Android

Android ist ein Betriebssystem und eine Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Tablets oder auch Netbooks. Die Entwicklung wird von einem Konsortium namens "Open Handset Alliance" gesteuert. Diese Alliance besteht aus zahlreichen nahmhaften Software-Firmen, Mobiltelefonherstellern, Netzbetreibern und Chipherstellern wie etwa T-Mobile, Intel, Motorola oder Google, deren Ziel die Schaffung von offenen Standards für mobile Endgeräte ist.

Entwicklung von Android

Basis von Android ist der Linux-Kernel in der Version 2.6. Dieser ist für Speicherverwaltung, Prozessverwaltung und die Netzwerkkommunikation zuständig. Zudem bildet er die Hardwareabstraktionsschicht für den Rest der Software und stellt die Gerätetreiber für das System. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die virtuelle Maschine (VM) namens Dalvik, welche auf Java basiert. Für Entwickler steht ein SDK zur Verfügung. Android-Anwendungen sind in Java geschrieben, können jedoch in geschwindigkeitskritischen Bereichen wie bei 3D-Anwendungen auf native Bibliotheken in C oder C++ zurückgreifen. Die aktuellste Version ist 4.0 (Projektname "Ice Cream Sandwich"), diese ist jedoch noch nicht für alle Telefone verfügbar.

  • Android 2.3 "Gingerbread" läuft auf aktuellen Devices 
  • Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" wurde im Oktober 2011 vorgestellt und vereint Android für Tablets "Honeycomb" und Smartphones "Gingerbread" wieder zu einer Version, mit Updates für aktuelle Smartphoens kann erst gegen Ende 2011/Anfang 2012 gerechnet werden

Eigenschaften von Android

Android ist ein quelloffenes System und steht zu großen Teilen unter der Apache Software License 2.0. Für Endgerätehersteller steht das OS kostenlos zur Verfügung. Bedingt durch einen modularen Aufbau ist es möglich, das Betriebssystem vollkommen individuell zu gestalten. So existieren beispielsweise von den verschiedenen Herstellern spezifische Oberflächen. Ein Beispiel hierfür ist HTC und seine Oberfläche "HTC Sense".

Android-Smartphones

Das erste Smartphone mit Android-Betriebssystem war das im Oktober 2008 unter dem Namen "T-Mobile G1" erschienene HTC Dream. Gab es zu Beginn nur wenig Mobiltelefone, so gibt es mittlerweile unzählige Telefone von den unterschiedlichsten Herstellern. Im Januar 2010 präsentierte auch der Suchmaschinenriese Google mit dem Nexus One das erste eigene Android-Telefon. Inzwischen ist neben einigen anderen Android-Geräten das Nexus S das aktuelle Google-Smartphone, wir erwarten gespannt das Galaxy Nexus mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich für Ende 2011.

Über den Market besteht die Möglichkeit Anwendungen zu installieren. Waren beim Start des Markets dort nur wenige Programme zu finden, so hat sich dies mittlerweile stark verändert. Ende des Jahres 2010 waren über 200.000 Apps im Marketstore gelistet.

Verbreitung von Android

Hauptkonkurrenz ist das iPhone von Apple. Während bei Erscheinen des HTC Dream Apple Marktführer bei Smartphones war, hat sich dieses Verhältnis mittlerweile geändert. Laut Aussagen des Marktforschungsunternehmens comScore hatte Android im Dezember 2010 erstmals einen höheren Marktanteil als das iPhone.

Weitere Themen findest du auf unserer Themen-Übersicht.

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen