Medientechnik-Fachplanerin / Medientechnik-Fachplaner

Medientechnik-Fachplanerin / Medientechnik-Fachplaner

Technische Universität Darmstadt
Vollzeit ab sofort

Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist eine zentrale Einrichtung der Technischen Universität Darmstadt (TU Darmstadt). Es plant, implementiert und betreibt die zentralen IT-Dienste der Universität für Forschung, Lehre und Studium und stellt sein Know-how als Kompetenzzentrum auf dem Gebiet der Informationstechnologie allen Angehörigen und Mitgliedern der Universität zur Verfügung.

Die Arbeitsgruppe Mediendienste des HRZ betreut die zentrale Medientechnik-Infrastruktur in den Hörsälen und Seminarräumen der TU Darmstadt. Darauf basieren Mediendienste wie Übertragung von Vorlesungen, Streaming-Server und Vorlesungsaufzeichnung. Zur Bereitstellung der Dienste werden öffentliche Web-Portale der Mediendienste und interne IT-Systeme wie Management-Server benötigt. Besondere Systeme verbinden dabei die IT-Server mit den Medientechnik-Installationen im Campus der TU Darmstadt.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine/n:

Medientechnik-Fachplanerin/Medientechnik-Fachplaner

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte:

Medientechnik-Fachplanung und Koordination von Baumaßnahmen:

  • Medientechnik-Fachplanung der medientechnischen Anlagen in neu gebauten Gebäuden und bei Sanierungen innerhalb der TU Darmstadt
  • Formulierung der inhaltlichen Vorgaben zur Nutzung der Medientechnik durch die TU und Formulierung der notwendigen Vorgaben zum Betrieb der Medientechnik durch das HRZ
  • Abstimmung der Medientechnik-Fachplanung mit den Architekten, externen Medientechnik-Fachplanern und Fachplanern anderer Gewerke in enger Abstimmung mit dem Projektleiter der Baumaßnahme (Dez. V)
  • Überwachung der Baumaßnahme sowie Kontrolle und Gewährleistung einer adäquaten Medientechnik-Installation vor Ort
  • Koordination der anstehenden Arbeiten mit den beteiligten Projektleitern, Planern und ausführenden Firmen
  • Durchführung der fachlichen Abnahme und Unterstützung des Dez. V bei der formalen Abnahme der Medientechnik
  • Übernahme der betrieblichen Verantwortung (Beseitigung von versteckten Mängeln, Integration der Hörsäle in das zentrale Management und Monitoring etc.)

Betrieb der eingesetzten Medientechnik:

Analyse und Behebung von komplexen Fehlern auf Basis der vorhandenen Dokumentation (BSBs) durch Remote-Analysen und gegebenenfalls durch Analysen vor Ort, auch mit Hilfe von Mess- und Testgeräten im Bereich der digitalen Signalübertragungselektronik

Programmierung der eingesetzten Medientechnik:

  • Softwareanpassungen und Fehlerkorrekturen in den Steuerungssystemen der Medientechnik in den Hörsälen der TU:
    • Programmierung zusätzlicher Funktionen unter Beachtung, ggf. Erweiterung der definierten Schnittstellen
    • Eigenständige Anpassung und gegebenenfalls Vereinheitlichung der Software und Touchpanel-Oberflächen
    • Einbindung neuer Geräte und Gerätetypen in die Systeme der Medientechnik
    • Selbständige Entwicklung ggf. notwendiger Module für neue Geräte (Geräte-Treiber)

Das bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Medientechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik oder eine vergleichbare Fachrichtung, oder eine vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung
  • Gute Kenntnisse der Systeme der Medientechnik einschlägig bekannter Hersteller (AMX, Extron, ...), gerne auch mit den entsprechenden Nachweisen und Zertifizierungen der Hersteller
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Programmierung mit funktionalen Sprachen wie „C“
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen mit Skript-Sprachen wie beispielsweise Shell, Perl, PHP, JavaScript
  • Kenntnisse analoger und digitaler Signalformen und deren Verarbeitung
  • Gute PC-Kenntnisse, sicherer Umgang mit Office-Produkten
  • Fähigkeit sich schnell und zielgerichtet in komplexe Systeme der Medientechnik und der Programmierung einzuarbeiten
  • Logisches und zielgerichtetes Vorgehen bei der Fehlersuche in komplexen Systemen
  • Kreativität und schnelle Auffassungsgabe im Umgang mit den gestellten Anforderungen
  • Sehr gute Selbstorganisation, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke

Das bieten wir:

  • Selbständiges Arbeiten mit aktuellen Technologien in einem engagierten Team
  • Kollegiale und partnerschaftliche Zusammenarbeit
  • Attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Freifahrtberechtigung für das Jahr 2018 mit dem „LandesTicket Hessen“, gültig für den gesamten öffentlichen Regionalverkehr Hessen
  • Umfassendes Weiterbildungsangebot

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen und Nachweise richten Sie bitte unter der genannten Kenn-Nummer an den Stab Personalmanagement, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt, gerne auch per E-Mail.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte ebenfalls per E-Mail an die genannte Adresse.

Kenn-Nr. 349

Bewerbungsfrist: 28. Oktober 2018

Kontakt

64293 Darmstadt
Deutschland

Veröffentlicht: 26.09.2018

Berufserfahrung: Berufseinsteiger/in, mit Berufserfahrung