Software

timtab bringt TYPO3 Blogging bei: Bloggen mit TYPO3

Seite 2 / 2

Bei einigen Systemen müssen
Trackback-URLs gesondert eingetragen werden. timtab übernimmt dies
automatisch beim Speichern des Beitrags und zeigt im Feld Trackback die
gefundenen URLs sowie den Status des Pings an. Dabei steht eine „1“
für einen erfolgreichen Ping. Erscheint eine „0“ war der Ping nicht
erfolgreich und der zurückgegebene Fehler wird angezeigt. Wird eine
Trackback-URL nicht automatisch erkannt kann diese manuell eingetragen
und gespeichert werden.

timtab erweitert die tt_news-Extension um einen Reiter.

timtab erweitert die tt_news-Extension um einen Reiter.

Außerdem ist es mit timtab möglich Blog-Beiträge mit Desktop-Programmen
wie Blogjet, Ecto oder w.bloggar zu erstellen. So braucht man sich nicht erst am
TYPO3-Backend anzumelden um einen Beitrag zu verfassen, sondern erledigt
dies komfortabel mit einem der Tools und sendet den Beitrag anschließend an
seine Website, wo dieser automatisch erscheint. Damit dies
funktioniert muss das verwendete Programm über die Schnittstelle
„MetaWeblog API“ mit timtab kommunizieren können.

timtab besitzt
ein Plugin mit dem ein so genannter „Blogroll“, eine Sammlung von Links
zu anderen Weblogs, erstellt werden kann. Über verschiedene Attribute
lassen sich Beziehungen zu den Personen hinter Blogs beschreiben. Links
können so markiert werden, dass ersichtlich wird, ob es sich bei dem
verlinkten Blog um die Seite eines Freunds, Arbeitskollegen, Nachbarn
oder Familienmitglieds handelt oder ob man die Person schon einmal
getroffen hat. Auf Websites wie www.rubhub.com oder www.gmpg.org kann
man solche sozialen Netzwerke sichtbar machen. Die einzelnen Netzwerke
werden über TypoScript in timtab eingebunden.

TYPOSCRIPT – SETUP
page = PAGE
page {
  typeNum = 0
  config.headTag = <head profile="http://gmpg.org/xfn/11">
...
}

Listing 1

Die von timtab als Kommentarsystem genutzte Extension „Modern
Guestbook“ wurde um eine Funktion zum Einbinden so genannter Gravataren erweitert. Dies sind kleine Portrait-Bilder
oder Grafiken im Format 80 x 80 Pixel, die neben einem Kommentar
angezeigt werden können. Dazu muss man seine Abbildung zusammen mit
seiner E-Mail-Adresse bei gravatar.com registrieren. Schreibt man nun
einen Kommentar und gibt dabei die hinterlegte E-Mail-Adresse an,
erscheint das Bild neben dem eigenen Kommentar.

Ausblick

In Planung sind derzeit Features die häufig in Blogs anzutreffen sind:
RSS Feeds für Kommentare, eine Integration von „Flickr“ [4] zum
Veröffentlichen von Fotos, die Unterstützung der „MovableType API“, die
auf der „MetaWeblog API“ aufbaut und das Aktivieren und Deaktivieren
von Kommentaren und Trackbacks auch über lokal installierte Tools.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.