Entwicklung

Am 9. Dezember wurden in Potsdam die BIENE-Awards 2005 verliehen: Barrieren ausgestochen

Seite 3 / 4

Die Engagierten: Greenpeace Gruppe Berlin

Leitgedanke beim Redesign der Greenpeace-Berlin-Website war es, die
Barrierefreiheit optisch nicht zu sehr in den Vordergrund zu stellen.
Deshalb wurde auf typische Bestandteile barrierefreier Websites, wie
beispielsweise Buttons zum Verändern der Schrift, verzichtet. Trotzdem,
oder
vielleicht gerade deswegen, waren auch hier einige kritische Stellen zu
umschiffen.

Von Anfang an war klar, dass verschiedene Redakteure die Site
bearbeiten sollten – mit möglichst großer gestalterischer Freiheit,
auch was den Einsatz von Bildern betrifft. Daher befasste man sich lange
mit dem „alten“ (inzwischen eingestellten) „cron_cssstyledimgtext“
und entwickelte eine eigene Variante , die Eingabemöglichkeiten für
ALT-Texte und LONGDESC enthält. Zusammen mit einem neuen Wizard für
(Daten-) Tabellen und Formulare entstand die Extension
„sb_accessiblecontent“. Mit der in TYPO3 4.0
erscheinenden Version von „css_styled_content“ wird diese
Extension
voraussichtlich nicht mehr benötigt.

Zusätzlich wurde ein abgestuftes
Rechtesystem entwickelt, das unterschiedlich erfahrene Redakteure
durch individuelle Beschränkungen der verfügbaren Backend-Module,
Inhaltselemente und Formularfelder berücksichtigt. Außerdem können die
meisten Redakteure lediglich bestimmte Bereiche der Website editieren
(Zuständigkeiten nach Themen geordnet).

Zum
Einsatz kamen die Extensions „tt_news“, „mbl_newsevent“,
„indexed_search“, „goof_fotoboek“ (erweitert um die Extraktion von
EXIF- und IPTC-Daten),
„smile_glossary“, „realurl“ und „rtehtmlarea“. Neben der Konfiguration
des Editors hat die barrierefreie Ausgabe der
Indexsuche viel Anpassungsarbeit verursacht, da sie hartkodiert
in der Klasse angelegt war.
Auch für das Glossar und das Photobook wurden neue barrierefreie
Templates geschaffen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung