Vorheriger Artikel Nächster Artikel

WordPress 3.4 „Green“ steht zum Download bereit

3.4 „Green“ steht ab sofort zum bereit.  Die neue Version wurde bereits im April erwartet, mit etwas Verspätung ist die finale Version nun endlich veröffentlicht worden. Die neueste WordPress-Version ist dem Jazz-Gitarrist Grant Green gewidmet.

WordPress 3.4 „Green“ steht zum Download bereit

WordPress 3.4 auch als DE-Version erhältlich

Wie bei jedem großen Update, wird WordPress 3.4 nicht als Upgradepaket angeboten. Wer sein System aktualisieren möchte, muss dies entweder automatisch aus dem Admin-Bereich erledigen oder lädt sich die neue Version herunter und installiert es manuell. Auch die DE-Version steht bereits zum Download bereit.

WordPress 3.4 „Green“ bringt einige praktische neue Features

Der Fokus des Updates liegt in erster Linie in der Vereinfachung von Anpassungen des Designs, zudem lassen sich benutzerdefinierte Kopfzeilen mit flexiblen Größen anlegen. Darüber hinaus lassen sich Tweets nun einfacher einbinden und in den Bildbeschreibungen lässt sich HTML nutzen. Weitere Informationen zu WordPress 3.4 gibt es hier und im WordPress-Blog.

Vor dem Update wird Blogbetreibern empfohlen, ein vollständiges Backup ihrer Installation und ihrer Datenbank anzulegen. Als Mindestvoraussetzungen für WordPress 3.4 „Green“ ist PHP 5.2.4 und MySQL 5.0.15.

Video zu den neuen Funktionen von WordPress 3.4 „Green“

Hier die Downloadlinks ZU WordPress 3.4:

Weiterführende Links zum Thema WordPress 3.4 „Green“:

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 544

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von Torben G. am 14.06.2012 (08:44 Uhr)

    Ist irgendwie nicht so aufregend für mich, aber für Einsteiger ist diese Livedesign-Anpassung sehr gut.

    Das mit Twitter finde ich auch cool, aber hoffe das ich nicht ab sofort nur noch Twitterposts statt Artikeln lesen muss.

    HTML in Bildbeschreibungen ist eine gute Idee, mir wird allerdings nicht bewusst, was ich damit anfangen soll.

    Antworten Teilen
  2. von Heiner am 14.06.2012 (10:13 Uhr)

    Ich warte auf Version 3.4.1 - ist sicherer.

    Antworten Teilen
  3. von Cody am 14.06.2012 (12:00 Uhr)

    Auf dem Bild oben sieht das schon Tumblr-Like aus. Mal sehen, was ich nach dem Update so alles anpassen muss.

    Antworten Teilen
  4. von Vincent am 20.06.2012 (18:40 Uhr)

    Nobody needs a WYSIWIG editor for themes. Waste of time.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema WordPress
WordPress als Webzine: Die 8 besten Themes für dein Online-Magazin
WordPress als Webzine: Die 8 besten Themes für dein Online-Magazin

Tagesaktuell, für mobile Geräte optimiert und mit einem imposanten Erscheinungsbild sind Online-Magazine so beliebt wie nie zuvor. Wir zeigen euch einige Wordpress-Themes, die ihr als Basis für … » weiterlesen

Dauerstress für WordPress-Admins: Neue Lücke für XSS-Angriffe entdeckt
Dauerstress für WordPress-Admins: Neue Lücke für XSS-Angriffe entdeckt

Eine neu entdeckte Sicherheitslücke ermöglicht es Angreifern, Schad-Code über die Kommentarfunktion von WordPress einzuschleusen. Im schlimmsten Fall kann der Angreifer so das Administratoren-Konto … » weiterlesen

WordPress: Kritische Sicherheitslücke im Plugin „SEO by Yoast“
WordPress: Kritische Sicherheitslücke im Plugin „SEO by Yoast“

Im WordPress-Plugin „SEO by Yoast“ ist eine Sicherheitslücke entdeckt worden, die Angriffe durch Blind-SQL-Injections ermöglicht. Nutzern wird dringend empfohlen, ein Update durchzuführen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen