Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 16

Changelog 2.0

Seite 3 / 6

Fehlertoleranter Datenbankserver

Apache CouchDB [5] beschreibt sich selbst als eine verteilte, fehlertolerante und schemafreie dokumentenorientierte Datenbank, die über eine RESTful-HTTP/JSON-API angesprochen wird.

Das Konzept des noch recht jungen Projekts der Apache Group bezieht sich auf das in der Informatik bekannte ACID („Atomicity, Consistency, Isolation, Durability“). CouchDB garantiert die Verlässlichkeit der Transaktionen und die Integrität der Datenbank auch im Falle eines Versagens von Hard- und Software, allerdings nur, sofern die Daten selbst redundant gespeichert werden (RAID o.Ä.). Für den Fall von konkurrierenden und möglicherweise bi-direktionalen Replikationen bietet CouchDB Funktionen zur Erkennung und Auflösung von Konflikten. Zwar schafft der Einsatz von fehlertoleranter Hardware Schutz vor deren Ausfall, ein Absturz während einer laufenden Replikation über verteilte Systeme hinweg kann aber zu Inkonsistenzen führen, die unter Umständen nur mit großem Zeitaufwand zu beheben sind. Die Verwendung von CouchDB kann die Ausfallzeit in diesem Fall verringern.

Neben diesen für eine Open-Source-Datenbank innovativen Merkmalen setzt die Apache Group auf alte Bekannte: Als Skriptsprache zur Definition von Ansichten (Views) auf die Daten kommt JavaScript zum Einsatz – für Webentwickler ein gutes Argument, sich in ein neues Datenbanksystem einzuarbeiten.

Automatisiertes Deployment für Anspruchsvolle

Ruby on Rails überzeugt durch seine Einfachheit und Effizienz. Der Betrieb einer halbwegs ausfallsicheren Installation von Rails zeigt sich aber bisweilen noch immer schwierig. Zwar beherrschen mittlerweile viele Administratoren die Installation von Mongrel, darüber hinaus reicht die Kenntnis oft leider nicht. Daher ist es umso wichtiger, eine einfache und solide Lösung für die Publikation (Deployment) einer Rails-Anwendung zu nutzen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden