Entwicklung & Design

Ein Tutorial zum Einstieg in das PHP-Framework: Anwendungsentwicklung mit Symfony

Seite 2 / 7

Ausschnitt: propel.ini
propel.targetPackage = lib.model
propel.packageObjectModel = true
propel.project = blog
propel.database = mysql
propel.database.createUrl = mysql://localhost/
propel.database.url = mysql://blog:blog@localhost/blog
propel.mysql.tableType = InnoDB

Listing 2

Die Datei databases.yml verwendet die Markup-Sprache YAML (Yet Another Markup Language), die Symfony-weit Verwendung für Konfigurationsdateien findet. Das Markup ist sehr empfindlich, denn Einrückungen mit Leerzeichen sorgen für die Semantik. Tipp: Benutzen Sie keine Proportionalschriftart und keine Tabulatoren im Editor!

databases.yml
all:
 propel:
 class: sfPropelDatabase 
 param:
 phptype: mysql
 phptype: mysql
 host: localhost
 database: blo
 username: blog

Listing 3

ORM – Object-Relational-Mapping

Danach sorgt das Kommando „symfony propel-build-all“ dafür, dass aus dem DB-Schema ein für die konfigurierte Datenbank passendes SQL-File erzeugt und direkt in die Datenbank geschrieben wird. Gleichzeitig erzeugt der Codegenerator etliche PHP-Klassen, die uns unter Verwendung des ORM-Layers (Object-Relational-Mapping) „Propel“ komfortablen Zugriff auf unsere Datenbank ermöglichen. Anders gesprochen: Jede in unserem DB-Schema definierte Relation bekommt eine eigene PHP-Klasse. Einen neuen Blog-Eintrag können wir jetzt komfortabel ohne SQL anlegen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.