Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Xing Projekte: Business-Netzwerk startet Auftragsplattform für Freelancer

Das Online-Netzwerk startet mit „Xing Projekte“ einen Marktplatz für Freiberufler, über den Auftraggeber und Freelancer schnell zusammenfinden sollen. Das neue Angebot ist für Freiberufler kostenlos, nur die Auftraggeber werden zur Kasse gebeten.

Xing Projekte: Business-Netzwerk startet Auftragsplattform für Freelancer

Potenzielle Zielgruppe: 600.000 Freiberufler bei Xing

Xing Projekte“ ist der neueste Vorstoß des Karriere-Netzwerks Xing. Das Angebot soll Unternehmen, die laut CEO Thomas Vollmoeller seit Langem „unter dem Fachkräftemangel ächzen“, mit den rund 600.000 registrierten Freiberuflern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vernetzen. Seit mehreren Monaten läuft eine Beta-Testphase, in der bereits eine fünfstellige Anzahl von Ausschreibungen eingestellt wurde. Xing-Mitglieder können sie unter xing.com/projects einsehen.

"Xing Projekte": Auftraggeber finden Freiberufler und umgekehrt

Und so funktioniert es: Auftraggeber beschreiben ihre Projekte und die gesuchten Kompetenzen, anschließend bekommen sie von Xing passende Dienstleister vorgeschlagen. Die Ausschreibungen werden außerdem von anderen Xing-Mitgliedern gesehen, die sich im Anschluss für Projekte bewerben können. Doch auch Freiberufler bekommen entsprechend ihren eigenen Profilangaben interessante Projekte angezeigt. Über die Suchmaschinen werden die ausgeschrieben Projekte ebenfalls gefunden.

Für Freiberufler soll „Xing Projekte“ grundsätzlich kostenlos sein. Potentielle Auftraggeber können das Angebot bis Sommer 2013 ebenfalls kostenlos nutzen, danach soll eine 30-tägige Ausschreibung 195 Euro kosten. Mittlerweile sollte das neue Produkt auf alle Xing-Mitglieder ausgeweitet sein, die einzelnen Funktionen werden in den kommenden Monaten weiter ausgebaut. Ob das neue Produkt dem angeschlagenen Netzwerk frischen Auftrieb geben wird?

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Christian Baer am 29.01.2013 (09:36 Uhr)

    Juchuh, jetzt finde ich die ganzen Hays- und Co.-Nasen nicht nur in meinem Posteingang, sondern auch auf einer gesonderten Seite wieder! WOW!

    Antworten Teilen
  2. von kpliester am 30.01.2013 (11:31 Uhr)

    Xing halt @Jörg!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Xing
Gericht erklärt Xing-Impressum für unzulässig: Was ihr jetzt tun solltet
Gericht erklärt Xing-Impressum für unzulässig: Was ihr jetzt tun solltet

Das Landgericht Stuttgart hat das Impressum auf XING-Seiten für nicht ausreichend erklärt. Damit öffnet das Gericht Tür und Tor für Abmahnungen. » weiterlesen

FutureMe: Kostenloser Dienst von Xing soll Berufswahl vereinfachen
FutureMe: Kostenloser Dienst von Xing soll Berufswahl vereinfachen

Xing hat mit FutureMe einen Dienst gestartet, der Millionen von Datensätzen des Businessnetzwerks nutzt und dabei helfen soll, sich für einen Beruf und den richtigen Karriere-Weg zu entscheiden. » weiterlesen

Xing übernimmt Lebenslauf.com: Service für Mitglieder zukünftig kostenlos
Xing übernimmt Lebenslauf.com: Service für Mitglieder zukünftig kostenlos

Xing übernimmt den Online-Generator Lebenslauf.com und stellt den Dienst allen Mitgliedern kostenfrei zur Verfügung. Nutzer können aus Xing-Daten sowie Word- und PDF-Dateien generierte Vorlagen im … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen