Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

WordPress 4.5 bringt unter anderem besser Bildkomprimierung und Responsive-Design-Vorschau im Customizer

    WordPress 4.5 bringt unter anderem besser Bildkomprimierung und Responsive-Design-Vorschau im Customizer

WordPress 4.5 ist veröffentlicht worden, das nach dem Jazz-Musiker Coleman Hawkins benannt ist. Die neue Version bringt unter anderem die Möglichkeit einer Responsive-Design-Vorschau in den Customizer – und eine verbesserte Bildkomprimierung.

WordPress 4.5: Inline-Verlinkung, Website-Logo im Customizer und mehr

Mit der neuen Version werden wieder einige nette Funktionen für den Endanwender eingeführt. So können Links im visuellen Editor jetzt über einen Inline-Dialog eingefügt werden. Das altbekannte Overlay mit erweiterten Funktionen ist über ein Zahnrad dabei immer noch zugänglich. Zudem könnt ihr zwei weitere Markdown-ähnliche Formatierungskürzel verwenden: 'hierDerCode' erzeugt einen Code-Block und drei Bindestriche hintereinander eine horizontale Linie.

Neben dem Editor wurden am Customizer einige Dinge verändert. Ihr könnt euch eure Website in der Vorschau nun mit einem Klick auf einem Smartphone oder Tablet anschauen – diese Funktion ist auch schon bei der Vorschau während der Theme-Installation vorhanden. Daneben können Themes eine Website-Logo-Funktion freischalten, wodurch ihr im Customizer eine Einstellungsmöglichkeit erhaltet, um ein Logo hochzuladen.

Unten in der Customizer-Sidebar sind ab WordPress 4.5 die Icons für die Responsive-Design-Vorschau zu finden. (Screenshot: eigene Installation)
Unten in der Customizer-Sidebar sind ab WordPress 4.5 die Icons für die Responsive-Design-Vorschau zu finden. (Screenshot: eigene Installation)
Anzeige

Änderungen unter der Haube

Die Bilder werden beim Hochladen jetzt besser komprimiert. Durch die Änderung der Qualität von 90 auf 82 können bei kaum wahrnehmbaren visuellen Veränderungen bis zu 50 Prozent kleinere Dateigrößen erreicht werden – außerdem werden (mit einigen Ausnahmen) Meta-Daten entfernt. Für den Customizer wurde das Selective-Refresh-Framework entwickelt, das es ermöglicht, einzelne Bereiche im Customizer festzulegen, die anstelle der kompletten Vorschau neu geladen werden.

Zudem wurden Verbesserungen am Skript-Loader vorgenommen und die Funktion wp_add_inline_script() eingeführt, mit der ihr einfach Inline-JavaScript einfügen könnt. Darüber hinaus könnt ihr als Theme-Autor die Darstellung der Embeds anpassen, die angezeigt werden, wenn einer eurer Beiträge durch Einfügen des Links auf einer anderen WordPress-Seite eingebettet werden. Ihr könntet so beispielsweise die Anzeige des Beitragsbildes verhindern, wenn ihr nicht möchtet, dass es auf anderen Seiten angezeigt wird.

Weitere Informationen zu der neuen Version gibt es im deutschsprachigen oder dem originalen Release-Beitrag. Die neue Version könnt ihr wie immer einfach über das Backend installieren, oder ihr ladet euch das ZIP-Archiv von de.WordPress.org herunter – wenn ihr automatische Updates nicht deaktiviert habt, könnte das Update bereits auf eurer Website live sein.

Was haltet ihr von den Neuerungen?

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot