IT-Projektmanager (m/w/d) für Smarte Lade- / Lieferzonen

IT-Projektmanager (m/w/d) für Smarte Lade- / Lieferzonen

Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Hamburgmit Berufserfahrung Veröffentlicht am 19.05.2020

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Amt Hafen und Innovation

IT-Projektmanagerin bzw. IT-Projektmanager (m/w/d) für Smarte Lade- und Lieferzonen

Teilzeit (28,5 Std., unbefristet)

EGr. 13 TV-L

Wir über uns
Das Logistikreferat ist mit sieben Beschäftigten ein kleines Referat mit "sehr kurzen Wegen" zu den Kolleginnen und Kollegen und der Referatsleitung. Im Referat arbeiten wir sehr team- und projektorientiert zusammen.

Das Projekt "Smarte Liefer- und Ladezonen" wird aus der Förderrichtlinie "Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme" vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert und soll einen umwelt- und verkehrlichen Beitrag zur Abwicklung von Lieferverkehren in Städten leisten. Im Zeitraum vom 01.01.2020 bis 31.12.2023 soll ein virtuelles Buchungssystem für Ladezonen inkl. der Priorisierung der Nutzung entwickelt und umgesetzt werden, um Park-Suchverkehre und "Zweite-Reihe-Parken" zu reduzieren.

Das Projekt ist von hoher Bedeutung für die FHH, da von ihm sowohl wesentliche Beiträge zur Luftreinhaltung in der Stadt ausgehen als auch Impulse für die Weiterentwicklung Hamburgs als Smart City gesetzt werden. Im Rahmen des ITS-Kongresses 2021 ist das Projekt national und international sichtbar.

Die Wahrnehmung der Aufgabe endet, bedingt durch den Projektcharakter, voraussichtlich am 31.12.2023. Danach ist über eine inhaltlich andere Verwendung innerhalb der BWVI zu entscheiden.

Eine Anschlussverwendung innerhalb der BWVI ist in jedem Fall sichergestellt. Sie können die Aufgaben auch mit einem geringeren Stundenumfang ab 20 Stunden wahrnehmen.

Ihre Aufgaben

  • Definition der technischen Rahmenbedingungen und Anforderungen an Hard- und Software sowie deren fortlaufende Anpassung; Federführung bei der Ausschreibung und Auftragsvergabe von Hardware und Software
  • eigenständige Entwicklung eines Datenschutzkonzepts inkl. datenschutzrechtlicher Fragestellungen im Kontext der Erfassung von Daten über Sensortechnik
  • Koordination zwischen Softwareentwickler, Hardwarelieferant, weiteren Stakeholdern und Entscheidungsträgern (Schnittstellenfunktionen)
  • ständige Qualitätskontrolle der Software während des laufenden Betriebs
  • Organisation und inhaltliche Vorbereitung von öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen im Projektkontext

Ihr Profil
Erforderlich

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in naturwissenschaftlich-technischer Ausrichtung, vorzugsweise in den Bereichen Informatik oder Ingenieurwesen oder den Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen oder -informatik oder
  • einer anderen Studienfachrichtung mit zweijähriger Erfahrung in den o.g. Aufgaben oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

Vorteilhaft

  • Erfahrungen im Bereich Applikationsentwicklung
  • Erfahrung in der Steuerung von externen IT-Dienstleistern
  • sehr gute mündliche und schriftliche Englischkenntnisse
  • Erfahrung und Interesse, jenseits von etablierten Pfaden neue Denkanstöße und Lösungen zu entwickeln
  • Fähigkeit zur Moderation von Prozessen mit divergierenden Interessen der Stakeholder
  • Kenntnisse von Abläufen in Verwaltung und im Umgang mit privaten und öffentlichen Unternehmen, Kammern und Verbänden

Unser Angebot

  • eine unbefristete Stelle, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) (nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben)
  • ein hilfsbereites und motiviertes Team
  • eine herausfordernde Aufgabe mit einem hohen Gestaltungspielraum und vielen Außenkontakten zu Unternehmen und Institutionen der Logistikwirtschaft sowie anderen Fachbehörden auf Bundes- und Landesebene
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, z.B. Möglichkeit zu Homeoffice
  • Arbeitsort im Herzen der Stadt mit sehr guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Ihre Bewerbung
Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 05.06.2020 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an die Projektleitung Frau Astrid Kroschke (Tel.040/428 41-1481 oder per E-Mail an astrid.kroschke@bwvi.hamburg.de ).

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer IH 351) bitte

per E-Mail mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an: bewerbungen@bwvi.hamburg.de oder

per Post an:

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Zentralverwaltung
Personalstelle - ZV 113
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Weiterführende Links und Informationen

Diesen Job persönlich empfehlen:

Kontakt
  • 20095 Hamburg
  • Deutschland
Veröffentlicht: 19.05.2020

Karrierestufe: mit Berufserfahrung