Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Wix kauft Deviantart für 36 Millionen US-Dollar

    Wix kauft Deviantart für 36 Millionen US-Dollar
(Foto: wix.com)

Der israelische Web-Baukasten-Anbieter Wix kauft weiter zu. Die Übernahme der Künstler-Community Deviantart dient der Markenbildung.

Das israelische Internet-Startup Wix hat 36 Millionen US-Dollar für die Deviantart-Community bezahlt. Wix hat seinen Hauptsitz in Tel Aviv und wurde 2006 gegründet. Das Unternehmen hat sich auf Cloud-basierte Web-Baukästen spezialisiert und wird von mehr als 100 Millionen Nutzern eingesetzt.

Deviantart zur Markenbildung

Der Aufkauf von Deviantart dient zur Markenbildung von Wix. Mit der großen Community von Deviantart will Wix seine eigene Community stärken und erhofft sich durch die Zusammenschließung vor allem mehr Traffic. Man habe zwar bereits über 100 Millionen Nutzer, aber nur einen sehr geringen Anteil an aktiven Anwendern, die sich über kreative Belange in der Website-Gestaltung austauschen, erklärte Wix-Präsident Nir Zohar.

Deviantart wurde 2000 in Los Angeles gegründet, hat mehr als 40 Millionen registrierte Nutzer, die auf der Galerie-Plattform 325 Millionen individuelle Kunstwerke zeigen. Sobald die Integration vollständig sei, sollen Deviantart-Nutzer die Möglichkeit haben, Websites mit Wix zu erstellen, um ihre Kunst noch besser zu präsentieren. Wix-Nutzer hingegen sollen ebenfalls schneller ihre kreativen Werke bei Deviantart veröffentlichen können, sagt Zohar. Außerdem wird Deviantart-Mitgründer und CEO Angelo Sotira nun das Wix-Management ergänzen, ebenso der Rest des Teams.

Deviantart wird weiter nach dem derzeitigen Konzept als eigenständige Gemeinschaft von Künstlern weitergeführt, für die Nutzer  soll sich zunächst nichts ändern. Derzeit verdient Wix vor allem Geld mit Werbung, wie viele solcher Plattformen aber auch mit dem Verkauf von grafischen Werken wie Fotos oder Themes. Wix ist in der einfachsten Version kostenlos, für die Premium-Dienste muss gezahlt werden. Neu hinzukommen sollen bald speziellere Angebote wie etwa Nischen-Angebote zum Beispiel für Fotografen oder Musiker.

Du hast keine Lust auf Coden und willst schnell zu deiner Website kommen? Hier findest du 8 Homepage-Baukästen in der Übersicht.

via www.bloomberg.com

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden