Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Windows 8: Die wichtigsten Infos zum Marktstart

hat mit dem Launch von und dem hauseigenen Surface-Tablet  am gestrigen Donnerstag den Startschuss für eines der ambitioniertesten Projekte der Firmengeschichte gegeben. Laut Microsoft lässt sich die neue Version auf über 1.000 auf dem Markt befindlichen PC-Modelle einspielen, zudem sollen noch im Laufe dieses Jahres über 100 neue Produkte, die für die Nutzung von Windows 8 entwickelt wurden, verfügbar sein. Mit dem Marktstart ist Windows 8 sofort ab einem Preis von 29,99 Euro aufwärts erhältlich.

Windows 8: Die wichtigsten Infos zum Marktstart

Windows 8 Marktstart läutet den Weg in die PC Plus Ära ein

Windows 8 gibt es in vier verschiedenen Versionen: Windows 8, Windows 8 Pro, sowie einer Enterprise-Version und Windows RT. Letztere ist speziell für ARM-Prozessoren entwickelt worden. Von diesen vier Versionen ist zurzeit letztlich nur eine „Geschmacksrichtung“ im Handel zu erwerben: dabei handelt es sich um Windows 8 Pro, die „normale“ Version – wird erst ab dem 01.02.2013 angeboten. Die Enterprise-Variante ist nur für Unternehmen vorgesehen, die mit Microsoft einen Vertrag abschließen, Windows RT gibt es nur vorinstalliert auf ARM-Tablets. Unterschiede zwischen Windows 8 und Windows RT haben wir bereits in einem separaten Artikel erläutert.

Mit dem Windows 8 Marktstart wird die Nutzeroberfläche vieler Rechner zukünftig wie hier auf dem großen Screen aussehen

Im Unterschied zu seinem Vorgänger Windows 7 bietet Microsoft mit Windows 8 nicht nur die klassische Bedienung per Maus und Tastatur, sondern liefert auch die Möglichkeit das System komplett per Fingergesten zu steuern. Zentraler Anlaufpunkt von Windows 8 ist nicht mehr der übliche Desktop, sondern eine Kacheloberfläche, die eng an das Design von Windows Phone angelehnt ist. Der Nutzer hat von hier die Möglichkeit alle relevanten Anwendungen, Links zu Websites und mehr abzulegen und zu öffnen. Auf diesem Wege soll Windows sich noch besser Anpassen und persönlicher gestalten lassen können.

Mit dem Marktstart von Windows 8 wird nicht nur Microsofts eigenes Surface-Tablet zu haben sein, auch  Hersteller wie Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo, Samsung, Sony und Toshiba bieten seit dem heutigen Freitag außer klassischen PCs ein großes Spektrum an neuen Geräten mit unterschiedlichsten Formfaktoren an – darunter sind Tablets, Convertibles, All-In-One-Rechner und natürlich Ultrabooks zu finden. Auf dem gestrigen Launch-Event in Berlin, das parallel zur offiziellen Veranstaltung in New York stattfand, wurden einige dieser verschiedenen Produkte präsentiert und konnten nachträglich in einem Showcase ausprobiert werden – Microsofts Aushängeschild, das Surface-Tablet spielte lediglich eine untergeordnete Rolle. Es wurde nur kurz auf der Bühne von Microsoft Deutschland-Chef Christian Illek gezeigt und verschwand anschließend zum Ärger der anwesenden Pressevertreter in einer Vitrine hinter Plexiglas.

Microsoft entschied sich vermutlich gegen die Ausstellung des eigenen Tablets, um die Produkte der engen Partner in den Vordergrund zu rücken, diese sind allerdings mindestens seit der IFA 2012 hinlänglich bekannt. Das Surface-Tablet hingegen durften bisher nur ausgewählte US-Blogs und –Magazine testen. Gestern wäre der ideale Anlass gewesen, es auch endlich der hiesigen Presse gegenüber ins rechte Licht zu rücken.

Windows 8: Zum Marktstart satte Rabatte

Zurück zu Windows 8: Zum Launch des neuen Betriebssystems bietet Microsoft bis zum 31. Januar 2013 sehr attraktive Preise für Wechsler an. Denn der Kaufpreis für das Upgrade von Windows 7,Windows Vista oder Windows XP auf Windows 8 Pro, beträgt nur 29,99 Euro als Download (ESD). Diese Aktion ist allerdings limitiert auf einen PC, pro Kunde werden nur fünf Upgrade-Lizenzen herausgegeben. Nutzer die Windows 8 Pro als Datenträger beziehen möchten, zahlen 59,99 Euro direkt bei Microsoft.

Zwischen dem heutigen Windows 8 Marktstart und dem 31.01.2013 wird die Pro-Version vergünstigt angeboten

Windows 8 ist unter Umständen aber noch günstiger zu beziehen. Denn wer sich im Zeitraum vom 02. Juni 2012 bis zum 31. Januar 2013 einen neuen PC mit Windows 7 erstanden hat oder erstehen wird, kann das Upgrade auf Windows 8 Pro für 14,99 Euro beziehen. Das Angebot muss bis zum 28. Februar 2013 eingelöst werden. Um dieses wahrzunehmen muss sich nach dem Kauf eines Windows 7-Rechners auf der  Website www.windowsupgradeoffer.com registrieren. Nach dem Aktionszeitraum werden die Preise für das neue Windows beträchtlich höher. So wird Windows 8 Pro ab Februar 2013 saftige 279,99 Euro kosten, die „normale“ Windows-Version wird ab diesem Zeitpunkt auch schließlich erhältlich sein und wird mit 119,99 Euro zu Buche schlagen. Entscheidet man sich später für ein Upgrade von Windows 8 auf Windows 8 Pro fallen 159,99 Euro an.

Nutzer, die in Windows 7 das Media Center genutzt haben, werden dieses nicht mehr an Bord von Windows 8 finden. Allerdings lässt es sich nachinstallieren. Laut Microsoft kann das Media Center Pack kostenlos bis zum 31.01.2013 für Windows 8 Pro heruntergeladen werden. Gegen die Angabe einer gültigen Email-Adresse auf der Aktionsseite bekommt man einem Product-Key zugeschickt.

Wer sich vor dem Kauf ein Bild von Windows 8 machen möchte, hat die Möglichkeit sich eine kostenlose 90-Tage-Version der Enterprise-Version herunterzuladen. Ein nachträgliches Upgrade auf eine Kaufversion ist nicht durchführbar – es ist erforderlich, die Kaufversion neu zu aufzusetzen. Zum Download der Testversion muss eine gültige Live-ID angegeben werden.

Was haltet hr bisher von Windows 8 – wechselt ihr, oder bleibt ihr vorerst auf Windows 7? Erwägt ihr sogar einen Wechsel zu Ubuntu oder OS X?

Preise für Windows 8 im Handel: 

Bis zum 31.01.2013 Ab 01.02.2013
Windows 8 nicht verfügbar                       119,99 Euro (UVP)
Windows 8 Pro 59,99 Euro (UVP) 279,99 Euro (UVP)

Windows 8 Pro über Electronic Software Distribution (ESD) :  

Bis zum 31.01.2013 Ab 01.02.2013
Windows 8 nicht verfügbar                        119,99 Euro
Windows 8 Pro 29,99 Euro nur über den Fachhandel

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
6 Antworten
  1. von dpde am 26.10.2012 (16:35 Uhr)

    Habe mir für die Arbeit ein Urltrabook von Dell bestellt bei dem bereits Windows 8 installiert ist.
    Morgen oder Montag kommt es an und ich bin echt sehr gespannt! :-)

    Antworten Teilen
  2. von Fabian am 27.10.2012 (10:40 Uhr)

    ich habe schon Windows 8 bestellt und Surface wird noch mit Sicherheit dazu gekauft.
    Die wenige Apps, was die meisten Tests bemängeln ist lächerlich. Das System ist zwei Tage raus und da sollen schon so viele Apps wie bei Apple sein?

    Antworten Teilen
  3. von Pascal am 28.10.2012 (07:35 Uhr)

    Was mich eigentlich nur interessiert: Wird es schnell laufen und wenig Ressourcen fressen? Ich habe noch Windows Vista in schlechter Erinnerung. Microsoft scheint gerne den Performancegewinn, der durch schnellere CPUs gewonnen wurde, durch ressourcenhungrige Programmierung auffressen zu wollen.

    Antworten Teilen
  4. von Matthias am 28.10.2012 (11:36 Uhr)

    Auch wenn ich mir kein Windows kaufen/installieren würde, da ich Mac nutze, so ist Windows 8 und das damit einhergehende Redesign der Anwendungen etc. m.E. doch der richtige Schritt. Ich persönlich finde den klaren und minimalistischen Stil den MS jetzt verwendet schon irgendwie ansprechend. Gut, diese Kacheln finde ich wirklich überflüssig, aber wenn sie die weglassen und generell die "Featureritis" etwas eindämmen ist es wirklich brauchbar.

    Vielleicht sollte MS generell darüber nachdenken alte Zöpfe abzuschneiden und ein von Grund auf neu und performant designtes OS zu entwickeln. Wenn sie es mit einem Emulator ausstatten, ähnlich wie es Apple mit Rosetta gemacht hat, könnte in ein paar Jahren ein gutes OS zur Verfügung stehen.

    Antworten Teilen
  5. von Rockt total! am 29.10.2012 (08:02 Uhr)

    Windows8 is Gr8 - einfach Hammer! Hab Windows8 Pro auf dem PC installiert. Einfach klasse! Warte jetzt noch auf das Surface Pro :-)

    Antworten Teilen
  6. von Clemens am 29.10.2012 (08:32 Uhr)

    Aktuell nutze ich noch Windows 7 und bin mehr als zufrieden. Dennoch werde ich in den nächsten Tagen auf Windows 8 umsteigen, da ich schon lange ein OS gesucht, dass für alle wichtigen Devices (PC, Smartphone, Tablet, Notebook) konzipiert ist und das bietet in dem Stil eben nur Windows 8. Mein iPhone 4 werde ich dann wohl auch gegen Windows Phone eintauschen. Mit gefällt das neue Design.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Windows 8
Microsoft: Deutscher Chef-Designer des Surface Pro 3 im Interview [Video]
Microsoft: Deutscher Chef-Designer des Surface Pro 3 im Interview [Video]

Hinter dem Design von Microsofts Surface-Tablets steckt der deutsche Designer Ralf Groene. Wir haben uns von ihm erzählen lassen, wie er es von Wolfsburg nach Redmond geschafft hat, wie er schon mit … » weiterlesen

Microsoft Surface Pro 3: Größeres 12-Zoll-Display soll Laptop und Tablet vereinen
Microsoft Surface Pro 3: Größeres 12-Zoll-Display soll Laptop und Tablet vereinen

Microsoft hat die neuste Generation seines Surface-Tablets vorgestellt. Das neue Surface Pro 3 kommt nun mit einem ungewöhnlich großen 12 Zoll großen Display daher. Abgesehen von der Größe wurde … » weiterlesen

Windows 10 offiziell vorgestellt: Das kann die nächste Version des Betriebssystems
Windows 10 offiziell vorgestellt: Das kann die nächste Version des Betriebssystems

Statt Windows 9 wird die nächste Version des Betriebssystems den Namen Windows 10 tragen. Was sich sonst noch ändern wird, verraten wir euch in diesem Artikel. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen