Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

YouTube für iOS: Google präsentiert neue eigene App

Der kommenden Version von Apples mobilem Betriebssystem, iOS 6, fehlt die integrierte YouTube-App. Kurz vor dessen Veröffentlichung hat Google jetzt eine eigene YouTube-App für iPhone und iPod Touch präsentiert.

YouTube für iOS: Google präsentiert neue eigene App

Wie im August dieses Jahres bekannt wurde, verfügt Apples iOS 6 nicht über eine integrierte YouTube-App. Bislang waren sowohl als auch Maps fester Bestandteil des mobilen Betriebssystems. Kurz vor der offiziellen Veröffentlichung von präsentierte Google deshalb eine eigene YouTube-App. Sie ist ab sofort im AppStore erhältlich, zunächst allerdings nur in den USA.

YouTube für iOS: Neue App mit interessanten Features

Die neue YouTube-App verfügt über einige neue Features, heißt es im offiziellen Blogpost. Ein sogenannter Channel-Guide ermöglicht Nutzern das einfache Wechseln zwischen abonnierten YouTube-Channels. Die Suche wurde durch eine automatische Vervollständigung im Sinne von Google Suggest beschleunigt und das Teilen von YouTube-Videos über die sozialen Kanäle sowie E-Mail oder SMS wurde vereinfacht.

Über die neue iOS-App sollen außerdem zusätzliche Videos zur Verfügung stehen, darunter tausende offizielle Musikvideos. Aufgrund der ausbleibenden Einigung zwischen Google und der Gema, gilt dieses Feature aber vermutlich nicht in Deutschland. Die YouTube-App steht derzeit nur für das und den Touch zur Verfügung. Eine Version für das iPad soll in den kommenden Monaten folgen.

Weitere Informationen

Autor:
66 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
6 Antworten
  1. von Lukas Koch am 11.09.2012 (12:40Uhr)

    Würde mich freuen wenn die App recht zügig auch in Deutschland verfügbar gemacht wird. YouTube im Safari des iPhones finde ich persönlich zu unhandlich.

  2. von Timo Stoppacher via facebook am 11.09.2012 (13:49Uhr)

    Zumindest bei mir noch nicht im deutschen Store verfügbar. Bei Euch?

  3. von Raymond Schreiber via facebook am 11.09.2012 (14:45Uhr)

    "Sie ist ab sofort im AppStore erhältlich, zunächst allerdings nur in den USA."

  4. von iOS 6 soll um 19 Uhr deutscher Zeit komm… am 19.09.2012 (15:22Uhr)

    [...] Google Maps und Youtube wurden entfernt. Das Kartenmaterial stellt Apple jetzt selbst. Youtube veröffentlichte bereits vor einigen Tagen eine iOS-App, die manuell installiert werden kann. Einen Überblick über alle Features des neuen [...]

  5. von Jasmine: Schicke alternative YouTube-App… am 24.09.2012 (13:09Uhr)

    [...] YouTube für iOS: Google präsentiert neue eigene App - t3n-News Weitere Artikel zu YouTube, Apps, Google, Apple und iOS 6 (function() {var s = document.getElementsByTagName("script")[0],rdb = document.createElement("script"); rdb.type = "text/javascript"; rdb.async = true; rdb.src = document.location.protocol + "//www.readability.com/embed.js"; s.parentNode.insertBefore(rdb, s); })(); [...]

  6. von YouTube-App für iOS 6 in Deutschland ve… am 24.09.2012 (23:31Uhr)

    [...] YouTube für iOS: Google präsentiert neue eigene App - t3n.de [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema YouTube
iOS 7.1: So kannst du vorinstallierte Apps wie Passbook vom Homescreen entfernen
iOS 7.1: So kannst du vorinstallierte Apps wie Passbook vom Homescreen entfernen

Nutzer eines iPads oder iPhones können die Apps von Apple normalerweise nicht vom Homescreen entfernen. Es sei denn, sie nutzen diesen kleinen Trick für iOS 7.1. » weiterlesen

Android laut Studie stabiler als iOS
Android laut Studie stabiler als iOS

Android-Geräte stürzen seltener ab als die Konkurrenzprodukte von Apple. Das besagt eine aktuelle Studie. Allerdings sollen Android und iOS eine generell hohe Stabilität aufweisen. » weiterlesen

Apple: Prozessoren in iPhone und iPad so leistungsfähig wie eine Desktop-CPU
Apple: Prozessoren in iPhone und iPad so leistungsfähig wie eine Desktop-CPU

Der amerikanische Hardware-Guru Anand Lal Shimpi hat sich Apples A7-Chip genauer angeschaut. Sein Ergebnis: Apples Behauptung, einen Prozessor der „Desktop-Klasse“ entwickelt zu haben, ist keine.. ... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen