Apple App Store

Das Internet-Verkaufsportal Apple App Store wurde am 6. März 2008 eröffnet und bietet Inhalte für Apple-Geräte (Apple iPhone, Apple iPod touch, Apple iPad), die ausschließlich zur Verwendung unter Apple iOS vorgesehen sind. Unter Verwendung der Infrastruktur des iTunes Stores können Nutzer mit Hilfe der kostenfreien Software App Store oder iTunes Inhalte für Apple-Mobilgeräte verwalten und erwerben. Laut Apple sind mehr als 900.000 Inhalte im Apple App Store verfügbar, die Anzahl der heruntergeladenen Applikationen liegt bei mehr als 50 Millionen (Stand: 9. Juli 2013).

Entwicklung und Qualitätssicherung

Inhalte im Apple App Store werden größtenteils von Drittfirmen und freien Programmierern erstellt. Laut Apple sind über 125.000 aktive Entwickler registriert. Apple stellt Entwicklern kostenfrei iOS SDK und die Entwicklungsumgebung Xcode zur Verfügung. Um Inhalte über den Apple App Store vertreiben zu können, müssen sich Entwickler einer kostenpflichtigen Registrierung unterziehen. Vor der Freigabe einer Applikation erfolgt eine Überprüfung der Software hinsichtlich Qualität, Kompatibilität und Unschädlichkeit seitens Apple. Beim Verkauf einer Applikation geht ein Teilerlös an Apple. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Applikationen vom Verkauf über den Apple App Store auszuschließen. In den Anfangszeiten des Apple App Stores geriet das Unternehmen in die Kritik, da die mittlerweile offengelegten Zulassungskriterien unzugänglich waren.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Apple App Store