Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Xiaomi in Deutschland: Erste deutsche Händler verkaufen Smartphones direkt

Mit vergleichsweise günstigen High-End-Smartphones wie dem Mi Mix 2 will Xiaomi wieder zurück in die Erfolgsspur. (Bild: Xiaomi)

Xiaomi-Smartphones erfreuen sich bei vielen Nutzern großer Beliebtheit. In Deutschland können sie indes nur als Importprodukte gekauft werden. Erste deutsche Händler – sogar Amazon – ändern das jetzt.

Xiaomi-Smartphones: Conrad, Amazon und Cyberport weiten Angebot in Deutschland aus

Xiaomi hatte im Juli dieses Jahres seinen Europastart angekündigt. Der Fokus des Unternehmens lag im ersten Expansions-Schritt auf Osteuropa, mittlerweile bietet das Unternehmen auch in Spanien seine Produkte offiziell an. Über Amazon Spanien lassen sie sich daher bereits ohne Umwege über China-Importhändler beziehen. Noch bequemer geht es seit Kurzem über die deutschen Online-Händler Conrad, Cyberport – und seit Anfang Dezember sogar Amazon Deutschland und Real.

Der deutsche Händler Conrad bietet derzeit acht Xiaomi-Modelle an – das Angebot soll noch ausgebaut werden. (Screenshot: t3n)

Insbesondere in den Onlinestores von Conrad, Real und Amazon (via Caschys Blog) werden zahlreiche Xiaomi-Modelle aufgeführt, bei Cyberport ist das Angebot noch überschaubar. Bei Amazon sei erwähnt, dass die Geräte nicht über Drittanbieter, sondern direkt aus Amazons Logistikzentren, teils auch per Amazon Prime, verschickt werden.

Amazon liefert Xiaomi-Smartphones neuerdings direkt, ohne Zwischenhändler. (Screenshot: Amazon; t3n)

Derzeit führen Conrad und Amazon acht, Cyberport drei Xiaomi-Smartphone-Modelle. Auf Nachfrage von Carsten Knobloch von Stadt-Bremerhaven erklärte ein Sprecher von Conrad, dass man den Trend und das große Interesse erkannt habe. Man sei mit ein paar Modellen gestartet, werde das Angebot künftig weiter ausbauen. Die Nachfrage nach Xiaomi-Geräten sei immens groß und übersteige den verfügbaren Bestand, weshalb hinter vielen angebotenen Smartphones der Hinweis „Lieferung erfolgt sobald verfügbar“ zu finden sei.

Anzeige

Xiaomi-Smartphones bei deutschen Händlern mit höheren Preisen

Bei den gelisteten Smartphones handle es sich um EU-Ware, also Import-Produkte, aus europäischen Ländern, in denen Xiaomi-Produkte offiziell verkauft werden. Einen kleinen Haken hat das Ganze noch: Im Preisvergleich mit Importhändlern wie Gearbest oder Geekbuying sind die von Conrad und Co. verkauften EU-Geräte um einiges teurer. Allerdings sollte hierbei nicht vergessen werden, dass keine EU-Einfuhrgebühren anfallen und man im Garantiefall einen deutschen Ansprechpartner hat.

Das Xiaomi Mi A1 ist eines der Modelle, die ihr in deutschen Stores kaufen könnt. (Bild: Xiaomi)

Der Aufpreis ist indes nicht gering: Das Android-One-Gerät Xiaomi Mi A1 kostet bei Gearbest um die 200 Euro, bei Conrad, Amazon, Real und Cyberport fallen zwischen 250 und 280 Euro an. Beim Kauf über Amazon.es sind es mit knapp 230 Euro immerhin 20 Euro weniger – es wird auch nach Deutschland geliefert.

Ein Blick in Xiaomis Produkt-Portfolio
(Bild: Xiaomi)

1 von 23

Zum Weiterlesen:

Der Original-Artikel erschien am 22. November 2017.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot