Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

WordPress 3.9 „Smith“ erschienen: Neue Version setzt voll auf Geschwindigkeit

    WordPress 3.9 „Smith“ erschienen: Neue Version setzt voll auf Geschwindigkeit

Wordpress 3.9 ist erschienen. (Screenshot: Wordpress)

Die Blog-Software WordPress ist in Version 3.9 erschienen. Wir stellen euch die Highlights vor: unter anderem ein schnellerer Visual Editor mit einer Drag-&-Drop-Funktion für Bilder und die Möglichkeit, Text aus Word einzufügen.

WordPress 3.9: Die wichtigsten Neuerungen

Das Release 3.9 für die weit verbreitete Blog-Software steht ab sofort zum Download bereit. Benannt wurde die Version nach dem Jazz-Musiker Jimmy Smith. Die neue WordPress-Version soll vor allem Verbesserungen im Autoren-Bereich mit sich bringen: Das Verfassen von Blogposts soll wesentlich schneller funktionieren  als bisher. Der Visual Editor wurde verbessert, Bilder lassen sich auch ohne den „Dateien-einfügen“-Button einbauen und auch Microsoft Word wurden Manieren beigebracht: Texte aus dem Textverarbeitungsprogramm lassen sich jetzt ohne die üblichen, überflüssigen und nervenzerreibenden Formatierungsreste in WordPress einfügen.

Die neue WordPress-Version verspricht mehr Geschwindigkeit und auf den ersten Blick scheint sich dieses Versprechen zu bewahrheiten: Viele kleinere und größere Änderungen führen zu einer erhöhten Arbeitsgeschwindigkeit beim Erstellen von Artikeln – und zu einem größeren Komfort.

(Screenshot: Wordpress)
WordPress 3.9: Immer schneller. (Screenshot: WordPress)

Visual Editor

WordPress verspricht einen schnelleren Editor mit leichterer Zugänglichkeit und einer verbesserten Darstellung auf mobilen Endgeräten. Zusätzlich können jetzt Texte aus Microsoft Word in den Editor kopiert werden, ohne hinterher aufwendig Formatierungsprobleme beseitigen zu müssen.

Bildbearbeitung

Die verschiedene Bildbearbeitungswerkzeuge in WordPress sind jetzt schneller erreichbar und können direkt beim Schreiben angewandt werden: Die Bilder können ab sofort schon im Editor skaliert oder zugeschnitten werden. Ein Schritt, der von Freunden der Bildbearbeitungsfunktionen sicher positiv aufgenommen wird – Bilder nach dem Einfügen in den Editor nochmals zu bearbeiten, ist bisher ziemlich umständlich gewesen.

Bilder per Drag & Drop einsetzen

Auch hier setzt WordPress auf Vereinfachung: Statt den umständlichen Weg über den „Dateien-hinzufügen“-Dialog zu wählen, können Bilder jetzt einfach per Drag & Drop direkt in den Editor gezogen werden. Ein weiterer Arbeitsschritt, der ab sofort beim Erstellen eines Artikels entfällt und die tägliche Arbeit mit dem WordPress-Editor angenehmer macht.

Galerie-Vorschau ab sofort im Editor sichtbar

Bisher ist bei einer eingesetzen Galerie im Editor nur ein nichtssagendes, graues Feld sichtbar: ein Platzhalter. Damit ist jetzt Schluss: Ab sofort ist der Inhalt der Galerie auch direkt sichtbar.

(Screenshot: Wordpress)
WordPress 3.9: Auch die Galerie-Funktion ist jetzt 'sichtbar' in den Editor integriert. (Screenshot: WordPress)

Playlists für Musik und Videos

Eigene Musik- und Videodateien können jetzt in Playlists organisiert und eingebunden werden.

(Screenshot: Wordpress)
Playlists halten Einzug in WordPress. (Screenshot: WordPress)

WordPress 3.9: Weitere Neuerungen in der Übersicht

  • Verbesserte Live-Vorschau im Theme-Customizer. Header-Bilder und Widgets können direkt in der Vorschau ausgewechselt werden. Verbesserter Theme-Browser.
  • Themes können jetzt HMTL5-Tags für Überschriften und Galerien nutzen.
  • Inline-Code-Dokumentation.
  • Verbesserte Datenbankabstraktionsschicht.
  • Externe Bibliotheken wurden aktualisiert.

Alle Änderungen in WordPress 3.9 in der Übersicht bekommt ihr wie immer im WordPress-Codex.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema PHP, WordPress

20 Reaktionen
tonib
tonib

Hallo Christian. Der Umstieg auf 4.0 wird gut funktionieren, man darf nur nicht die crap plugins nutzen. Wir haben vor kurzem viele unserer agenturkunden von der 3.6 auf 3.9 hochgezogen. Alled ohne Probleme. Es kommt sehr stark auf die qualität der plugins und des themeframeworks an. Wir haben unser framework mit allen Core methods aus wp bestückt und keinen mist dazugebaut. Das macht am wenigsten Kummer. Und bei Fragen einfach Twitter @3dmile. Wir helfen gerne , auch umsteigern :)

Antworten

Manfred Fischer
Manfred Fischer

Seit dem Upgrade auf 3.9 hab ich grosse Probleme mit dem visual editor - der eigentlich gar nicht mehr funktioniert. Scheinbar haben das fast alle. Ich habe schon sämtliche Plugins deaktiviert, Cache gelöscht - keine Verbesserung. Hat jemand eine andere Lösung?

Antworten

Christian Siegmann
Christian Siegmann

Hallo zusammen

Ich bin relativ neu von TYPO3 auf WordPress umgestiegen und frage mich gerade ob beim Versionswechsel von 3.9 auf 4.0 dasselbe Chaos herrschen wird wie von Typo3 LTS auf 6.2?

Antworten

Ralf
Ralf

Ostern ist gerettet - dank Wordpress :)

zwei Plugins machen zurzeit wirklich große Prbleme und kommen augenscheinlich mit dem "performance boost" nicht klar.

Xdebug meldet: Fatal error: Call to undefined function wp()

ach ist das schön - man bekommt schonmal eine Meldung von xdebug nach Stunden - leere weiße - Seiten betrachten ... Bei der Antwort auf die Frage: "Was ist aus "wp()" geworden bin ich hier gelandet.

Ich mag das Datum der Veröffentlichungen von Wordpress besonders - Diese Woche erst das Update auf 3.8.3 und wenige Stunden später das Update auf 3.9 - und immer schön vor den Feiertagen.

Antworten

Nova Con
Nova Con

Ich habe gestern das 3.9 Update gemacht und nun zeigt er mir plötzlich unter Contact Form DB einige, sehr wichtige Datenfelder nicht mehr an. Gehe ich über PHPMyAdmin auf die Datenbank, dann sehe ich alle Daten, aber über das Wordpress Backend werden sie nicht mehr angezeigt. Hat irgendwer eine Idee oder einen Rat für mich?

Antworten

Gino Cremer
Gino Cremer

Ich schließe mich David Decker an. An sich eine gute Vorstellung der neuen Features. Leider ist die Headline deplatziert und falsch. Hieße es noch "WordPress Performance wurde optimiert" wäre das noch korrekt. Zu sagen man setze "voll auf Geschwindigkeit" ist leider vollkommen daneben. Und von wegen "WordPress verschlimmbessere" sich, kann ich mich da absolut nicht anschließen. Die Updates sind allesamt sinnvoll und WP geht in die richtige Richtung. Ich habe oftmals den Eindruck die User-Basis verschlimmbessere sich eher...

Antworten

Rico Weigand
Rico Weigand

Ich habe Wordpress heute geupdatet und habe große Probleme. Zunächst einmal habe ich ab jetzt starke Probleme, neue Plugins zu installieren. Es steht, zwar da, dass das Plugin erfolgreich installiert wurde, danach kommt aber noch ein Error, bei dem ich jetzt noch nicht abschätzen kann, was dieser für Folgen hat. Ich soll mich laut diesem Fehler doch bitte beim Wordpress Team melden.

Mein zweites Problem ist der Editor. Dieser missachtet meine " " und "" einfach (habe das ganze natürlich ohne Anführungszeichen geschrieben) und lässt mich keine Absätze hinzufügen. Das Problem ist zwar bereits aus älteren Versionen im WYSIWYG-Fenster bekannt, ließ sich aber bisher immer durch den normalen Text-Editor problemlos nutzen. Jetzt ist die Möglichkeit auch aus dem reinen Texteditor entfernt worden.

Via Twitter habe ich gerade von einem anderen Wordpress-Nutzer genau das richtige Wort gelesen. Wordpress verschlimmbessert sich. Und das ist das aktuelle Problem.

Antworten

Karsten Peters
Karsten Peters

@David Becker: ich bin mir aufgrund Deines zweiten Postings noch unsicher, ob Du nix begriffen hast oder nur nix begreifen willst ...

Antworten

création site maroc
création site maroc

it looks nice and we can work with ease. I just hope that our plugins are compatible.

Antworten

Michael Rimbach
Michael Rimbach

@David Decker: Stimme dir zu. Von einem Geschwindigkeitsboost merke ich leider auch nicht. Die Headline finde ich daher auch nicht gut gewählt.

Antworten

David Decker
David Decker

@Karsten Peters:
Genau, was du sagst: schlecht recherchiert und verwirrend. Warum Anwender unnötig in die Irre führen?
Die Überschrift suggeriert, dass ein Update von 3.8 auf 3.9 die ganze Installation spürbar beschleunigen würde. Dem ist nicht so. Der letzte Versionszweig, wo Performance im Mittelpunkt der Entwicklung stand, war 3.2. Seitdem ist es teilweise sogar wieder rückwärts gegangen!!!

Was die Überschrift ankündigt, davon sollte der Artikel handeln - meine Meinung!

Der Hinweis von @Michael Rimbach ist natürlich korrekt, denn da gab es was - mir auch gleich mal durch die Lappen gegangen, hehe :-)
Ich hab 3.9 seit Januar am Laufen (Alpha, Beta, RC) und konnte keine signifikante Geschwindigkeitszunahme feststellen durch die Änderung bei Texturize.

Die About-Seite nach dem Update auf 3.9 zählt alle wichtigen Änderungen und Neuheiten auf - die habt ihr ja durchaus drin. Nur eure Überschrift führt die Leute auf die falsche Fährte. Dagegen hab ich was und das sag ich auch. Punkt.

Antworten

Karsten Peters
Karsten Peters

@David Becker: Wenn Dir das hier zu anspruchslos und zu schlecht recherchiert ist, was lässt Du Dich denn überhaupt so lang und breit darauf ein? Ich finde den Ton Deines Postings reichlich daneben, da hilft auch das "Fachwissen" (ich kann auch Anführungszeichen) nix. Konstruktive Kritik - gegen die sicher kein vernünftiger Mensch was hat - geht anders.

Antworten

Niclas
Niclas

Muss leider auch sagen, dass die Headline ziemlich unpassend gewählt ist. Hatte mich schon gefreut, dass das neue Update stark auf Performance-Verbesserungen setzt. Das ist ja leider überhaupt nicht der Fall. Es geht hauptsächlich um die Optimierung des Artikel-Workflows.

Antworten

Michael Rimbach
Michael Rimbach

@David Decker: Wahrscheinlich meinten die diesen Bugfix:
"Texturize: Massive performance improvements (~600% faster); better handling of braces, nbsp, double, and weird spaces"

Antworten

FoxTheCoder
FoxTheCoder

@FrAGgi Oh, sorry. Mein Fehler. Das wiederum ist wirklich ne super Sache!

Antworten

David Decker
David Decker

Keine Ahnung, wo ihr das mit der "Geschwindigkeit" aufgeschnappt habt! Mir ist kein Changeset im 3.9er Zweig bekannt, wo es explizit um Verbesserung der Performance gegangen wäre. Vielleicht habt ihr ja die Tickets aufmerksamer studiert? Ihr bleibt auch Quellen für diese Behauptung schuldig und leitet das auch nicht mit irgendwelchen Features her. Überschrift und Artikelinhalt scheinen irgendwie von jeweils unterschiedlichen Beiträgen zu sein. Meint ihr nicht auch?

Im Analog-Zeitalter hätte man dazu gesagt: Zeitungsente. --- Und heutzutage: kann sich jeder selbst ausdenken, was man von solcherart "Berichterstattung" zu halten hat...

Und: was ist eigentlich eine "Blog-Software"? Schreibt doch einfach mal "Das CMS WordPress..." und gut is.

Antworten

FrAGgi
FrAGgi

@FoxTheCoder:
Es geht um Drag&Drop direkt in das Texfeld, ohne den Button "Datei hinzufügen" klicken zu müssen und dort Medien reinzuziehen.

Antworten

FoxTheCoder
FoxTheCoder

Nur eine kleine Anmerkung am Rande, der Drag & Drop Uploader ist schon länger vorhanden ;)

Antworten

Moritz
Moritz

Das hört sich doch mal herrvoragend an! Da bin ich mal gespannt; muss ich später gleich updaten.

Danke für den Artikel!

Antworten

FrAGgi
FrAGgi

Kleine sinnvolle Verbesserungen die die Arbeit am eigenen Blog noch weiter verbessern. Freut mich. Mir kommenden die Updates aber fast schon zu schnell hintereinander. In 2-3 Wochen können wir sicher mit 3.9.1 rechnen :P Aber besser so, als gar keine Updates :)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen