Vorheriger Artikel Nächster Artikel

WordPress 3.2 ist da! Hier sind die neuen Features…

Das war knapp! Hatte ich mich doch festgelegt, 3.2 würde am 4. Juli erscheinen, sah es zunächst so aus, als hätte ich mich geirrt. Und, Mann, wie ich das hasse. Dann jedoch, um 23:30 Uhr schickte Matt Mullenweg persönlich den den ganzen Tag über erwarteten Blogpost in die Welt: „WordPress 3.2 now available“

WordPress 3.2 ist da! Hier sind die neuen Features…

WordPress 3.2: Einige sichtbare Änderungen, viele unsichtbare

Die Version 3.2, die ab sofort über das Dashboard oder im Wege des Download auch in deutscher Sprache zur Verfügung steht, markiert das 15. große Release der beliebten Blog-Software. Nur vier Monate nach Freigabe der Version 3.1, die bislang 15 Millionen Mal herunter geladen wurde, veröffentlicht, ist sie ein Zeichen für die wachsende Entwicklungsgeschwindigkeit innerhalb der WordPress Gemeinschft. Die Version ist dem Komponisten George Gershwin gewidmet.

Laut Mullenweg lag der Fokus der Version 3.2 darauf, die Software schneller und leichter zu machen. Inwieweit das gelungen ist, werden weitere Tests schnell ans Tageslicht bringen. Augenfälligste Neuerungen sind:

    • das veränderte Dashboard-Design: Das offizielle WordPress-Backend ähnelt jetzt sehr stark dem, dass sich viele bereits über das Plugin Fluency Admin von Dean Robinson ins Haus geholt hatten
WordPress 3.2: Das neue Dashboard Design erinnert an Fluency Admin
  • das neue Standard-Theme Twenty Eleven, das stark auf HTML5 setzt. Auch weiterhin soll das Standardtheme jährlich wechseln.
  • der neue Editor, der sich nun in einen sog. Zen Mode versetzen lässt, in welchem sämtliche Bedienelemente ausgeblendet werden, so dass sich Autoren voll auf den zu schreibenden Text fokussieren können. Per Mouse-Over erscheinen die am häufigsten gebrauchten Werkzeuge am oberen Bildschirmrand. Zen Mode ist eine Referenz an die stetig erfolgreicher werdenden Editoren á la OmmWriter, WriteRoom, etc.
WordPress 3.2: Distraction Free Writing im sog. Zen Mode

Auch unter der Haube hat sich einiges getan, wobei das komplette Changelog für den interessierten Akribiker hier eingesehen werden kann.

  • WordPress verlangt nach neueren Versionen von PHP und MySQL. Ab Version 3.2 ist PHP 5.2.4 und MySQL 5.0.15 oder höher Pflicht. User, die sich nicht sicher sind, ob ihr Webspace diese Anforderungen erfüllt, sollten sich der Einfachheit halber das Health Check Plugin installieren, was genau diese Frage für sie klärt.
  • IE6-Nutzer dürfen sich über merkwürdige Optik und fehlende Funktionalität nicht wundern. WordPress hat den Support für diese alte Browsergurke dran gegeben.
  • Die nicht bei allen so beliebte Admin-Bar wurde verbessert. Sie bietet jetzt einige weitere Schnellzugriffe, die sich bei der täglichen Arbeit als nützlich erweisen sollen. Ebenso wurde der Bereich der Kommentarmoderation angepasst.
  • Beginnend mit Version 3.2 verwendet WordPress die sog. Delta-Updates. Bei neuen Versionen werden nun nicht mehr alle Datein ausgetauscht, sondern nur noch die, die sich tatsächlich verändert haben. Schon bislang gab es diese Funktion für die manuellen Updater im Rahmen der sog. Update-Packs.

Lohnt sich das Update? Ich denke schon. Mit über 400 geschlossenen Tickets ist das Update bereits unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit gegenüber Exploits ein Muss. Die optischen Veränderungen sind da eher weniger bedeutend.

Wie seht ihr das? Wird sofort das Update gefahren oder wartet ihr erstmal ab, wie es earlier Adoptern geht?

Interessante Links und aktuelle News zum Thema WordPress:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
19 Antworten
  1. von Alex am 05.07.2011 (07:30 Uhr)

    Gerade eine Update gemacht und hatte dabei keine Probleme. Schnell und simpel wie immer. Auch wenn ich die Optik des Backends nicht für sehr gelungen halte, ist der neue Fullscreen-Editor toll. Ansonsten gefiel mit das alte Layout mehr.

    Antworten Teilen
  2. von severint am 05.07.2011 (07:54 Uhr)

    Hallo, nach guten Erfahrungen mit den RCs auf Testseiten habe ich heute meine drei Hauptprojekte geupdated. Eins davon etwas grösser (>2.000 Seiten, viele plugins) und bis jetzt keine Probleme...

    Antworten Teilen
  3. von Manuel am 05.07.2011 (08:00 Uhr)

    Ich werde wohl noch ein paar Tage warten, also bis die wichtigsten Plugins kompatibilitäts-Updates bekommen haben (WPtouch, wpSEO, ...). Anschliessend wird sicher mal aktualisiert.

    Antworten Teilen
  4. von tobias am 05.07.2011 (08:37 Uhr)

    hab soeben ein update für ein laufendes projekt durchgeführt... hab vorher mit dem health-check plugin getestet ob´s überhaupt möglich ist. dann gings ganz schnell und bis auf´s custom sidebar plugin scheint alles zu funktionieren. den fullscreen mode find ich übrigens toll!!

    Antworten Teilen
  5. von Nic am 05.07.2011 (09:29 Uhr)

    Eine Frage in die Runde: Health Check meldet mir, dass PHP in der Version 5.2.14 installiert ist (MySQL in 5.0.51) und ein Update möglich ist. (siehe hier)
    Auf der PHP-Seite gibt es aber keine Version 5.2.14 – aber auch keine 5.2.4… ???

    Ich bin nun unsicher: kann ich das Update auf 3.2 machen oder nicht?

    Antworten Teilen
  6. von Enrico am 05.07.2011 (10:01 Uhr)

    die adminbar ist echt besser

    Antworten Teilen
  7. von Bichareh am 05.07.2011 (10:54 Uhr)

    Wirklich super die neue Version, sieht schick aus und hat hoffentlich mehr Speed unter der Haube!
    Update ging auch problemlos, wie immer. :)

    Antworten Teilen
  8. von Christian am 05.07.2011 (11:11 Uhr)

    Wieder eine Änderung. Es nervt nur noch.

    Antworten Teilen
  9. von econcierge Gerry am 05.07.2011 (11:53 Uhr)

    Aktualisiert und sehr zufrieden - ist eine sehr gute Bedienung - freue mich auf den Speed

    Antworten Teilen
  10. von Cornelia Dahmen | INTERBOOST am 05.07.2011 (13:58 Uhr)

    Look and Feel sind absolut TOP. Einziges Manko ist, dass nun einige schöne Plugins nicht mehr funktionieren. Meine Änderungswünsche wären, die jquery-Bibliothek immer von Google zu laden. Damit wäre die Aktualität gesichert und auch die Gechwindigkeit.

    Auf jeden Fall tolle Weiterentwicklung !

    Antworten Teilen
  11. von Martin am 05.07.2011 (15:41 Uhr)

    WordPress 3.2 läuft ausgezeichnet. Mir gefällt nur die neue Artikelansicht ohne Sidebar nicht. Ich hab auf meinem Blog kurz erklärt, wie man den Sidebar in der Artikelansicht wieder hinzufügt.

    http://www.suedlich.at/2011/06/twenty-eleven-theme-sidebar-zu-artikel-hinzufugen/

    lg,
    Martin

    Antworten Teilen
  12. von D1plo am 05.07.2011 (21:35 Uhr)

    Stillstand heißt Rückschritt!

    Antworten Teilen
  13. von guttengate am 05.07.2011 (22:53 Uhr)

    Läuft eigentlich auch bei mir super - bis auf die Tag Cloud. Hier wird die Schriftgröße der Tags mit einem Komma als Dezimaltrennzeichen ausgegeben und daher sind fast alle Tags in der gleichen Größe :-(

    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? War auch schon bei der jüngsten 3.1.4. Beides wird in der DE-Edition verwendet.

    Antworten Teilen
  14. von pillendreher am 06.07.2011 (00:14 Uhr)

    Ich hab das Update erst einmal auf einem Testblog installiert und danach bei allen Projekten. Ganz subjektiv scheinen die Blogs schneller zu sein.

    Und mit dem Adminbereich bin ich sehr zufrieden

    Antworten Teilen
  15. von Patrick am 06.07.2011 (10:30 Uhr)

    Habe die neue Version auf den Testseiten installiert und hat problemlos funktioniert. Die neue Schrift ist etwas gewöhnungsbedürftig aber sonst gefällt mir das neue Backend sehr gut.

    Ein tolles Feature sind auch die Delta-Updates - vielleicht muss ich dann nicht mehr alle Seiten manuell updaten ;-)

    Antworten Teilen
  16. von Wolfgang | ET-Tutorials.de am 08.07.2011 (11:30 Uhr)

    Ich werde, wie immer, etwas abwarten. Wnn nach 2-3 Wochen keine größen Bugs auftauschen, mache ich auch ein Update, wenn es nicht schon die 3.2.1 ist, die die dringendsten Fehler beseitigen soll.

    Antworten Teilen
  17. von Jasmin am 18.07.2011 (14:52 Uhr)

    Ich habe extra einige Tage gewartet, da nach einem größerem Update ja meist noch eines folgt... Die Erfahrung lehrts.
    Wollte die Tage dann mal Update und schauen, dass ich das Standardtheme verschönert bekomme. Mal abwarten 3.2.1 scheint ja erstmal stabil zu sein. Scheint ja einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs gegeben zu haben, wie ja in einigen Blogs berichtet wird.

    Antworten Teilen
  18. von Rene am 12.11.2011 (10:36 Uhr)

    ... und es ist ja tatsächlich ein wenig schneller geworden. Gerade größere Seiten hat dies extrem gefreut!

    Antworten Teilen
  19. von Jörg am 24.04.2012 (16:42 Uhr)

    Mit der Version 3.2.1 gab es einen Schub unter der Haube. Jetzt aktuell sind wir ja jetzt schon bei der 3.3.2 und man sieht es geht in die richtige Richtung und man kann gespannt sein was noch für Verbesserungen in der 3.4 kommen werden.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema WordPress
Die besten SEO-Plugins für WordPress
Die besten SEO-Plugins für WordPress

Wie lässt sich eine WordPress-Installation für Suchmaschinen optimieren? Und: Worauf gilt es dabei zu achten? Wir haben das Netz gefilzt und die besten SEO-Plugins für WordPress gesammelt. » weiterlesen

WordPress: 15 vermeidbare Anfängerfehler
WordPress: 15 vermeidbare Anfängerfehler

Die einfache Handhabung von WordPress macht es wohl zum beliebtesten Open-Source-CMS. Aber gerade diese Einfachheit birgt auch ein hohes Fehlerpotential. Wir verraten die häufigsten Anfängerfehler … » weiterlesen

40 kostenlose WordPress-Themes für Responsive Design
40 kostenlose WordPress-Themes für Responsive Design

Das Angebot an kostenlosen Templates für die eigene Website wächst stetig. Auch die Auswahl an Wordpress-Themes, die Responsive Webdesign unterstützen, ist inzwischen beachtlich. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen