How-To

Das optimale Interface für internationale Websites: Andere Länder, anderes Design

Seite 3 / 3

Ein Beispiel für eine solche Methode ist die Bollywood-Technik der UX-Forscherin Apala Lahiri Chavan. Sie berichtet von einem Test einer Website in Indien, die Flugtickets verkauft. Obwohl sie Schwierigkeiten bei der Nutzung beobachten konnte, erhielt sie nur wenig Feedback von den Probanden.

Das änderte sich jedoch, als sie das Testen der Website in ein dramatisches Szenario einbaute, das aus einem Bollywood-Film stammen könnte: „Stellen Sie sich vor, Ihre Nichte steht kurz vor der Hochzeit, als Sie plötzlich herausfinden, dass ihr zukünftiger Mann bereits verheiratet ist und als Auftragskiller arbeitet! Sie haben die Beweise, aber nun müssen Sie schnell mit Ihrer Nichte zurück nach Indien fliegen – und dazu eben jene Website zur Buchung verwenden“.

Die Probanden ließen sich gerne auf dieses fiktive Szenario ein, und es fiel ihnen nun wesentlich leichter, umfangreiches Feedback zum Buchungsvorgang zu geben.

Fazit

Die Digitalisierung unserer Welt lässt uns näher zusammenrücken, die kulturellen Unterschiede verschwinden dadurch aber nicht. Wer seine Website entsprechend optimieren möchte, dem helfen Erkenntnisse aus der interkulturellen Forschung und ihre praktische Anwendung beim Design. Wichtig ist es aber vor allem, die eigene kulturelle Position ständig zu hinterfragen und die User Experience permanent mit Menschen zu optimieren, die aus den jeweiligen Zielgruppen und Kulturkreisen stammen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!