t3n 15

Single-Source-Publishing mit Open Source: Alfresco-Kopplung an TYPO3

Seite 3 / 5

Da der mitgelieferte HTML-Exporter von OpenOffice keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefert, wurde ein eigener XHTML-Transformer erstellt. Die Transformation selbst verwendet die im ODT eingebetteten content.xml und styles.xml als Eingangsdokumente und erzeugt per XSL-Transformation ein Ziel-XHTML.

Hier fehlt eine einzeilige Bildunterschrift.
Hier fehlt eine einzeilige Bildunterschrift.
Dieses XSLT ist in einen Alfresco-Transformer integriert und steht Alfresco damit als Standard-Transformer für die Umwandlung von Dokumenten zur Verfügung. Der für den TYPO3-Export erstellte Webscript-Service nutzt die selbe Transformation, die auch über die Alfresco-GUI oder per Workflow gestartet werden kann.

Integration in TYPO3

TYPO3 legt die importierten Dokumente in einer eigenen Datenstruktur ab und speichert sie als Entität „Alfresco-Dokument“ in einer individuellen Tabelle ab. Wesentliche Meta-Daten wie die Alfresco-UID und der Dokumenttyp, aber auch der komplette und unveränderte (aus dem ODT transformierte) XHTML-Body werden dabei in eigene Spalten geschrieben. Diese Dokumentensammlung bildet für den Redakteur einen Datenpool, den er nutzen kann. Zur Anzeige auf der Website lassen sich verschiedene Inhalte – zumeist in separaten Datenstrukturen als Plugins – mit den Alfresco-Dokumenten verknüpfen.

Ein alternativer Ansatz wäre, die importierten Dokumente direkt als Pages in TYPO3 zu verwalten. Die Alfresco-UID wäre dann eine zusätzliche Seiteneigenschaft, die Unterscheidung der verschiedenen Dokumententypen im DMS ließe sich mit entsprechenden Doctypes umsetzen. Den XHTML-Body würde man TYPO3-konform direkt als Inhaltselement „HTML“ in „tt_content“ speichern. Auf diese Weise könnten Dokumente aus Alfresco komplett und unverändert im Web als Inhaltsseiten dargestellt werden. Spezielle Entitäten in TYPO3 wären so nicht erforderlich.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung