manuellen Installation bereit. Für den Installationsprozess muss lediglich der Update-Assistant auf eurem Rechner installiert werden – nach dem Start der Anwendung erfolgt der Update-Prozess.

Darüber hinaus bietet Microsoft das Creators-Update auch als System-Image zum Download an – auch auf MSDN steht es zum Download bereit. Ebenso bietet Microsoft ein Tool an, um Installationsmedien zu erzeugen, sodass ihr ISO-Image erstellen oder einen bootfähigen USB-Stick erzeugen könnt. Windows-10-Nutzer, die weniger versiert sind, sollten besser auf die automatische Bereitstellung des Updates warten.

Der Windows-10-Startfolder erhält mit dem Creators-Update ein kleines Makeover. (Bild: Microsoft)

Windows 10 Mobile: Updates zuerst nur für eine Handvoll Smartphones

Besitzer eines Smartphones mit Windows 10 Mobile müssen sich mindestens noch bis zum 25. April gedulden, bis ihr Gerät mit dem neuen Update versorgt wird. Wie beim Creators-Update für PCs erfolgt der Rollout schubweise. Außerdem könnten auch nicht alle Geräte die Systemaktualisierung erhalten, wie Microsoft bestätigt.

Unter anderem wird das Microsoft Lumia 950 XL das Creators Update erhalten. (Foto: t3n)

Der inoffiziellen Übersicht zufolge sollen immerhin die aktuellen Lumia-Geräte und Windows-10-Mobile-Smartphones diverser Hersteller mit dem Update versorgt werden:

  • Alcatel IDOL 4S
  • Alcatel OneTouch Fierce XL
  • HP Elite x3
  • Lenovo Softbank 503LV
  • MCJ Madosma Q601
  • Microsoft Lumia 550
  • Microsoft Lumia 640/640XL
  • Microsoft Lumia 650
  • Microsoft Lumia 950/950 XL
  • Trinity NuAns Neo
  • VAIO Phone Biz

Das Creators-Update ist das erste von zwei großen Windows-10-Updates, die in diesem Jahr erscheinen sollen. Das „Redstone-3“-Update wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in der zweiten Jahreshälfte zwischen Oktober und November veröffentlicht. Unter anderem soll eine optische Auffrischung von Windows 10 zu den Bestandteilen der nächsten Aktualisierung gehören.

Weiterführende Artikel:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot