let's
play
china
Panda ausblenden

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Größter Hack der Geschichte? Noch eine weitere Milliarde Yahoo-Accounts gehackt

    Größter Hack der Geschichte? Noch eine weitere Milliarde Yahoo-Accounts gehackt

(Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com)

Yahoo hat im Sommer einen Hack von 500 Millionen User-Konten bestätigt. Jetzt steht fest, dass schon ein Jahr davor eine weitere Milliarde Yahoo-Konten gehackt wurden.

Erneuter riesiger Hack bei Yahoo: Eine Milliarde Accounts betroffen

Am Mittwoch veröffentlichte das Unternehmen ein Statement, in dem Details zu dem Vorfall veröffentlicht wurden. Demnach sollen zusätzlich zu den 500 Millionen gestohlenen Accounts von 2014, bereits im August 2013 Nutzer-Daten von einer Milliarde Usern gestohlen worden sein. Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtsdaten, die gehashte Version von Passwörtern und in manchen Fällen sogar die Sicherheitsfragen und ihre Antworten wurden dabei preisgegeben, so Yahoo. Yahoo konnte den Angreifer allerdings noch nicht identifizieren.

Yahoo informiert potentiell betroffene Account-Inhaber und fordert sie dazu auf ihre Passwörter zu ändern. Außerdem wurden Sicherheitsfragen für diese Accounts, als Vorsichtsmaßnahme, deaktiviert. Kreditkartendaten sollen aber nicht betroffen sein. Das Unternehmen glaubt zusätzlich, dass eine Third-Party Zugang zu Firmen-Code hatte, der ihr erlaubt mit gefälschten Cookies Zugang zu Accounts zu bekommen, ohne dabei das Passwort zu kennen. Laut Yahoo könnte ein Angreifer, der von einer Regierung gesponsert wurde, dahinter stecken.

Yahoo: Größter Hack aller Zeiten?

Business Insider vermutet dahinter den größten Hack aller Zeiten, noch größer als die 360 Millionen Nutzer-Konten und 427 Millionen Passwörter, die bei einem Myspace-Hack veröffentlicht wurden.

Im Juli wurde bekannt, dass Verizon Yahoo um 4,83 Milliarden US-Dollar kauft. Schnell gab es Gerüchte, dass Verizon diesen Deal noch einmal überdenkt. Gegenüber CNBC bestätigt das Unternehmen jetzt erneut eine mögliche Anpassung der Kaufsumme.

Im Oktober wurde außerdem bekannt, dass Yahoo US-Geheimdiensten die Möglichkeit gewährte User-Konten zu durchsuchen, sie wurden dafür stark kritisiert. Außerdem wurde bekannt, dass Yahoo schon früher als ursprünglich zugegeben von dem Hack 2014 wusste.

In diesem Kontext auch interessant: Yahoo-Hack: Gestohlene Daten sollen bereits drei Mal verkauft worden sein

Finde einen Job, den du liebst zum Thema SEA

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden