Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Zeig mir deinen Homescreen – App-Tipps von Leander Wattig

Unsere Homescreen-Reihe wird mit einem „Prominenten-Special" fortgeführt. Bekannte Gesichter aus der Internetwelt lassen euch einen Blick auf den Startbildschirm ihres Smartphones oder Tablets werfen. Im Folgenden erfahrt ihr, welche iPhone-Apps der Blogger und Berater Leander Wattig besonders häufig nutzt.

Über Leander Wattig

Leander Wattig ist Blogger. Außerdem unterstützt er Medienunternehmen und Kreativschaffende als freier Berater, hält Vorträge, nimmt Lehraufträge wahr und engagiert sich als Vorstandsmitglied der Theodor Fontane Gesellschaft.

Anzeige

iPhone-Homescreen

Seesmic

Mobil nutze ich Twitter nach wie vor am liebsten mit der Seesmic-App. Alternativen wie Hootsuite, das ich auf dem Laptop verwende, habe ich zwar getestet, auf dem iPhone konnten sie mich aber bisher nicht überzeugen.

  • iTunes: Seesmic
  • Universal-App: ja
  • Preis: kostenlos

foursquare

Seit die Check-ins inklusive Fotos vernünftig zu Facebook übertragen werden können und dort als echte Ortsmarkierung registriert und angezeigt werden, checke ich mich wieder regelmäßig ein. Am schönsten ist es nach wie vor, wenn man dadurch zufällig unterwegs Bekannte trifft, was mir schon öfter passiert ist.

  • iTunes: foursquare
  • Universal-App: ja
  • Preis: kostenlos

Facebook-Seitenmanager

Da ich diverse eigene Facebook-Seiten betreibe, nutze ich diese App für deren Pflege. Der Rest meiner mobilen Facebook-Nutzung läuft über die Mobil-Version der Website.

Reeder

Da ich beruflich viel mit der Bahn unterwegs bin und die Internetverbindung dort bekanntlich schlecht ist, bin ich von Reeder sehr begeistert. Dank vorheriger Synchronisation kann ich nämlich meine Google-Reader-Feeds im Zug offline lesen und die Konten später dann wieder bequem abgleichen. Die App an sich ist auch einfach sehr gut gestaltet.

  • iTunes: Reeder
  • Universal-App: nein
  • Preis: 2,39 €

Spotify

Zum Glück ist Spotify inzwischen auch in Deutschland verfügbar. Ich nutze das Premium-Abonnement, sodass ich meine Playlists auf dem iPhone auch offline abspielen kann. Denn nicht immer hat man auf Zugfahrten Lust, RSS-Feeds zu lesen.

  • iTunes: Spotify
  • Universal-App: ja
  • Preis: kostenlos

Audible

Ich bin ein großer Freund von Hörbüchern und Hörspielen. Die Audible-App ist prima, weil Audible ein breites Inhalte-Sortiment bietet und weil ich die gekauften Hörbücher über die App unkompliziert auf das iPhone ziehen kann.

  • iTunes: Audible
  • Universal-App: ja
  • Preis: kostenlos

iLiga

Als Werder-Bremen-Fan will ich natürlich immer auf dem Laufenden sein - vor allem am Wochenende.

  • iTunes: iLiga
  • Universal-App: ja
  • Preis: kostenlos

Instagram und MyFaceWhen

Unterwegs spiele ich auch gern mal herum und fange Bilder ein. Dafür nutze ich neben dem allseits bekannten Instagram die App MyFaceWhen, mit der man ohne großen Aufwand aus Bewegtbildern nette, kleine animierte GIFs basteln kann.

DB Navigator

Da ich, wie gesagt, viel mit der Bahn reise, besteht auch ein entsprechend hoher Informationsbedarf. Ich habe deren App vorher in der Android-Version genutzt. Die aktuelle iOS-Variante gefällt mir viel besser.

WhatsApp

Whatsapp hat sich bekanntlich als SMS-Alternative fest etabliert - zumindest auf meinem Homescreen.

  • iTunes: WhatsApp
  • Universal-App: nein
  • Preis: 0,79 €

Weitere Homescreens

Im Rahmen unseres Homescreen-Promi-Specials erschienen bislang folgende App-Tipps

Finde einen Job, den du liebst

5 Reaktionen
Lars Budde

@Prowler Das ist ein Missverständnis. Der Punkt Universal-App soll darüber Auskunft geben, ob es die App für iPhone, iPod und iPad gibt. Es geht also darum, ob die App für alle Geräte des gleichen Betriebssystems entwickelt wurde.

Aus diesem Grund ist beispielsweise der "Facebook Seitenmanager" eine Universal-App. Es gibt sie sowohl für iPhone als auch iPad. Das sie nicht für Android entwickelt wurde, ist hier nicht entscheidend.

Prowler
Prowler

@Lars Budde:

Dann ist das ein Fehler im AppStore. Ich hab auch ein Android-Smartphone mit WhatsApp.

Lars Budde

@Misuta Dem Eintrag im AppStore zufolge ist WhatsApp nur mit dem iPhone kompatibel.

Till Ehrich
Till Ehrich

Audible hat eine dermaßen schlechte Soundqualität, dass das Hören von Hörbüchern eigentlich nicht möglich ist. Das liegt vermutlich an der extrem starken Kompression. Eine Hörspiel von 8CDs wird als "aa-Datei" auf 140MB komprimiert. Eine mp3 mit 192 kbit/s käme hier auf eine Größe von ca. 450MB. Entsprechend der Dateigröße klingt es auch, es scheppert ohne Ende ...

Misuta
Misuta

Kleiner Fehler: WhatsApp ist auch eine Universal-App.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot