Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 8

Das Ende einer ewigen Beta: DirectMail 2.5

    Das Ende einer ewigen Beta: DirectMail 2.5

Newsletter mit TYPO3 hatten lange den Makel, dass DirectMail schwer zu bedienen war. Die neue Version der Erweiterung liegt jetzt vor und wird im Live-Einsatz erprobt. Zusammen mit den Aussichten auf weitere Entwicklungsschritte lässt sich darauf hoffen, dass bald kein Argument mehr für eine externe Lösung in puncto Newsletter-Kommunikation spricht.

Während der TYPO3-Konferenz in Karlsruhe wurde den Autoren nach ihrem Vortrag zum Status von DirectMail klar: Die Extension wird von mehr TYPO3-Nutzern für die Aussendung von Newslettern genutzt als gedacht. Eine kurzfristig organisierte „Birds of a Feather Session“ brachte eine große Wunschliste zu Tage. Aus der ewigen Beta sollte eine einfach zu bedienende und leistungsfähige Newsletterlösung werden. Und weil Ivan Kartolo, studentischer Mitarbeiter bei der d.k.d Internet Service GmbH in Frankfurt am Main, auf der Suche nach einem Thema für seine Diplomarbeit war, kam es dazu, dass erste Schritte zur Neuprogrammierung von DirectMail schnell umgesetzt werden konnten.

Erste Priorität: DirectMail einfacher machen

Viele Nutzer klagten über das latente Gefühl, mit DirectMail immer kurz vor einer Katastrophe zu stehen. Was passiert, wenn ich den falschen Knopf drücke? Wie war nochmal der Ablauf, den es zu befolgen gilt bei der Aussendung der einzelnen Newsletter? Diese Fragen sollten durch die Überarbeitung der Erweiterung minimiert werden. Ivan Kartolo stellte als erste Anforderung fest, dass die einzelnen Module zur Bedienung und zur Konfiguration besser voneinander getrennt werden müssen. So wird sichergestellt, dass Benutzungsszenarien möglich sind, die es erlauben, verschiedene Rollen im Newsletter-Aussendungsprozess anzunehmen.

Aussendung Step by Step

Ein weiteres großes Manko der bestehenden DirectMail war, dass es eines guten Gedächtnisses bedurfte, um einen Newsletter auszusenden. Gerade weniger routinierte TYPO3-Redakteure scheiterten an der komplexen und nicht gerade intuitiven Menüstruktur des Moduls. Als Lösung wurde ein Assistent erdacht, ähnlich dem zur Indexierung von Dateien im DAM. Dieser Assistent führt den Benutzer durch die einzelnen Schritte:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst