Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Woz: iOS und Android gleichauf, Jailbreaking gut, iTunes für Android

    Woz: iOS und Android gleichauf, Jailbreaking gut, iTunes für Android
#FLICKR#

Steve Wozniak, Mitbegründer von Apple und Wegbegleiter von Steve Jobs hat in einem Online-Interview die Fragen von Fans beantwortet. Im Rahmen davon äußerte sich Woz auch zur Konkurrenzsituation von iOS und Android sowie zum Thema Jailbreaking.

Steve Wozniak ist ein Star in der Welt der Geeks. Der 62-jährige war einer der Mitbegründer von Apple und maßgeblich an der Entwicklung des Personal Computer beteiligt, wie wir ihn heute kennen. In den Anfangstagen von Apple war Wozniak der einzige Entwickler bei Apple, während sich Steve Jobs vornehmlich um die Vermarktung und Konzeption neuer Produkte kümmerte. Wozniak zog sich jedoch bereits in den 80er Jahren von Apple zurück und ist seitdem nicht mehr aktiv für das Unternehmen tätig.

"Apple ist immer noch die Nummer eins in meinem Herzen"

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der U.S.-Nachrichtenseite Slashdot beantwortete Wozniak nun Fragen von Usern im Rahmen eines "Ask me anything". Dabei stellte Wozniak zum Beispiel klar, dass er der Firma Apple nach wie vor emotional zugeneigt ist:

Ich mache gerne das, worin ich am besten bin, nämlich Technologie genießen. Ich glaube nicht, dass ich für einen Posten bei Apple besser geeignet wäre als irgend jemand, der das hier liest. [...] Wenn es irgend etwas gäbe, mit dem ich Apple eine große Hilfe sein könnte, wäre ich sofort dabei. Apple ist immer noch die Nummer Eins in meinem Herzen.

Größerer Bildschirm im iPhone war längst überfällig

Auch zum Thema Android und iOS 6 sowie zur lange kritisierten Bildschirmgröße des iPhone 5 äußerte sich Wozniak:

In den letzten Jahren habe ich auf einen kleinen Screen inmitten von lauter großen Screens gesehen und dabei wie zahllose andere gedacht, dass ein größerer Screen wertvoller wäre. Ich nehme mir die Freiheit, zu behaupten, dass Apple diese Tür lange offen ließ. iPhones sind anderen Smartphones nicht unterlegen, und die Kosten sind auch gleich. iOS 6 ist nicht schlechter als Android. Jeder könnte mit beiden Systemen klarkommen.

(Foto: campuspartycolombia / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Woz unterstützt Jailbreak-Community

Auf die Frage, was Woz von Apples geschlossenen Produktplattformen und Jailbreaking hält, bezieht Wozniak klar Stellung:

Ich bin für mehr Offenheit. Ich glaube, dass man auf einer offenen Plattform die besten und innovativsten Produkte erschaffen kann. Ich könnte mich aber auch irren. Offene Produkte erscheinen komplexer. Ich behaupte, dass 80% oder mehr von uns eigentlich Angst davor haben, zuzugeben wie wenig sie über Technik wissen. Ich denke hier vorallem an unsere Mütter und Väter. Apple ist für sie die beste Möglichkeit, nicht überfordert zu werden.

Ein so großer Teil von mir arbeitet in der Linux- und Open-Source-Denkweise. Wenn ich jung wäre, und mich in der Technologie zurechtfinden müsste, wäre das wohl meine Heimat. Obwohl viele sagen, dass Apple iPhones nicht zugänglich wären, gibt es auch noch eine andere Sichtweise. Sie sind zwar geschlossen im Bezug auf den Verkauf und die Auslieferung von Software. Man kann trotzdem jede erdenkliche App erstellen und sie auf dem eigenen iPhone laufen lassen. Man kann sie lediglich nicht an große Menschenmengen verteilen ohne den App Store von Apple. Junge Entwickler werden also nicht komplett gehindert. Für Android kannst du zum Spaß alles entwickeln und es dann der ganzen weiten Welt vorstellen, das ist sehr motivierend! Macht weiter so! Ich habe die Jailbreak-Community schon immer unterstützt, weil sie mich and mich selbst erinnert als ich Steve Jobs traf und wie wir damals waren, in der Zeit vor Apple.

"Warum portieren wir iTunes nicht auch nach Android?"

Auch zum Thema iTunes gab Woz ein interessantes Statement ab:

Erinnert euch daran, dass wir iTunes auf Windows portiert haben. Damit haben wir 100% des damaligen Weltmarkts mit dem System aus iPod und iTunes abgedeckt und das führte zur Apple-Ära in der wir uns heute befinden. Warum also portieren wir iTunes nicht auch nach Android?[...] Ich liebe Apple Produkte und iTunes und wünschte mir, es wäre auch auf meinen Android-Produkten.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst

4 Reaktionen
Christian
Christian

Leute, eure Leser können doch alle Englisch, warum macht ihr euch die Arbeit, die Aussagen von Woz zu übersetzen und dadurch die Qualität des Artikels schlechter zu machen - interessiert mich doch eher, was der Typ im Original gesagt hat.

Antworten
moritz
moritz

Sorry, aber iTunes auf Win ist der größte Schrott, den ich bisher gesehen habe. So guggy war bisher nur Adobes Zeug.

Antworten
Ipad Billiger

Doppel++ für diesen Beitrag!

Antworten
Benny Lava
Benny Lava

Der Typ hatte noch nie Ahnung vom Geschäft. Jede seiner öffentlichen Äusserungen schaden letztendlich Apple.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen