Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Karriere

Work-Life-Balance at its best: Diese 40 Unternehmen haben ein Herz für ihre Mitarbeiter

    Work-Life-Balance at its best: Diese 40 Unternehmen haben ein Herz für ihre Mitarbeiter

Diese 40 Unternehmen spendieren ihren Mitarbeitern teils skurrile Boni. (Foto: Shutterstock)

Das Schlagwort Work-Life-Balance ist in der heutigen Arbeitswelt allgegenwärtig. Einige Unternehmen treiben das Prinzip allerdings auf die Spitze, wie die Infografik zeigt.

Glücklich zum Erfolg

Die Zeiten in denen sich ein Arbeitnehmer ausschließlich aufgrund des Gehalts für einen Arbeitgeber entscheidet, sind längst vorbei. Das Schlagwort heißt Work-Life-Balance. Der Gedanke „Ein glücklicher Mitarbeiter ist ein produktiver Mitarbeiter“ hat sich bereits in vielen Unternehmen durchgesetzt.

Schaut man sich beispielsweise den Google-Campus „Googleplex“ an, stellt sich schnell die Frage: „Arbeitet da eigentlich noch jemand?“ Der andauernde Erfolg gibt dem Tech-Konzern jedoch recht. Das Geschäft läuft und junge Talente rennen dem Unternehmen die Tür ein.

Die folgende Infografik vom Blog des brititschen Versicherers unum.co.uk zeigt euch, was Tech-Unternehmen ihren Mitarbeitern bieten, um ihnen die Arbeit zu versüßen. Die Art der Boni reicht dabei von sinnvoll bis bizarr.

Die Infografik könnt ihr mit einem Klick auf den folgen Bildausschnitt vergrößern.

work-life-balance teaser

via www.entrepreneur.com

4 Reaktionen
hdhdzdhdhdifndjdnd
hdhdzdhdhdifndjdnd

Bitte auch Peerreviews zu dem Artikel lesen und immer den denken, dasa der Plural von Anekdote nicht Daten ist.

Antworten

Daniel.
Daniel.

Dass die amerikanischen IT-Unternehmen gute Arbeitgeber sind, ist ein Märchen.

Es mag dort zwar gewisse Boni und Anehmlichkeiten geben die es hier nicht gibt, aber dafür müssen man dort wesentlich mehr Arbeitseinsatz zeigen. 40h-Woche ist dort ein Fremdwort. Eher das Doppelte ist dort die Regel.

Im Übrigen gibt es dort Preisabsprachen bzgl. Löhne für Entwickler um die Gehälter niedrig zu halten.

Antworten

dgduejshsjshshd
dgduejshsjshshd

Unsinn. Auch in Amerika sind 14 oder 16 Stundentage nicht üblich.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen