Entwicklung & Design

Rich-Client-Anwendungen mit ExtJs: Bitte recht komfortabel

Seite 5 / 5

Java-Programmierer können damit Webanwendungen komplett in Java entwickeln, die Umsetzung in JavaScript erfolgt durch GWT, das sich zudem leicht um eigene Widgets erweitern lässt. ExtGWT [2] und GWT-Ext [3] sind Vertreter solcher Erweiterungen, die eine Kapselung von ExtJs in GWT-Klassen bieten und dadurch eine Entwicklung von ExtJs-basierten Anwendungen in Java erlauben. Auf ähnliche Art und Weise funktioniert PHP-Ext [4], ein Wrapper für PHP.

Ein besonders interessantes Feature ist die Verbindung von ExtJs mit der AIR-Technologie von Adobe [5]. Webbasierte Anwendungen lassen sich so offline als Desktopanwendung verwenden. ExtJs bietet seit der Version 2.0.2 Klassen, mit denen die Erstellung von AIR-Anwendungen besonders einfach wird.

Die Applikation läuft nicht im Browser, sondern als AIR-Anwendung.

Die Applikation läuft nicht im Browser, sondern als AIR-Anwendung.

Lizenz

ExtJs besitzt eine duale Lizenz. Für den Einsatz in Open-Source-Software ist das Framework unter der GPL Version 3 lizenziert. ExtJs kann in solchen Fällen kostenlos verwendet werden, vorausgesetzt, die Anwendung ist ebenfalls unter der GPL veröffentlicht. Wer das Framework in einer kommerziellen Anwendung verwenden oder den Quellcode seines Projekts nicht veröffentlichen möchte, kann eine der kostenpflichtigen Lizenzen (Single-Developer-Licences) erwerben, die ab 289 USD erhältlich sind.

Fazit

Mit dem Erscheinen der Version 2.0 des Frameworks hat ExtJs einen großen Schritt in Richtung einer universell einsetzbaren Widget-Bibliothek gemacht. In der vor kurzem freigegebenen Version 2.1 kamen weitere Funktionen hinzu, die das Entwicklerleben vereinfachen. Der Wechsel der Lizenz, der mit dieser Version einherging, ist allerdings unter den Nutzern heftig umstritten, und viele haben einen Wechsel zu anderen Frameworks wie DOJO [6] angekündigt. Dieser Artikel stellt nur einige der vielen Möglichkeiten des Frameworks vor. Ein Blick auf die offizielle Internetseite des Projekts lohnt sich daher auf alle Fälle, um einen Überblick über die nicht erwähnten Möglichkeiten der DOM-Bearbeitung, Event-Handling und mehr zu bekommen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!