Gadgets & Lifestyle

Die besten Geek-Gadgets für Outdoor-Freaks

Infokappe: data4vision cap

Man muss nicht zwangsläufig Jet-Pilot oder Astronaut sein, um an die richtig coolen Gadgets heranzukommen. Der ambitionierte Läufer kann sich jetzt für das 21. Jahrhundert fit machen: Data4vision cap ist eine Hightech-Kopfbedeckung für sportlich aktive Nerds. Auf einem an der Unterseite des Schirms eingebauten Mini-Display kann man sich eine Vielzahl von Daten wie Herzfrequenz oder Kalorienverbrauch einblenden lassen. Des Weiteren hält einen die Kappe über Trainingszeiten, Geschwindigkeit oder Schrittfrequenz auf dem Laufenden. Man hat seine Werte also stets im Blick und muss nicht mühsam an einer Pulsuhr am Handgelenk herumfummeln. Damit das Ganze aber auch wirklich funktioniert, benötigen Läufer zusätzlich einen Ant+-kompatiblen Puls-Brustgurt und Schrittzähler. Bei Benutzung muss man allerdings auf eines gefasst sein: Passanten können den Kappenträger schon mal fragen, ob der Weg zur NASA nach Houston nicht doch ein wenig zu weit sei.

http://www.o-synce.com

Radlader: Nokia Bicycle Phone Charger

Was Smartphones betrifft, taumelt Nokia dieser Tage wie betrunken hin und her. Im Sektor der Ganz-Normal-Handys ist das Unternehmen dagegen nach wie vor eine Größe. Unzählige Menschen nutzen die simplen, aber soliden Geräte der Finnen. Entsprechend groß dürfte auch die Zielgruppe für Nokias Fahrradladegerät sein. Der „Bicycle Phone Charger“ funktioniert wie ein klassisches Fahrradlicht: Ein Flaschendynamo wird neben das Vorderrad montiert; berührt er den Reifen, entsteht beim Fahren Strom. Das Handy wird am Lenker befestigt und mittels 2-mm-Ladestecker verkabelt. Um das Gerät aufzuladen, muss mindestens eine Geschwindigkeit von 5 km/h erreicht werden, das Maximum liegt bei 50 km/h. Nach Nokia-Angaben lässt sich deren Modell 1202 mit einer Fahrzeit von 20 Minuten bei einer Geschwindigkeit von 10 km/h für eine Stunde Sprechzeit oder 74 Stunden Standby aufladen. Eine simple, aber ziemlich praktische Idee.

http://t3n.me/Bicycle_Phone_Charger

Actionkamera: GoPro 3D Hero System

Gute Nachricht für die etwa zwölf Besitzer von 3D-Fernsehgeräten in Deutschland – zumindest falls sie auch noch zufällig Mountainbiker, Wellenreiter oder Basejumper sind. Dann nämlich können sie ihren nächsten Abenteuerurlaub in High Definition und sogar in 3D dokumentieren. Das „3D Hero System“ des US-Herstellers GoPro ist ein wasserdichtes und stoßfestes Gehäuse, in das Sportler zwei 1080p-Kameras von GoPro stecken. Die Kameras werden miteinander verkabelt und dadurch synchronisiert. Das System kann dank unterschiedlicher Halterungen zum Beispiel auf einem Helm oder Brustgurt montiert werden. Denn schließlich kann man in 3D viel besser erklären, warum man aussieht wie eine ägyptische Mumie: „Ja, und dann kam plötzlich aus dem Nichts dieser Baum…“

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.