Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

„Zerg Rush“ – neues Google Easteregg zerstört Suchergebnisse

    „Zerg Rush“ - neues Google Easteregg zerstört Suchergebnisse

Google überrascht immer wieder mal mit neuen Eastereggs, so wie heute mit „Zerg Rush“. Wer das als Suchbegriff in die Google-Websuche eingibt, darf dabei zusehen, wie die Ergebnisse langsam weggefressen werden.

Google Easteregg „Zerg Rush“

Google Easteregg „Zerg Rush“: Die kleinen Kreise zerstören alles, was ihnen in den Weg kommt.

Google beweist mal wieder Humor und hat mit dem neuen Easteregg „Zerg Rush“ quasi einen Selbstzerstörungsmodus für die eigene Suche eingebaut. Wem der Begriff „Zerg“ nicht geläufig ist, dem sei gesagt, dass er aus dem Science-Fiction-Realtime-Strategie-Spiel Starcraft stammt. Dort sind die Zerg eine extraterranische Rasse, die es den Terranern und den Protoss schwer machen. Aus der Wikipedia:

Eigentlich sind die Zerg kleine wurmartige Wesen, die den genetischen Code anderer Spezies assimilieren, diesen für ihre Zwecke verändern und so ihrem eigenen Genpool hinzufügen.

Und genauso benehmen sie sich auch in der Websuche von Google, wenn man nach Zerg Rush sucht. Sie fallen von oben auf den ersten Suchtreffer und zerstören ihn, fallen auf den nächsten und machen da weiter… Bis sie schließlich den ganzen Bildschirm gesäubert haben. Dann formieren sie sich neu und bilden ein großes GG - was vermutlich soviel wie „Good Game“ bedeutet.

Good Game - Arbeit erledigt.

Wehrt euch gegen den „Zerg Rush“

Sie bedanken sich also brav für das Mitspielen, denn auch wenn es zuerst den Anschein erweckt, man könne die Zerstörung nicht aufhalten - das stimmt nicht.

Mit dem Cursor kann man die Zergs angreifen und mit mehreren Klicks (auf die Lebensenergie achten) zerstören. Bevor man sich nun aber zuviel Hoffnung macht: Die Übermacht ist groß, sehr groß! Und schaut auch mal nach unten...

Ein netter und lustiger Zeitvertreib beim Warten auf das Wochenende ;-)

Weiterführende Links zum Thema Google Eastereggs:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

10 Reaktionen
Felix
Felix

@Falk: Ich nehm alles zurück, die O`s sehen zwar genau wie die von Opera aus, aber auch genau wie die O´s von Google. ;)

Antworten
Susanne

ich finde es immer wieder sehr interessant, was sich google da einfallen lässt. jetzt soll mal einer sagen, die sind nicht kreativ ;)

Antworten
Falk Hedemann

@Felix: Logik ist immer gut, aber warum sollte Google ausgerechnet Opera angreifen? Wären der IE oder Firefox nicht logischer? Vielleicht sind die Os ja auch die aus Google? ;-)

Antworten
Felix
Felix

@Falk: Gott gab mir die Möglichkeit zu lesen, aber auch logisch zu kombinieren.. vergleiche mal das O vom Googlespiel und das Icon von Opera (Win 7 in der Taskleiste), sieht irgendwie komplett gleich aus ;)

Ich bin Googlefanboy, aber dafür muss es ja irgendwie eine Erklärung geben :)

Antworten
Falk Hedemann

@Felix: Eigentlich sind das Os ;-)

Antworten
Felix
Felix

Wieso sind das Opera-Icons?

Antworten
Falk Hedemann

@reraiseace: Typisch Starcraft eben ;-) Und ich wollte ja nicht gleich alles verraten :D Eine schöne Erklärung hat übrigens auch Stefan Keuchel drüben bei Google+ geschrieben: https://plus.google.com/u/0/101607164549546362845/posts/9N93qb47it5

Antworten
Matze
Matze

Berichte, die die Welt nicht braucht, legt euch mal einen Twitter-Account zu.

Antworten
reraiseace

Das war mit "schaut mal nach unten gemeint" xD Keine Chance dagegen. Die Idee is allerdings recht nett ^^

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen