Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Transparent Speaker: WLAN-Lautsprecher für Design-Aficionados

    Transparent Speaker: WLAN-Lautsprecher für Design-Aficionados

(Foto: People People)

Der „Small Transparent Speaker“ ist ein schwedischer Designer-Lautsprecher der Airplay, Chromecast Audio und Bluetooth unterstützt. Obendrein soll das Gerät auch vollständig recyclebar sein.

„Small Transparent Speaker“: Drahtloser Lautsprecher im schicken Design

Die schwedische Designschmiede People People dürfte den wenigsten ein Begriff sein. Dennoch könnte der eine oder andere schon mal ein Produkt der Schweden gesehen haben: Für Ikea hat People People die tragbare Induktionskochfläche Tillreda entworfen, die mit dem Red Dot Award ausgezeichnet wurde. Aber die schwedischen Designer entwickeln und verkaufen auch eigene Produkte, wie den „Transparent Speaker“, einen 700 Euro teuren Designer-Lautsprecher, den People People 2013 über Kickstarter finanziert haben.

Bluetooth, Chromecast Audio, Airplay und Spotify Connect: Der Lautsprecher unterstützt alle wichtigen Technologien zur drahtlosen Sound-Übertragung. (Foto: People People)
Bluetooth, Chromecast Audio, Airplay und Spotify Connect: Der Lautsprecher unterstützt alle wichtigen Technologien zur drahtlosen Sound-Übertragung. (Foto: People People)

Mit dem „Small Transparent Speaker“ wenden sich die Produktdesigner nun erneut an Kickstarter. Der neue Lautsprecher soll aber viel mehr als nur eine kleine Version des „Transparent Speaker“ werden. Tatsächlich verfügt der kleine Lautsprecher über deutlich mehr Hightech als sein Vorgänger und beherrscht alle wichtigen Technologien zur drahtlosen Musikübertragung. Neben Bluetooth soll der Lautsprecher dank integriertem WLAN auch Spotify Connect, Chromecast Audio und Apples Airplay unterstützen. Optional könnt ihr aber auch eine Audioquelle über ein Kabel mit der Box verbinden.

1 von 4

Zur Galerie

Kein schlechtes Gewissen: Designer-Lautsprecher soll vollständig recyclebar sein

Laut den Machern besteht der „Small Transparent Speaker“ vollständig aus Materialien, die sich ohne Verluste wiederverwenden lassen, wenn der Lautsprecher einmal den Geist aufgeben sollte. Auch wenn People People eine lange Lebensdauer für den Lautsprecher verspricht, soll ein Sensor im inneren etwaige Defekte erkennen und den Nutzer per Smartphone-App darüber informieren können. Dann kann die transparente WLAN-Box kostenfrei zum Recycling an den Hersteller zurückgeschickt werden. Als Belohnung bekommt der ursprüngliche Besitzer dann einen Rabatt beim Kauf eines neuen Lautsprechers.

Fraglich bleibt natürlich, ob People People überhaupt noch existiert, wenn es so weit ist. Zumindest wenn die Qualität des Lautsprechers wirklich so gut wie beschrieben ist. Außerdem muss auf Kickstarter auch erstmal die angestrebte Summe von 250.000 US-Dollar zusammenkommen. Zeit dafür bleibt der Crowdfunding-Kampagne noch bis zum 21. Januar 2017. Über Kickstarter könnt ihr den „Small Transparent Speaker“ für derzeit 250 US-Dollar ordern. Sofern die Kampagne ihr Ziel erreicht, soll der Lautsprecher ab Juni 2017 ausgeliefert werden. Eine Garantie gibt es dafür aber natürlich nicht.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

1 Reaktionen
Sinnvolle Idee
Sinnvolle Idee

Irgendwo (vermutlich im TV) habe ich mal recht flache Glasplatten als Lautsprecher gesehen. Irgendwie haben die es wohl geschafft, die Stromzuführungen durchsichtig oder fast durchsichtig zu bekommen. Die Bauform als recht dünne Platten erlaubt vermutlich einfachere Befestigung an Wänden oder Decken oder an Möbel-Flächen in vermutlich wählbaren Farben oder sogar wählbaren Musterungen.
Bei Höchstpreis-Wohnlagen oder Camping-Wagen oder auf Booten ist Platz teuer und begrenzt.

Das war nur mal ein Ergänzung und das Kickstarter-Projekt sollte als Option natürlich die im Foto weissen Teile z.b. in Aluminium, Chrome, Nickel und natürlich durchsichtig und allen RAL-Farben (oder was deren Hersteller kann) und IKEA-Möbel-Farben und -Maserungen anbieten.

Laut CNBC-Trailer hat Schweden bald oder schon neue Gesetze wo Reparierbarkeit usw. gefördert und/oder gefordert wird statt die Wegwerf-Gesellschaft von 20jährigen welche mit 30 merken das sie selber gegen frische Absolvente replaced wurden und als Zwangsfreiberufler ein armes Leben führen und andere reich machen dürfen.
http://meedia.de/2016/12/02/nicht-mehr-state-of-the-art-burdahome-und-burdalife-wollen-fuer-foto-bereitstellung-von-freien-bildjournalisten-nicht-mehr-zahlen/ " Honorareinnahmen " suchen.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden