Picasa

Picasa ist eine Bildarchivierungs- und Bildverwaltungssoftware, die ursprünglich von LifeScape entwickelt und zum Preis von 25 US-Dollar als Shareware angeboten wurde. Im Jahr 2004 erwarb Google die Software von Idealab, seitdem steht Picasa zum kostenlosen Download bereit. Später folgte eine erweiterte Kompatibilität mit dem sozialen Netzwerk Google+, außerdem wurden die Picasa-Webalben implementiert. Picasa wird für Microsoft Windows, Apple Mac OS und Linux entwickelt. Der Funktionsumfang und die Bedienung von Picasa richten sich primär an Einsteiger und Fortgeschrittene. Im Vergleich zu professioneller Software dieser Art ist Picasa simpler zu bedienen, bietet aber weniger Anwendungsmöglichkeiten.

Picasa: Bildarchivierungs- und Bildverwaltungssoftware für Einsteiger

Mit Picasa können Bilder archiviert und verwaltet werden, dabei können Bilder in Ordnern oder in Alben organisiert werden. In Alben können Bilder nach selbst gewählten Themen sortiert werden. Als zusätzliches Feature bietet Picasa grundlegende Bildbearbeitungsfunktionen: So können Nutzer Fotos beispielsweise skalieren, zuschneiden oder automatische Korrekturen vornehmen lassen. Mittels Import-Dialog können Bilder unkompliziert von einer Digitalkamera, Festplatte oder einem anderen Datenträger importiert und in die Picasa Webalben integriert werden. Bei der Bildbearbeitung mit Picasa bleiben die Originaldateien unangetastet, deshalb können Änderungen jederzeit rückgängig gemacht werden.

Weitere Themen findest du auf unserer Themen-Übersicht.

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen