Artikel

Achtsamkeits-Gadgets: Diese 5 Apps helfen Führungskräften in Job und Alltag

(Foto: Shutterstock / fizkes)

Lesezeit: 4 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Stress und Unausgeglichenheit sind nicht gerade förderlich für eine achtsame Mitarbeiterführung, egal in welcher Branche. Diese Apps helfen, fokussiert zu sein – oder die Gedanken schweifen zu lassen. Ganz nach Bedarf.

Leada: Ehrlich zu sich und der App sein

Was vom Namen her schon so klingt wie „Leader“, soll genau jene im Alltag und bei ihrer Arbeit unterstützen. Ähnlich wie es beim Sport-Tracking üblich ist, sammelt die App Daten, die Aufschluss darüber geben, wie man selbst performt. Dabei geht es keineswegs um Kontrolle, sondern vielmehr um einen achtsameren Umgang mit sich selbst und eine gezieltere Selbststeuerung. Damit das funktioniert, benötigt die App natürlich Informationen. Diese geben die Nutzer selbst ein. Dabei ist es wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein. Wer schlecht geschlafen hat, sollte das der App auch genau so mitteilen. Auch von unnötigem Stress auf dem Weg ins Büro oder Abgeschlagenheit nach einem Meeting sollte die App erfahren. So lernt sie den aktuellen Zustand der Nutzer immer besser kennen und kann Handlungsempfehlungen aussprechen, die dabei helfen sollen, die eigenen Ziele zu erreichen. Leada ist kostenlos in den App-Stores erhältlich.

(Abbildung: Calm)

Calm: Meditieren für alle

Auch Führungskräfte, die große Verantwortung tragen und unter viel Druck stehen, sollten einmal abschalten. Calm will gestressten Zahlenjongleuren und Marathontelefonierern hier unter die Arme greifen. Die Meditations-App setzt dafür auf Klangwelten, Atemübungen und Einschlafprogramme. Die Meditationsübungen sind thematisch gegliedert und können je nach Bedürfnis ausgewählt werden. Zu den Wahlmöglichkeiten gehören unter anderem Stress, Fokus oder Angst. Davon abhängig dauern die Sessions zwischen 3 und 25 Minuten. Für wen Meditation nichts ist, der kann sich auch einfach von Naturgeräuschen berieseln lassen, eine der unzähligen Schlafgeschichten hören und die Augen schließen oder einfach zu entspannender Musik die Gedanken schweifen lassen. Calm ist in der Basisversion kostenlos. Für mehr Kurse kann ein Monats- oder Jahresabo abgeschlossen werden.

Stoic: Was schon die alten Griechen wussten

Schon mal von Stoizismus gehört? Die Philosophie mit Ursprüngen im antiken Griechenland ist eine Geisteshaltung, die sich vor allem durch Gelassenheit auszeichnet. Auch Rationalität spielt eine wichtige Rolle. Stoic will dabei helfen, besser mit stressigen Situationen umzugehen und so auch außerhalb des Büros ein glücklicheres und ruhigeres Leben zu führen. Die App versteht sich als eine Art Mental-Health-Tracker, der die Anwender durch den Tag begleitet und dabei hilft, Stimmungen aufzuzeichnen, Tagebucheinträge zu verfassen, zu meditieren oder sich selbst zu reflektieren. Gleichbleibende Morgen- und Abendroutinen sollen etwa für mehr Ausgeglichenheit sorgen. Aber auch die Konfrontation mit negativen Erlebnissen spielt eine wichtige Rolle, um Erkenntnisse über sich selbst zu gewinnen. Die gesammelten Eindrücke werden von der App analysiert. Nutzer erfahren dann, was sie tun können, um noch glücklicher und produktiver zu sein. Die Basisversion von Stoic ist kostenlos in den App-Stores erhältlich. In-App-Käufe und ein Premiumabonnement sind allerdings auch möglich.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung