Vorheriger Artikel Nächster Artikel

WordPress.com Connect: Globales Login-Feature veröffentlicht

Geht es nach Automattic, sollen Webseiten und in Zukunft auch die Anmeldung über .com-Credentials erlauben. Der entsprechende Dienst heißt WordPress.com Connect und die dazugehörige API steht ab sofort allen Entwicklern offen.

WordPress.com Connect: Globales Login-Feature veröffentlicht

WordPress.com Connect: Neues Authentifizierungssystem von Automattic

Wer ein Konto bei Gravatar, Polldaddy, VaultPress, Akismet oder IntenseDebate hat, der verfügt bereits über ein WordPress.com-Konto. Natürlich gilt dies auch für alle Nutzer die auf WordPress.com einen Blog betreiben. Automattic, die Betreiberfirma der Dienste, bietet Webseiten jetzt die Möglichkeit über eine eigene API die bestehenden Login-Daten auch für eigene Webseiten und Apps zu nutzen. So sollen sich Nutzer die bereits über ein WordPress.com-Konto verfügen ohne zusätzliche Registrierung auf den Seiten anmelden können.

Sollte es erst mal von verschiedenen Seiten implementiert werden, dürfte es den ein oder Nutzer mit WordPress.com-Account freuen. Ob eine weite Verbreitung stattfinden wird, bleibt vorerst allerdings ungewiss. Zwar bewirbt Automattic den Dienst unter anderem mit den Millionen bestehenden Nutzern, allerdings konkurriert man hier mit den Authentifizierungssystemen von Facebook, Google und Twitter. Außerdem gibt es natürlich noch OpenID und Mozillas Persona.

WordPress.com Connect: So soll auch auf anderen Webseiten der Login-Screen aussehen können. (Screenshot: Akismet)
WordPress.com Connect: So soll auch auf anderen Webseiten der Login-Screen aussehen können. (Screenshot: Akismet)

WordPress.com Connect betritt spät den Markt für Authentifizierungssysteme

Wie viele Entwickler es also für notwendig erachten eine weitere Authentifizierungsmethode einzusetzen, bleibt abzuwarten. Vor allem Seiten, die bisher nur eine Anmeldung über Facebook oder Google erlaubten, werden vermutlich nicht Hals über Kopf das neue System von Automattic einsetzen.

WordPress.com ist ein Hosting-Dienst für Blogs und basiert auf dem namensgebenden Open-Source-CMS. Die Seite gehört Automattic, der Firma von Matt Mullenweg, dem ursprünglichen Entwickler des Content-Management-Systems.

Weiterführende Links zum Thema „WordPress“

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema WordPress
Fragen über Fragen: Das wollte die t3n-Community vergangene Woche wissen
Fragen über Fragen: Das wollte die t3n-Community vergangene Woche wissen

Für alle Fragen rund um die digitale Welt findet ihr auf t3n.de den Fragen-Bereich. Dort könnt ihr nach Lust und Laune alles aufs Tapet bringen, was euch ein Rätsel ist. Jeden Dienstag erscheinen … » weiterlesen

Twitter stellt offizielles WordPress-Plugin vor
Twitter stellt offizielles WordPress-Plugin vor

Twitter hat jetzt ein offizielles Plug-in für das beliebte Content-Management-System WordPress vorgestellt. Die Erweiterung generiert unter anderem Twitter-Cards für jede eurer Seiten und erlaubt … » weiterlesen

Selbsterklärende Web-Apps: Mit Sidekick erstellt ihr interaktive Walkthroughs für eure Nutzer
Selbsterklärende Web-Apps: Mit Sidekick erstellt ihr interaktive Walkthroughs für eure Nutzer

Mit Sidekick erstellt ihr interaktive Walkthroughs für eure Web-App. Die Software befindet sich noch in der Beta-Phase, macht aber schon einen ziemlich guten Eindruck. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 39 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen