Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Windows Phone 8: Video zeigt bisher unbekannte Features

(Bild: Jonas Daehnert)

Windows Phone 8 bietet eine Reihe neuer Features, die Microsoft im Zuge der Präsentation der neuen Version seines mobilen Betriebssystems Mitte Juni noch nicht präsentiert hat. Dank eines Leaks des Software Development Kits (SDK) konnten nun weitere interessante Funktionen entdeckt werden. 

Windows Phone 8 mit verbesserter Individualisierung und weiteren praktischen Diensten

Wie Tom Warren von The Verge mithilfe des SDK herausfinden konnte, wird der WP8-Startscreen umfangreicher anpassbar sein als Microsoft es im Juni ankündigte. Denn außer der Vergrößerung und Verkleinerung der Kacheln sowie der farblichen Anpassbarkeit des Themes, scheint Microsoft eine Reihe weiterer Theme-Farben im Einstellungsmenü anzubieten. Bislang war die Auswahl zur Anpassung des Homescreens recht überschaubar, zukünftig sollen es offenbar mindestens 20 Farbvarianten sein.

Mit einem weiteren Feature, das Tom Warren entdeckt hat, lässt sich der mobile Datendurchsatz in WP8 kontrollieren. Bereits im Februar kamen erste Gerüchte über eine DataSmart-Funktion auf, mit der Nutzer einen Überblick über ihre verbrauchten Daten erhalten können. Dieses Feature wird jetzt bestätigt, doch es wird wohl nicht DataSmart, sondern DataSense getauft werden. Mithilfe dieser Funktion kann der Nutzer konkret einstellen, wie hoch sein monatlicher Datentarif ist, die App überwacht diesen und zeigt den aktuellen Verbrauch auf Wunsch im Live-Tile auf dem Homescreen an. Sobald der Traffic das vorgegebene Limit erreicht, wird der Nutzer gewarnt.

Neues Windows Phone 8-Feature: erweiterte Einstellungen zum Upload von Fotos und Videos zu SkyDrive (Bild: The Verge)

Eine weitere enthüllte Funktion ist das Back-Up-Feature. Microsoft hat seinem mobilen OS ein Tool verpasst, mit dem Nutzer eine Reihe an Daten in der Cloud sichern können. So lassen sich beispielsweise neben Einstellungen und App-Listen auch SMS-Nachrichten extern abspeichern. Darüber hinaus wurde der Auto-Upload von Bildern in SkyDrive aufgebohrt, mit dem der Nutzer eine größere Kontrolle über den Video- und Bilderupload erhält. Bislang hatten Nutzer die Option, Bilder in SkyDrive zu sichern. Die Bildgröße ließ sich leider nicht anpassen. In WP8 kann endlich auch die Qualität der hochzuladenden Bilder geändert werden, wobei der Nutzer lediglich aus „Good Quality“ und „Best Quality“ wählen kann.

Anzeige

Erweiterte Funktionen der Hubs und Nokia Offline Maps am Start

Außer diesen praktischen Features wurden auch die Xbox und Musik/Video-Hubs weiterentwickelt und neu gestaltet. Der Xbox-Music-Store wird zudem offenbar Zune ersetzen, letzterer wird allem Anschein nach eingestellt. Überdies konnte bereits die Integration von Nokia-Maps-App entdeckt werden, die in allen WP8-Modellen standardmäßig an Bord sein wird. Mit dieser ist es möglich, Kartenmaterial auf dem Smartphone zu sichern, sodass dieses offline zur Verfügung steht. Darüber hinaus hat der Internet Explorer neue Einstellungen erhalten: der Browser verfügt nun über Features, mit denen die Funktionalität des Buttons in der Adressleiste vom Aktualisieren hin zum Aufrufen der Favoriten und Tabs verändert werden kann.

Sogenannte Lenses (Linsen) bringen weitere Funktionen in die Kamera-App (Bild: The Verge)

Wie erwartet, erhalten sowohl die Bildergalerie wie auch die Kamera neue Funktionen. Im Photo-Hub können endlich auch mehrere Bilder zum Teilen oder Löschen ausgewählt werden – bis dato ließ sich nur eines nach dem anderen per Mail versenden oder entfernen. Darüber hinaus besteht in WP8 die Option, Bilder zu drehen, zu beschneiden oder zu bearbeiten. Die Kamera-App ermöglicht die Verknüpfung von Apps, um Bilder mit Filtern etc. zu versehen. Die Nutzeroberfläche erscheint laut The Verge trotz der Verknüpfung wie aus einem Guss, wobei bisher nur das „Bing-Vision“-Feature getestet werden konnte. Allerdings existiert ein Link, mit dem weitere „Linsen“ geladen werden können.

Die neu entdeckten Funktionen, sowie bereits bekannte, machen auf Windows Phone 8 durchaus neugierig. Denn es ist davon auszugehen, dass Microsoft noch weitere Features und Tweaks enthält, die noch nicht offiziell vorgestellt wurden. Sobald Microsoft das SDK offiziell freigibt, wird es vermutlich noch tiefere Einblicke in die neue Version geben.

1 von 6

Hier das Video, in dem einige der neu entdeckten Windows-Phone-8-Funktionen demonstriert werden:

Weiterführende Links: 

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot