Mitarbeiter (m/w) für den Bereich IT-Anwenderservice

Mitarbeiter (m/w) für den Bereich IT-Anwenderservice

Auswärtiges Amt
Vollzeit ab sofort

Ein weltweites Kommunikationsnetz verbindet die Zentrale des Auswärtigen Amtes mit seinen über 220 Auslandsvertretungen. Für die Betreuung der Anwenderinnen und Anwender weltweit, die Überwachung der technischen Betriebsmittel und die Behebung technischer Störungen im 1st-Level ist das „IT-Service- und Betriebszentrum“ (ITSB) an 365 Tagen rund um die Uhr im Einsatz.

Das Auswärtige Amt sucht zur unbefristeten Anstellung und zum frühestmöglichen Zeitpunkt für den Bereich IT-Anwenderservice in der Dienststelle Bonn eine/-n

Mitarbeiter (m/w) für den Bereich IT-Anwenderservice

Fachinformatiker/-in, IT-Systemelektroniker/-in, IT-Systemkauffrau/-mann bzw. Informatikkauffrau/-mann

oder

eine/-n Absolventin/-en einer anderen Ausbildung mit vergleichbarer Befähigung und Berufserfahrung

(Kennzeichen Nr. 34-2018)

Aufgabenschwerpunkte:

  • Sie beraten und betreuen kompetent die Anwenderinnen und Anwender bei IT-Fragestellungen aller Art am Telefon oder durch Bearbeitung der eingehenden Anfragen im Ticket-System.
  • Sie analysieren die Problemstellung und leiten unmittelbare Maßnahmen ein. Dies geschieht durch selbständiges Handeln oder durch qualifizierte Weiterleitung.
  • Sie überwachen die eingesetzten IT-Systeme und reagieren unmittelbar bei auftretenden Störungen („incident-management“).
  • Sie dokumentieren jeden Vorgang, pflegen Fehlerberichte und Statistiken.

Sie unterstützen den IT-Service weltweit bei Aufgabenstellungen vor Ort durch Übernahme von administrativen Aufgaben im Rahmen eines vorgegebenen Workflows.

Das Auswärtige Amt bietet Ihnen eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen. Es eröffnet sich für Sie die Möglichkeit zu regelmäßigen Fortbildungen, sowie an der Entwicklung und Betreuung einer „digitalen Diplomatie“ im Auswärtigen Amt aktiv mitzuwirken. Bei Interesse ist später auch ein befristeter Einsatz im Ausland möglich, z. B. an einem unserer drei IT-Servicehubs in New York, Pretoria und Singapur, aber auch als Regionaltechniker an anderen attraktiven Standorten.

Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe E9b TVöD, Tarifgebiet West). Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de. Gemäß „Tarifvertrag über Zulagen an Angestellte bei obersten Bundesbehörden oder bei obersten Landesbehörden“ erhalten Tarifbeschäftigte im Auswärtigen Amt auch die sog. Ministerialzulage.

Bei der Stufenzuordnung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen geprüft, ob neben einschlägigen Berufserfahrungen auch sog. förderliche Vorerfahrungszeiten gem. § 16 Abs.2 S.3 TVöD anerkannt werden können. Eine spätere Verbeamtung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von geeigneten technischen Beamtinnen bzw. Beamten mit der Laufbahnbefähigung für den mittleren Dienst bis Besoldungsgruppe A9 sind möglich.

Wenn Sie sich durch hohe Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und Flexibilität auszeichnen sowie folgendes Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung:

Fachlich

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker/-in, IT-Systemelektroniker/-in, IT-Systemkaufmann/-frau oder Informatikkaufmann/-frau oder eine andere Berufsausbildung mit vergleichbarer Befähigung und Berufserfahrung
  • gute und aktuelle Kenntnisse in Computertechnik einschließlich zugehöriger Peripheriegeräte
  • gute Kenntnisse gängiger Betriebssysteme
  • sehr gute Kenntnisse der Standard-Office-Produkte
  • gute Kenntnisse in Überwachungssystemen (z. B. SCOM, Nagios) sind erwünscht
  • Berufserfahrung ist erwünscht

Allgemein

  • deutsche Staatsangehörigkeit bzw. Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der EU oder der EFTA
  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens)
  • gute allgemeine Englischkenntnisse (Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens)
  • Bereitschaft zu Weiterbildung und zu weltweiten Dienstreisen
  • Bereitschaft zur Aufgabenwahrnehmung im Tagesschichtdienst – auch an Wochenenden und Feiertagen – innerhalb des Zeitrahmens von 05:45 Uhr bis 18:45 Uhr

Nach erfolgreich durchlaufenem Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen, festgestellt durch ärztliche Untersuchung beim Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes, sowie eine Überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG) erfolgreich zu durchlaufen.

Das Auswärtige Amt hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung übersenden Sie bitte bis zum

02.11.2018 um 15.00 Uhr MEZ

ausschließlich über die Online-Bewerbungsmaske des Auswärtigen Amtes, abrufbar entweder über die Homepage www.diplo.de unter der Rubrik „Ausbildung und Stellenangebote“ oder direkt unter https://service.diplo.de/stella, und legen hierbei folgende Unterlagen vor:

  • Motivationsschreiben
  • vollständigen tabellarischen Lebenslauf
  • Nachweis der abgeschlossenen Berufsausbildung
  • Arbeitszeugnisse
  • Nachweise (hilfsweise fundierte Aussagen) zu allen genannten Anforderungen

Wir bitten um Verständnis, dass grundsätzlich nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden können.

Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich in Berlin stattfinden.

Kontakt

53111 Bonn
Deutschland

Veröffentlicht: 12.10.2018

Berufserfahrung: Berufseinsteiger/in, mit Berufserfahrung