t3n News Software

Zeig mir deinen Homescreen: Sieben Tipps für Android-Apps

Zeig mir deinen Homescreen: Sieben Tipps für Android-Apps

Im dreizehnten Teil unserer Homescreen-Reihe gewährt euch ein t3n-Leser Einblick auf sein Galaxy Note und präsentiert sieben für . Welche Apps und Anwendungsentwickler Lars Echterhoff gerne verwendet, könnt ihr im Folgenden herausfinden.

Zeig mir deinen Homescreen:  Sieben Tipps für Android-Apps

Lars Echterhoff bezeichnet sich selbst als Programmierer und Mediengestalter in einer Person. Er arbeitet als Anwendungsentwickler in den Bereichen DTP-Automation, Redaktionssysteme, und Web2Print. Er nutzt seit 2001 mobile Geräte - los ging diese Passion mit einem Palm IIIx. Lars ist unter anderem auf Google+ zu finden.

Circle Battery Widget

Ein einfaches und anpassbares Widget, das die verbleibende Batterielaufzeit in Prozent als Kreis darstellt.

Minimalistic Text

Dieses Widget präsentiert Informationen auf minimalistische Art und Weise. Die App kann vielseitig konfiguriert werden und stellt unter anderem Datum, Uhrzeit, Akku und Wetter dar.

  • Android Market: Minimalistic Text
  • Android-Version: Variiert je nach Gerät
  • Preis: kostenlos

Agenda Widget for Android

Eine Anwendung für Tasks und Termine. Lars hat diesem Widget gegenüber der Konkurrenz aufgrund der umfassenden Steuermöglichkeiten der einzelnen Elemente den Vorzug gegeben.

DrainGuard TRIAL

Es kann schnell passieren, dass der Akku eines Smartphones schneller leer ist, als einem lieb ist. Dieses Widget hilft dabei, die größten Batteriefresser ausfindig zu machen.

  • Android Market: DrainGuard TRIAL
  • Android-Version: 2.0.1 oder höher
  • Preis: kostenlos

Llama - Location Profiles

Diese Location Aware App verhindert, dass das Smartphone plötzlich neben dem Bett oder auf der Arbeit klingelt.

Tasker

Diese Anwendung ermöglicht das Automatisieren vieler Aufgaben wie beispielsweise Einstellungen, Bilder, SMS. Der Nutzer kann hierfür Auslöser wie Apps, eine bestimmte Zeit, einen bestimmten Ort, Hardware-Status oder auch einen Timer nutzen. Möglich sind Schleifen, Variablen und Bedingungen.

  • Android Market: Tasker
  • Android-Version: 1.6 oder höher
  • Preis: 4,49 €

GO launcher EX

 

Ein spezielle Version des beliebten Go Launcher mit vielen Themen, einem auf vielen Geräte flüssigen Bildaufbau und einer Fülle von Funktionen.

  • Android Market: GO launcher EX
  • Android-Version: 2.0 oder höher
  • Preis: kostenlos

Eine Übersicht aller bisher veröffentlichten Homescreens mit App-Empfehlungen für unter anderem Android, iPhone und iPad findest du in unserem Artikel zum Serienstart.

Zeig t3n deinen Homescreen!

Du hast auch Lust mitzumachen? Nichts einfacher als das: Schick eine E-Mail an redaktion@t3n.de mit folgenden Inhalten:

  • Ein Screenshot deines .
  • Die Namen der Apps.
  • Links zu diesen Apps im App Store, Android Market etc.
  • Gern ein, zwei Sätze zu der jeweiligen App. Wenn dir das zu viel Arbeit ist, beschreib zumindest kurz die drei bis fünf Highlight-Apps, auf die du nicht wieder verzichten willst.
  • Wer du bist, was du machst und wo man mehr über dich erfährt (Blog, Social Network Profil...), in zwei, drei Sätzen.
  • Und wenn du magst ein Foto von dir.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Martin am 29.12.2011 (15:28 Uhr)

    Ist der Homescreen mit Minimalistic Text realisiert? Also auch die Kontaktbuttons?

    Antworten Teilen
  2. von Lars am 30.12.2011 (16:51 Uhr)

    Huch, ich bin ja im Fernsehn! ;-)

    @Martin
    Ja... Eigentlich alle was Du an Text siehst ist mit dem Minimalistic Text gemacht. Viele Tools liefern sog. Locale Variablen. Diese kann man dann in das Text-Widget einfließen lassen.
    Seit einigen Tagen muss man für die Direktanwahl von Telefonnummern per Minimalistic Text ein "Plugin" laden. Ich vermute, dass ist dem "Rechte-Hinweis" im Market und der abschreckenden Wirkung von "Kostenpflichtige Telefonnummern wählen" geschuldet. Ich nutze Minimalistic Text schon sehr lange und konnte bisher keine "merkwürdigen" Aktivitäten feststellen. Zudem lief es immer außerordentlich stabil.

    @Carsten Kunkel Ja, das ist schon etwas Aufwand gewesen. Ich würde mal auf locker 2 Stunden tippen.

    Antworten Teilen
  3. von Frank am 02.01.2012 (13:31 Uhr)

    GO Launcher Ex ist echt super. Kann ich persönlich auch nur empfehlen. Hier auch noch ein paar Android Apps, die ich empfehlen kann: http://www.webmaster-seo.de/webmaster-tipps/meine-besten-15-android-apps/

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Play-Store nicht notwendig: Android-Apps lassen sich direkt aus der Google-Suche installieren
Play-Store nicht notwendig: Android-Apps lassen sich direkt aus der Google-Suche installieren

Google will offenbar die Installation von Android-Apps beschleunigen. Aktuell testet das Unternehmen die Möglichkeit, Anwendungen direkt aus der Google-Suche zu installieren – ganz ohne die … » weiterlesen

Signal: Diesen Messenger empfiehlt selbst Edward Snowden
Signal: Diesen Messenger empfiehlt selbst Edward Snowden

Open Whisper Systems hat seine Android-Apps TextSecure und RedPhone unter dem Namen Signal vereint. Whistleblower Edward Snowden sprach dem Messenger sein Vertrauen aus. » weiterlesen

Android meets Chrome: So bringt Google seine beiden Plattformen zusammen [Update]
Android meets Chrome: So bringt Google seine beiden Plattformen zusammen [Update]

Android und Chrome OS sollen einem Bericht des Wall Street Journals zufolge miteinander verschmelzen und das Aus für Chrome OS bedeuten. Ansatzweise wird dies zwar seitens Google dementiert, aber … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?