t3n 15

Single-Source-Publishing mit Open Source: Alfresco-Kopplung an TYPO3

Seite 4 / 5

Import in TYPO3

Der Import von Dokumenten aus Alfresco wird regelmäßig per Cron über ein CLI-Script auf dem TYPO3-Server gestartet und erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Aufruf der Service-Methode „getDocsToPublish“: TYPO3 erhält eine Liste mit allen neuen oder geänderten Dokumenten (f4ph:Outgoing == true) in Form von UUIDs.
  2. Für jede dieser UUIDs wird die Service-Methode „getDocument“ aufgerufen. Das Dokument wird als transformiertes XHTML ausgeliefert und von TYPO3 in die Tabelle „tx_bphalfrescointerface_document“ importiert. Nach dem Import eines jeden Dokuments wird über die Methode „setOutgoingFalse“ das Flag „f4ph:Outgoing“ gelöscht.
  3. Über den Aufruf der Methode „getDocuments“ werden nun alle Alfresco-Dokumente ermittelt, die als publizierbar markiert sind.
  4. TYPO3 iteriert über alle Datensätze in der Tabelle „tx_bphalfrescointerface_document“. Für jeden Datensatz wird geprüft, ob dieser noch in Alfresco vorhanden und als publizierbar markiert ist. Ist der Datensatz nicht in der Liste der Alfresco-Dokumente vorhanden, so wird er aus „tx_bphalfrescointerface_document“ gelöscht.

Import in die Digital Concert Hall

Als zweites Zielmedium im Web wird die Digital Concert Hall mit Inhalten aus Alfresco bedient. Diese wurde mit Flash im Frontend und Drupal im Backend umgesetzt. Für Flash reicht in diesem Fall die XHTML-Datei nicht aus, es wird ein strikter aufgebautes XML benötigt. Der Transformer erzeugt das entsprechende Format für die DCH und stellt dieses über die Webscripts zur Verfügung. Damit besteht in Alfresco ein separater Aspekt, um medienspezifisch publizieren zu können. Zur einfachen Abgrenzung der Systeme erfolgt das Abholen der Dokumente ähnlich wie bei TYPO3 über ein Skript, das per Cron angestoßen wird. Allerdings werden hier die XML-Dateien in einer spezifischen Ordnerstruktur abgelegt. Der Import erfolgt durch Drupal aus dem Filesystem.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung