Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 5

Alle Vorträge und Workshops im kompakten Überblick: 2. Internationale TYPO3 Konferenz T3CON06

Seite 3 / 10

Intranet Framework mit ACL und Backend-User-basiertem Frontend-Editing

Track B, Fr. 06.10. 14.00 Uhr Jens Kristian Mygent / Sune Vestergaard

Seit April 2006 benutzen 350 Grundschulen und geschätzte 110.000 Benutzer in Dänemark ein landesweites Intranet zum Wissensaustausch sowie zur Lehrplanerstellung und Verwaltung. Es basiert auf einem TYPO3-gestützten Intranet-Framework mit implementierter Zugangskontrolle und wird in diesem Vortrag in zwei Stufen vorgestellt:

Zunächst werden die Themen Benutzerverwaltung, ACL-basiertes Rechtemanagement, Frontend Editing, unterstützte Extensions und Überlegungen zum Hosting technisch präsentiert. Anschließend gibt es eine allgemeine Präsentation, die eine generelle Betrachtung der Anforderungen und Ziele der IT im Bildungssystem beinhaltet, während der Analyse- und Entwicklungsphase getroffene Entscheidungen erläutert und die Vorteile für Schulen aufzeigt, die TYPO3 einsetzen. Abschließend werden einige Schlüsselfunktionen des Frameworks demonstriert.

Migration (fast) aller Regierungs-Websites auf TYPO3 in Slowenien

Track A, Fr. 06.10., 14.45 Uhr Boris Saletic

Im letzten Jahr beschloss die Slowenische Regierung, dass sie eine kostengünstige, CMS-gestützte, einheitliche Internetpräsenz benötigt. Die bestehenden Sites aller Ministerien und ihrer untergeordneten Körperschaften sollten ersetzt werden. Als Basis für dieses Vorhaben entschied sich das verantwortliche Ministerium für öffentliche Angelegenheiten für TYPO3. Die Migration der über 100 Websites begann sofort, sodass die ersten Ergebnisse schon nach einem Monat präsentiert werden konnten. Strenge Sicherheitsstandards und ein enger Zeitplan führten dazu, dass die Infrastruktur mehr nach Erfahrungswerten als aufgrund von zuverlässigen Messungen aufgebaut werden musste. Zudem fehlte die Erfahrung mit derart großen und sicherheitsabhängigen TYPO3-Installationen – Architektur-, Performance- und soziale Probleme mussten überwunden werden. Letztendlich wurden diverse Lösungen gefunden, die im Vortrag erläutert werden.

Frontend-Plugin-Bibliothek

Track B, Fr. 06.10., 15.15 Uhr Stefan Geith

Ziel der „Library for Frontend plugins“ (sg_zfelib) ist eine einfache Möglichkeit zum Erstellen von Frontend-Plugins, die lediglich Grundkenntnisse in TypoScript und dem Extension-Kickstarter voraussetzt. Es soll demonstriert werden, wie ein spezialisiertes Frontend-Plugin mit Optionen wie Such-, Listen- und Ansichts-Modus, Eingabe- und Editier-Möglichkeit von Einträgen durch Frontend-Nutzer und weitgehend durch TypoScript konfigurierbarem Verhalten auf Basis eines standardmäßigen Frontend-Plugins erstellt wird. Zudem werden einige Aspekte der tiefergehenden Konfiguration angesprochen. Zielgruppe sind alle, die ein eigenes Plugin erstellen möchten, ohne Stunden oder Tage damit zu verbringen, sich mit der Programmierung vertraut zu machen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden