t3n News Software

XBMC 12 ist da – jetzt auch für Android und Raspberry Pi

XBMC 12 ist da – jetzt auch für Android und Raspberry Pi

Das beliebte Mediacenter ist in einer frischen Auflage veröffentlicht worden. XBMC 12 mit dem Codenamen „Frodo“ hat einige neue Funktionen an Bord und unterstützt nun auch und .

XBMC 12 ist da – jetzt auch für Android und Raspberry Pi

XBMC 12 „Frodo“ – das ist neu

Das Team um das „Xbox Media Center“-Projekt hat mit der neuen Version 12 allerhand neue Features in die Software integriert. Nach Angaben der offiziellen Ankündigung fungiert „Frodo“ beispielsweise auch als digitaler Videorekorder (PVR) und unterstützt Live TV mit EPG. Darüber hinaus ist nun auch HD-Audio-Unterstützung, inklusive DTS-MA und Dolby True-HD am Start. Hierfür greift XBMC auf eine eigens entwickelte Audio-Engine zurück. Für OS X und iOS ist die Engine derzeit noch nicht verfügbar.

XBMC 12 „Frodo“ steht ab sofort für diverse Plattformen zum Download bereit. (Bild: XBMC)

Zu den weiteren Neuerungen von XBMC 12 gehören der h.264-10-Bit-Codec (Hi10P), 64-Bit-Support für OS X, sowie eine verbesserte Unterstützung für Airplay. Auch der Controller Support für Windows und Linux wurde erweitert. Darüber hinaus wurde der Umfang unterstützter Plattformen erweitert. Erstmals kommt auch der beliebte Minirechner Raspberry Pi in den Genuss des freien Mediacenters. Außerdem ist Android ein weiterer Neuzugang in der XBMC-Familie. Die Android-Portierung ist allerdings noch nicht ganz abgeschlossen – sobald das geschehen ist, dürften die diversen USB-Sticks mit Android noch interessanter werden.

Mit XBMC 12 Frodo steht das Mediacenter nun für folgende Plattformen und Hardware bereit: Windows, OS X, Linux, Android, Raspberry Pi und iOS (Apple TV, iPod touch, iPhone, iPad – Jailbreak vorausgesetzt).

Weiterführende Links:

 

 

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema XBMC
Raspbmc: So baust du einen Mediaplayer für 50 Euro mit Raspberry Pi und XBMC
Raspbmc: So baust du einen Mediaplayer für 50 Euro mit Raspberry Pi und XBMC

Mithilfe des Open-Source-Minicomputers Raspberry Pi kann sich jeder Nutzer mithilfe der Mini-Distribution Raspbmc einen potenten Mediaplayer beziehungsweise HTPC auf Linux-Basis bauen. » weiterlesen

Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source
Kleinere und schnellere Android-Apps: Facebooks Tool zur Bytecode-Optimierung wird Open Source

Facebook stellt seinen Bytecode-Optimierer für Android unter eine Open-Source-Lizenz. Das Tool soll die Größe der Facebook-App nicht nur um 25 Prozent verringert, sondern auch die Startzeiten um … » weiterlesen

Alexa Marke Eigenbau: Amazon portiert Sprachassistent auf das Raspberry Pi
Alexa Marke Eigenbau: Amazon portiert Sprachassistent auf das Raspberry Pi

Amazon bietet Bastlern jetzt die Möglichkeit, ihren sprachgesteuerten Assistenten Alexa auch auf dem Raspberry Pi zu nutzen. Bislang mussten Anwender dazu eine der Echo-Boxen von Amazon erwerben. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?